> > > > Dancop und BenchBros schaffen AOOC-Finaleinzug

Dancop und BenchBros schaffen AOOC-Finaleinzug

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news newEines der ersten großen Overclocking-Turniere mit Haswell-E als Plattform wird am 22. November 2014 in Moskau stattfinden. An der dazugehörigen Qualifikation teilgenommen haben auch zwei Nutzer bzw. Teammitglieder des Team-Hardwareluxx. Dancop alias Daniel Schier und BenchBro Andi Bock mussten sich zunächst einmal aber vermutlich zum letzten mal mit Intels Mainstream-Plattform beschäftigen, denn die Qualifikations-Hardware sah ein Mainboad mit Z97-Chipsatz und als Prozessor den Intel Core i7-4790K vor. Zur Berechnung der Punkte verwendet wurden die Benchmarks XTU, welcher auf 5 GHz limitiert wurde, Fire Strike Extreme mit einer GPU und PiFast.

Durch einen neuen Modus zur Teambildung war diesmal ein sehr taktisches Vorgehen gefragt und die Overclocker konnten nicht nur einfach jeder für sich versuchen, das Maximum aus der Hardware zu holen. Es ging für die beiden auch darum, in ein Team zu kommen, um sich gemeinsam qualifizieren zu können. Im neuen Modus wurden zwei Gruppen im Ranking gebildet: Platz 1-7 und Platz 8-14. Die Overclocker aus der ersten Gruppe konnten sich der Reihe nach aus der zweiten Gruppe einen Partner aussuchen. Wenn man also einen bestimmten Teampartner haben wollte, hat es nicht gereicht, das beste Ergebnis zu erreichen. Andi musste sogar ein paar gute Ergebnisse, die für den 4. Platz gereicht hätten, löschen und schlechtere verwenden, damit er in der zweiten Gruppe landete. Dancop lag auf Platz zwei und konnte sich Andi in der Folge aus dem Pool der zweiten Gruppe wählen.

Ranking der AOOC 2014 Qualifikation
Ranking der AOOC 2014 Qualifikation

Nun geht es für die beiden nach Moskau, wo neue Herausforderungen warten. So ändert sich die Hardware und auch bei den Benchmarks werden wohl andere Settings und komplett andere Benchmark-Software verwendet werden müssen. Aktuell planen die Organisatoren mit einem Intel Core i7-5960X, DDR4 Arbeitsspeicher von Corsair (Dominator 2800 MHz LPX 4x4 Gb Hynix single side), einem ASUS Rampage V Extreme sowie einer ASUS GTX 980 Strix oder MATRIX. Damit sich die Anreise für die Teams auch lohnt, darf zumindest die Hardware behalten werden. Im Raum stehen aber auch noch Preisgelder in einer Höhe von bis zu 10.000 US-Dollar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar82971_1.gif
Registriert seit: 20.01.2008
Kraichgau
HWLUXX OC-Team
Extrem-OC Anfänger
Beiträge: 19831
Andy nicht zu vergessen Mario
#5
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3671
Es kam ein i7-4790K zum Einsatz, Danke für den Hinweis. Wir haben die News eben korrigiert.
#6
customavatars/avatar184385_1.gif
Registriert seit: 11.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 177
Zitat True-Monkey;22657434
Glückwunsch Daniel

@KaHaKa

Wohl einfach ein Zahlendreher aber keiner deiner vermuteten CPUs
ARK | Intel® Core


Da der Text mittlerweile korrigiert wurde brauchen wir nicht mehr spekulieren - gemeint war der Core i7 4790K.
#7
Registriert seit: 19.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 190
Zitat
Damit sich die Anreise für die Teams auch lohnt, darf zumindest die Hardware behalten werden.
Hört sich ja so erstmal ganz nett an. Müsst ihr Anreise und Unterkunft eigentlich aus eigener Tasche bezahlen? Und kann man die Hardware nach eurem Extrem-OC noch "gebrauchen"? :)
#8
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11731
Zitat Daniel2;22658429
Hört sich ja so erstmal ganz nett an. Müsst ihr Anreise und Unterkunft eigentlich aus eigener Tasche bezahlen? Und kann man die Hardware nach eurem Extrem-OC noch "gebrauchen"? :)

Anreise und Unterkunft wird komplett bezahlt. In der Regel gibt man außer für ein paar Souveniers keinen einzigen Euro auf derartigen Events aus und sieht auch noch was von der Stadt :)

Die Hardware ist noch komplett zu gebrauchen!
Die paar Stunden, die wir da benchen, machen gar nix! Die hohen Spannungen werden von den niedrigen Temperaturen (-130 Grad) mehr als kompensiert. Ein Rechner der stock 3 Monate durchläuft hat sicher mehr hinter sich ;)
#9
customavatars/avatar82971_1.gif
Registriert seit: 20.01.2008
Kraichgau
HWLUXX OC-Team
Extrem-OC Anfänger
Beiträge: 19831
Jo!
#10
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4644
Zitat loopy83;22659220
Anreise und Unterkunft wird komplett bezahlt. In der Regel gibt man außer für ein paar Souveniers keinen einzigen Euro auf derartigen Events aus und sieht auch noch was von der Stadt :)

Die Hardware ist noch komplett zu gebrauchen!
Die paar Stunden, die wir da benchen, machen gar nix! Die hohen Spannungen werden von den niedrigen Temperaturen (-130 Grad) mehr als kompensiert. Ein Rechner der stock 3 Monate durchläuft hat sicher mehr hinter sich ;)

Das halte ich mal für ein Gerücht... Die CPU altert da sicher um Jahre und mit Kühlung kann man Elektromigration auch nicht kompensieren.
Schließlich ist die Spannung das Eine, aber da fließt auch extrem viel Strom durch viel zu Kleine Architekturen ;)
Ich will das nicht schlecht reden, aber verharmlosen kann man das auch nicht.
Im Endeffekt funktioniert die CPU nach den Parkour und der Verschleiß richtet sich nach der Fertigung bzw. Güte.

Ich wünsche euch maximale Erfolge und viel Glück!
#11
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11731
Ich denke, wenn man in ein paar Stunden die Alterung von 3 Monaten erreicht, sollte das in meinen Augen ein gutes Verhältnis sein :)
Ich habe ja nicht behauptet, dass 3h LN2 benchen = 3h stock Betrieb sind :wink:
#12
customavatars/avatar48561_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006
Wien
Korvettenkapitän
Beiträge: 2209
Zitat loopy83;22659220
Anreise und Unterkunft wird komplett bezahlt. In der Regel gibt man außer für ein paar Souveniers keinen einzigen Euro auf derartigen Events aus und sieht auch noch was von der Stadt :)

Die Hardware ist noch komplett zu gebrauchen!
Die paar Stunden, die wir da benchen, machen gar nix! Die hohen Spannungen werden von den niedrigen Temperaturen (-130 Grad) mehr als kompensiert. Ein Rechner der stock 3 Monate durchläuft hat sicher mehr hinter sich ;)


Gratuliere Andi !

Schön zu wissen das man des eh gesponsert bekommt. Da gibts auch andere die meinen das man das aus eigener Tasche ziehen muss und ....is wie immer lüge ;)

Das man die HW danach gebrauchen kann wie eine Karte die nicht LN2 gesehen hat glaub ich zwar nicht. So habe ich das selber erlebt und muss ja nicht 100% stimmen natürlich.

Trotzdem noch toi toi toi in Moskau Andi
#13
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11731
Zitat m0nsta;22661002
Schön zu wissen das man des eh gesponsert bekommt. Da gibts auch andere die meinen das man das aus eigener Tasche ziehen muss und ....is wie immer lüge ;)

Es gibt durchaus auch Events, wo man Anreise und Hotel selber zahlen musste. War z.B. auf der Computex dieses Jahr der Fall. Dafür gabs dann 15000€ Preisgeld für den ersten Platz. Muss man dann für sich selber abwägen, ob man dann daran teilnimmt oder nicht.
Ich ziehe "full sponsored" events vor, da kann man ein paar Euro mehr für die Quali investieren und macht am Ende zusammen mit den Erfahrungen und den ganzen neuen Eindrücken auf keinen Fall Miese :wink:

Daniel und ich geben uns Mühe ein gutes Ergebnis zu erreichen. Ist wie immer auch viel Glück dabei, ob man dann live eine gute CPU/GPU erwischt. Man kann 100-150MHz nicht einfach wegtweaken ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!