> > > > Unsere Artikel der letzten Woche

Unsere Artikel der letzten Woche

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news new

Auch eine Woche nach der Fußballweltmeisterschaft 2014 ging es auf Hardwareluxx.de wieder rund. Wir haben einige aktuelle Produkte aus der Hardware- und IT-Welt ausführlich auf den Prüfstand gestellt. Darunter die KFA2 GeForce GTX 750 Ti EX OC, fünf Modelle der AMD Radeon R9 280, das ASUS Maximus VII Ranger, das Zalman M1, die Microsoft Sculpt Ergonomic Desktop, das Bitfenix Neos, das LaCie 2big oder das Acer Liquid E3 Plus. Auch die Bose QuietComfort In-Ear-Kopfhörer oder die Kingston Mobilelite Wireless G2 und das SilverStone Milo ML07 standen bei uns auf dem Programm.

Wir haben an dieser Stelle alle Artikel der letzten Woche zusammengefasst und mit einer kleinen Leseprobe versehen. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen!

 

Freitag, 11. Juli 2014: KFA2 GeForce GTX 750 Ti EX OC im Test

kfa2 gtx 750ti ex oc test-teaserBereits Mitte Februar schickte NVIDIA mit seiner GeForce GTX 750 und GeForce GTX 750 Ti die ersten Vertreter der neuen "Maxwell"-Generation ins Rennen und konnte damit trotz eines Fertigungsverfahren von weiterhin 28 Nanometern die Energieeffizienz und dabei auch die Leistung seiner Grafikkarten weiter verbessern. In den letzten Wochen und Monaten tritt dabei auch NVIDIA-Boardpartner KFA2 verstärkt auf den deutschen Markt und versucht in Deutschland Marktanteile zu erobern. Einen entsprechenden "Maxwell"-Ableger, der obendrein auch noch übertaktet und mit einem eigenen Kühlsystem bestückt wurde, haben wir nun im Test. Auf den folgenden Seiten widmen wir uns der KFA2 GeForce GTX 750 Ti EX OC... [weiterlesen]

 

Samstag, 12. Juli 2014: Mini-ITX-Gehäuse Zalman M1 im Test

Scythe_Gekko_logoEin Mini-ITX-Gehäuse mit Vollausstattung - das möchte Zalman mit dem M1 anbieten. Die beiden Höhepunkte auf der langen Featureliste sind sicher die integrierte Lüftersteuerung und ein Hot-Swap-Laufwerkseinschub. Mit einer Aluminiumklappe im Frontbereich soll das M1 aber auch optisch überzeugen. Doch kann sich der Neuling gegenüber etablierten Konkurrenzmodellen behaupten...[weiterlesen]

 

Sonntag, 13. Juli 2014: Microsoft Sculpt Ergonomic Desktop im Kurztest

teaser sculptMicrosoft ist nicht nur für seine Betriebssysteme bekannt, auch als Hardware-Hersteller hat man sich seit längerem einen guten Namen gemacht. Gerade wenn es um Eingabegeräte und insbesondere ergonomische Eingabegeräte geht, ist Microsoft auf jeden Fall immer einen Blick wert. Wir haben uns die neueste Version des ergonomischen Desktop-Sets, die Sculpt Ergonomic Desktop angesehen. Für unter 75 Euro wechselt das Tastatur-Maus-Set bereits den Besitzer... [weiterlesen]

 

Sonntag, 13. Juli 2013: Bose QuietComfort In-Ear- und On-Ear-Kopfhörer im Praxistest

bose-quietcomfort-logoWer beruflich oder auch privat viel unterwegs ist, der kennt sicher die Suche nach den richtigen Kopfhörern, die nicht nur bequem sein sollen, sondern auch einen ausreichend guten Klang besitzen und zudem auch noch störende Außengeräusche möglichst gut abschirmen sollen. Bose hat sich in den vergangenen Jahren hier einen gewissen Ruf erarbeitet und wer ein Flugzeug besteigt, findet in der Mehrzahl auch die QuietComfort On-Ear-Kopfhörer auf den Ohren der Passagiere. Wir haben uns diese sowie als Alternative die ebenfalls mit einem aktiven Noise-Cancelation-System ausgestatteten In-Ears einmal etwas genauer angeschaut und diese auch über den Wolken auf ihre Alltagstauglichkeit hin überprüft... [weiterlesen]

 

Montag, 14. Juli 2014: Einsteigergehäuse BitFenix Neos im Test

Scythe_Gekko_logo

Die meisten PC-Gehäuse werden nach wie vor in schlichtem Schwarz angeboten. Ganz anders ist das beim neuen Einsteigergehäuse von BitFenix. Das Neos kann mit verschiedenfarbigsten Fronten und einem weißen oder schwarzen Korpus geordert werden. Doch bietet das 40-Euro-Modell mehr als nur die Qual der Wahl bei der Designvariante... [weiterlesen]

 

Montag, 14. Juli 2014: LaCie 2big mit Thunderbolt 2 im Test

lacie-2big-tb2-logoMit der LaCie Little Big Disk Thunderbolt 2 hatten wir bereits den ersten Massenspeicher mit der in zweiter Generation doppelt so schnellen Schnittstelle im Test. Mithilfe zweier SSDs im RAID0 wurde so auch die zusätzliche Leistung der zweiten Generation zumindest teilweise ausgeschöpft. Allerdings gehörte neben der Geschwindigkeit auch der Preis mit rund 1.200 Euro für 1 TB in die Oberklasse. Mit der 2big will LaCie auch die Kunden ansprechen, die deutlich mehr Daten per Thunderbolt 2 verfügbar haben wollen. Zusätzlich verfügt das RAID-System auch noch über einen USB-3.0-Anschluss. Dabei hat LaCie die 2big komplett neu aufgelegt und der Kunde muss sich nicht mehr zwischen der Anschluss-Art entscheiden. Dies hat auch zur Folge, dass der RAID-Controller im Gehäuse sitzt und die Festplatten nicht mehr einfach nur per Thunderbolt an den Host weitergeleitet und dort per Software-RAID zusammengeschlossen werden müssen. Ob die neue 2big von Thunderbolt 2 profitieren kann und welche Änderungen sich sonst noch zu zum Vorgänger ergeben, klären wir im nun folgenden Artikel... [weiterlesen]

 

Dienstag, 15. Juli 2014: Acer Liquid E3 Plus und Acer Liquid Z4 im Test

acerliquid teaserDer High-End Markt wird einmal im Jahr komplett erneuert - doch neben den extrem teuren Geräten, die sich viele meist nur mit Vertrag leisten (wollen), gibt es natürlich auch den Kundenkreis, der nicht so viel Geld für ein Smartphone ausgeben möchte. Oft sind die Grenzen zwischen 100 und 250 Euro, Flaggschiffe hingegen kosten bei Veröffentlichung eigentlich regelmäßig über 600 Euro. Wir haben uns zwei Geräte von Acer angesehen, das Liquid Z4 für 99 Euro und das Liquid E3 Plus für 250 Euro... [weiterlesen]

 

Mittwoch, 16. Juli 2014: Kingston Mobilelite Wireless G2 im Kurztest

kingston newMitte Juni testen wir das Lacie Fueldrive und das Kingston MobileLite Wireless als Speichererweiterung für Smartphones und Tablets. Schon da stellte sich Kingstons MobileLite Wireless als mobiler Alleskönner heraus. Jetzt gibt es das MobileLite Wireless G2 in der zweiten Generation, welches wir in diesem Kurztest genauer unter die Lupe nehmen werden... [weiterlesen]

 

Mittwoch, 16. Juli 2014: Fünf Modelle der Radeon R9 280 im Test

amd-radeon-2013Mit der Radeon R9 280 hat sich AMD ein im Preisbereich von etwas weniger als 200 Euro interessantes Modelle der Radeon-R9-Serie erschaffen. Insgesamt muss man aber immer wieder erwähnen, dass es durch die zahlreichen Modelle für den Käufer nicht leicht ist, sich für das richtige Modell zu entscheiden. Wer sich einen ersten Überblick über die aktuelle Mittelklasse verschaffen möchte, dem legen wir unserem Mittelklasse-Vergleich zwischen AMD und NVIDIA nahe. Nun aber soll es um fünf Modelle der Radeon R9 280 gehen, die sich allesamt in Sachen Takt und/oder Kühlung unterscheiden. Auf die Unterschiede geben wir im Folgenden etwas genauer ein und klären am Ende vermutlich auch die Frage, welche nun die beste Interpretation der Radeon R9 280 ist... [weiterlesen]

 

Donnerstag, 17. Juli 2014: ASUS Maximus VII Ranger im Test

IMG 4 logoJeder Hardware-Begeisterte wird sicherlich schon einmal davon geträumt haben, ein Mainboard aus der "Republic of Gamers" sein Eigen nennen zu dürfen. Ein Blick auf den Anschaffungspreis jedoch genügte in den meisten Fällen und der Traum war prompt geplatzt. Das Problem an der Sache war, dass ASUS bislang kein Budget-Modell für das untere Preissegment im Sortiment hatte, sodass hauptsächlich die besser betuchte Gesellschaft in den Genuss der Top-Platinen gekommen ist. Im letzten Jahr jedoch zeichnete sich mit dem Maximus VI Hero eine Wende ab: Für deutlich unter 200 Euro gab es nun endlich ein "Einsteigermodell". Nun ist das taiwanische Unternehmen einen Schritt weiter gegangen und möchte den Einstieg mit dem Maximus VII Ranger noch weiter erleichtern. Das ist doch einen Test wert... [weiterlesen]

 

Freitag, 18. Juli 2014: klein aber oho - SilverStone Milo ML07 im Test

Scythe_Gekko_logoMit dem Milo ML07 ist ein Gehäuse auf den Markt gekommen, das sich als Basis für ein wirklich kompaktes, aber leistungsstarkes Mini-ITX-System empfiehlt. Dabei ist es nicht nur platzsparend, sondern auch noch optisch unauffällig und so durchaus auch eine Option für den Einsatz im Wohnzimmer. Wie sich der Winzling in der Praxis schlägt, finden wir in unserem Test heraus... [weiterlesen]

 

Samstag, 19. Juli 2014: LG L40 und LG L70 im Doppeltest

lgl40l70Mit den beiden Acer-Geräten hatten wir bereits einen "teuer gegen billig"-Test in der letzten Zeit. Mit den beiden Geräten aus der L-Serie von LG wiederholen wir dieses Spiel - jetzt aber in einer noch tieferen Preiskategorie. 70 und 140 Euro kosten die beiden Geräte etwa im günstigsten Fall aktuell auf dem Markt. Das bedeutet, dass das LG L40 nur die Hälfte des L70 kostet. Ist es damit auch nur halb so gut? Wir haben uns die beiden Geräte genauer angesehen... [weiterlesen]