> > > > Neue Partnernews

Neue Partnernews

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Erst vor zwei Tagen haben wir von unseren Partnerseiten berichten. Nun ist es schon wieder so weit, dass unsere Partner neue und interessante Artikel veröffentlicht haben. So hat Hardware Labs Revoltec USB Hubs getestet. Wie unsere Partnerseite über die USB-Hubs urteilen, kann man hier nachlesen. Unsere Partnerseite PC-Max hat das Verax Mini-PC Case VX-2silver getestet. Die Firma Verax ist vor allem für seine hochwertigen Lüfter bekannt. Ob sie auch gute Gehäuse bauen kann, kann man hier erfahren. Als Dritter im Bunde hat TecCentral das LC6550 Power Silent-Netzteil getestet. Das Netzteil stammt nicht von einem namhaften Hersteller. Ob es sich dennoch lohnt, kann man hier nachverfolgen.

Kaum ein User verzichtet heutzutage noch auf ein USB-Gerät, sei es die optische Mouse oder die Multimedia-Tastatur. Ebensoviele Hersteller greifen auf die schnelle Schnittstelle zurück und statten ihre aktuellen Digitalkameras, Scanner oder externe Laufwerke damit aus. Um nicht in Port Not zu kommen, empfiehlt sich die Benutzung eines USB-Hubs. Dieser belegt nur einen einzigen Port am PC, bietet selber allerdings zusätzliche Anschlüsse, quasi die Dreiersteckdose für die USB-Geräte. Heute möchte ich euch zwei neue USB-Hubs der Firma Revoltec vorstellen. Zum einen den Revoltec USB-HUB 4-Port im UFO-Design und zum anderen seinen großen Bruder den Revoltec 7-Port USB-HUB.

Den vollständigen Artikel kann man hier finden.


Der Name Verax ist vielen von uns bekannt. Die von Verax auf den Markt gebrachten Lüfter sind für Ihre Laufruhe bekannt. Dass Verax auch Mini-PC Gehäuse vertreibt und mit Verax-Lüftern versehene Netzteile anbietet ist bestimmt noch nicht so bekannt. Die vertriebenen Lüfter sind, vergleichbar mit der Autoindustrie, der Mercedes unter den Lüftern. "Sommer, Sonne, comdize" Barebone made by Verax. Das ist der Werbeslogan von Verax. Ob es Ihnen nun auch gelungen, ist ein Gehäuse zu bauen, welches den mit Qualität gleichzusetzenden Namen Verax tragen darf?

Den ganzen Test findet man hier.


High-End Systeme der aktuellen Generation erfordern immer leistungstärkere Stromversorgung, vor allem dann, wenn jede Menge Peripherie versorgt werden soll. Längst gelten die 400W schon fast als Standard., deren Grenzen recht bald ausgelotet sind, wenn man beipielsweise noch zusätzlich Overclocking betreibt. Warum also nicht gleich auf 550W umsatteln und in Zukunft "Ruhe" haben? Jedoch sind solche Netzteile nicht grade billig und oftmals oberhalb der 100Euro Grenze angesiedelt. Eine Ausnahme macht das LC-Power Silent 550W Netzteil, was sich auf unserem Teststand beweisen musste. Der Name verspricht "Silent" Betrieb bei satter Leistung. Inwieweit wir dieses Label nachvollziehen konnten, erfahrt Ihr im folgenden Artikel.

hier

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag