> > > > Neue Partnernews

Neue Partnernews

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Es ist wieder Mal an der Zeit über Neuigkeiten unserer Partnerseiten zu berichten. Unsere Partnerseite TecCentral hat den SLK948U der Firma Thermalright getestet. Den kompletten Test findet man hier. Im neuesten Test von TobiTech steht alles im Zeichen der Mäuse und deren Zubehör. Es wurden die Produkte von Rantopad getestet. Darunter befindet sich das C4 Mauspad und die den Glidetapes ähnlichen Mousekeeper. Den ausführlichen Test kann man hier verfolgen. Als Letzter im Bunde hat Planet3DNow! ein sehr interessantes Review über Midrange Grafikkarten-Roundup gemacht, in dem Grafikkarten für unter 200 Euro getestet wurden. Der komplette Test ist hier nachzulesen.

Wer kennt sie nicht und wer hat noch nie einen Thermalright Kühler besessen! Verarbeitungsqualität gepaart mit brachialer Leistung und flexibler Lüfterwahl. Dies sind nur ein paar Gründe die für Kühler aus dem Hause Thermalright sprechen. Heute bei uns im Test der SLK948U, der einzige Thermalright Kühler der auch den Athlon 64 unterstützt.


Den ausführlichen Test kann man hier verfolgen.


Viele kennen die bereits schon länger auf dem Markt verfügbaren Glidetapes, die an sich sehr ähnlich aussehen und auch preislich ungefähr gleich liegen (ca.13 €). Im Gegensatz zu den Pads von Glidetapes sind die Rantopads um einiges Steifer, schwerer und haben auch keine so weiche Oberfläche. Bei den Glidetapes war es oft der Fall dass sie sich durch ein falsches Lagern die Pads verformt haben und so somit nie mehr plan auf dem Schreibtisch auflagen. Das ist durch das höhere Gewicht nun nicht mehr der Fall. Hinzu kommt noch das die Oberfläche der Pads eine Idee gleitfähiger ist.


Wie sich das Pad und die Mousekeeper anfühlen und wie sie sich im Test anstellen, kann man hier nachlesen.


Normalerweise läuft ein Grafikkarten-Review immer nach dem selben Schema ab. Man nimmt zwei Testkandidaten, die in Sachen Technologie einigermaßen zueinander passen und schickt sie durch eine Reihe von Tests, um am Ende den Sieger zu ermitteln. Dieses Mal jedoch lautete unsere Ausschreibung an die Hersteller ein wenig anders: "schickt uns eine Grafikkarte für unter 200 Euro, mit welchem Chip und welcher Ausstattung ist uns egal", denn in diesem Artikel wollen wir testen, was für den User mit weniger Budget abseits der 600 EUR Topmodelle vom Schlage einer X800 oder GeForce6 zu einem fixen oberen Preislimit zur Verfügung steht. Insgeheim hatten wir damit gerechnet, ein relativ buntes Teilnehmerfeld zu erhalten, denn in diese Kategorie fallen zum Beispiel auch Karten mit Matrox Parhelia oder S3 Deltrachrome Chip. Aber die Hersteller wissen natürlich um die Schwerpunkte und Stärken ihrer Karten und so sind wieder nur Karten mit ATI und NVIDIA Chips bei uns eingetroffen, welche den Preisrahmen der Ausschreibung erfüllten.


Den ausführlichen Test findet man hier.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag