> > > > Lesertest mit ASUS: Das sind die Teilnehmer

Lesertest mit ASUS: Das sind die Teilnehmer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusWir starteten nicht nur mit unserem Adventskalender in den Dezember, sondern auch mit einem neuen Lesertest. Gemeinsam mit ASUS hielten wir Ausschau nach drei Hardwareluxx-Lesern und Community-Mitgliedern, die eines von drei ASUS-Mainboards testen wollten. Zur Verfügung gestellt wurden drei verschiedene Modelle unterschiedlichster Preisklassen und Baugrößen.

Der kleinste Vertreter ist dabei das ASUS Maximus VI Impact, das trotz seines kleinen Mini-ITX-Formats so einiges zu bieten hat. Die kleinen Platine nimmt nicht nur alle aktuellen „Haswell“-Prozessoren in ihrem Sockel LGA-1150 auf, sondern kommt auch mit zwei DDR3-Arbeitsspeicher-Modulen sowie einer zusätzlichen Grafikkarte im PCI-Express-x16-Slot zurecht. Dazu gibt es 7.1-Sound, Gigabit-LAN, vier SATA-Ports, vier USB-3.0-Schnittstellen, HDMI und DisplayPort-Anschluss. Sogar ein Funkmodul mit WLAN und Bluetooth hat es auf die 17 x 17 mm kleine Platine geschafft.

Etwas größer ist da das ASUS Maximus VI Gene, das schon im Micro-ATX-Format daherkommt. Zur Grundausstattung zählen hier vier DDR3-Speicherbänke, zwei PCI-Express-Grafikkarten-Slots und ein PCIe-x4-Port. Dank Z87-Chipsatz kommt das ASUS-Mainboard ebenfalls mit allen aktuellen „Haswell“-Prozessoren zurecht. USB 3.0, Gigabit-LAN, SATA III, 7.1-SupremeFX-Sound, SLI- und CrossFire-Support sowie zahlreiche Overclocking-Features sind ebenfalls mit an Bord.

Noch mehr Anschlüsse, aber auch Platz bietet das ASUS Maximus VI Formula, das unsere Leser ebenfalls für ihre Tests auswählen konnten. Dieses kommt im herkömmlichen ATX-Formfaktor daher und kann mit gleich drei PCI-Express-x16-Grafikkarten-Slots aufwarten. Ein Wireless-LAN-Modul wie Bluetooth-Support gibt es ebenso wie USB 3.0, Gigabit-LAN, SATA III oder 7.1-Onboard-Sound. Dazu gibt es einen HDMI-Port, einen DisplayPort-Anschluss, vier Speicherbänke und einen LGA1150-Sockel für Intels „Haswell“-CPUs. Zudem sind die Power- und Reset-Buttons sowie einige Diagnose-LEDs direkt auf dem PCB angebracht. Highlight des ASUS Maximus VI Formula dürfte allerdings dessen Kühlung sein. So ist die Platine von einer großen Kunststoffabdeckung verhüllt, die von der TUF-Serie übernommen wurde und die heiße Abwärme von Grafikkarten oder anderen Steckkarten von den eigenen Bauteilen fernhalten soll. Weiterhin lässt sich das Mainboard in einen bestehenden Wasserkühlungs-Kreislauf integrieren. Hierfür stehen zwei G-1/4-Zoll-Anschlüsse parat.

Im Einzelhandel kosten die Boards derzeit zwischen 200 und 265 Euro. Wir haben uns heute Vormittag einen Teller voller Plätzchen gekrallt und uns an die Auswahl der Tester gemacht. Das ASUS Maximus VI Formula geht an unseren User "BAdt", das ASUS Maximus VI Gene an "RNB" und das ASUS Maximus VI Impact an "Sebbe83". Sie werden in den kommenden Minuten über den weiteren Verlauf informiert.

Wir freuen uns auf ausführliche Testberichte und wünschen den drei Teilnehmern viel Spaß beim Testen!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase: Bis zum 18. Dezember.
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 20. Dezember.
  • Testzeit bis zum 31. Januar.

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von ASUS sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx.
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig.
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt.
  • Die drei Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern.
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behält ASUS sich vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen.
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum. 

Social Links

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 06.04.2013

Obergefreiter
Beiträge: 111
Bei mir schon am Mittwoch Abend und ich schreibe bereits mit dem neuen System im Grundaufbau mit Standardeinstellungen ;)
#10
customavatars/avatar163405_1.gif
Registriert seit: 17.10.2011
im grünen Herzen Deutschlands
Kapitän zur See
Beiträge: 3788




#11
customavatars/avatar163405_1.gif
Registriert seit: 17.10.2011
im grünen Herzen Deutschlands
Kapitän zur See
Beiträge: 3788
Das WE war Bastelstunde :):









Und das Review neigt sich dem Ende entgegen.
#12
customavatars/avatar165683_1.gif
Registriert seit: 29.11.2011
Lippe
Flottillenadmiral
Beiträge: 4299
Alter Falter... Freu mich auf das Review ;)
#13
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33768
Die Bilder sind schon mal richtig gut geworden.
#14
customavatars/avatar163405_1.gif
Registriert seit: 17.10.2011
im grünen Herzen Deutschlands
Kapitän zur See
Beiträge: 3788
Ich bin dann soweit fertig:

[Lesertest] Asus Maximus VI Formula
#15
customavatars/avatar93562_1.gif
Registriert seit: 21.06.2008
Jena
Flottillenadmiral
Beiträge: 5467
Ach wenn ich mir BAdts Bilder anschaue weiß ich was ich mir zu Weihnachten wünschen sollte :D

Aber meiner ist soweit auch fertig:

http://www.hardwareluxx.de/community/f12/asus-maximus-vi-impact-kleines-kraftwerk-1003989.html

Danke nochmal an das Team Hardwareluxx und ASUS für die Teilnahme und das Testmuster!
#16
Registriert seit: 06.04.2013

Obergefreiter
Beiträge: 111
Und last but not least http://www.hardwareluxx.de/community/f12/asus-maximus-vi-gene-klein-aber-oho-1004387.html
#17
Registriert seit: 26.05.2013

Matrose
Beiträge: 3
How Photoshop is in these pictures?
That's because they are impeccable...

Zitat BAdt;21759623
Das WE war Bastelstunde :):









Und das Review neigt sich dem Ende entgegen.
#18
customavatars/avatar163405_1.gif
Registriert seit: 17.10.2011
im grünen Herzen Deutschlands
Kapitän zur See
Beiträge: 3788
Thanks :).

I don't use Photoshop for editing instead i use Gimp.

But there wasn't that much editing necessary, because i used a photo lamp + tripod.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!