> > > > EPoX 8KDA3+ im Test

EPoX 8KDA3+ im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Und schon wieder ein Sockel 754-Mainboard mit nForce 3 250Gb-Chipsatz im Test - diesmal ist es das Epox 8KDA3+. Bei einem Epox-Board dürfen natürlich nicht reichliche Overclocking-Optionen fehlen, das Board kann aber auch ohne die Nutzung der Features reichlich Eindruck machen. Mit insgesamt 6 Serial ATA-Ports (zwei über den nForce, vier über einen Silicon-Image-Controller), einem Gigabit Ethernet Netzwerk, 8-Kanal-Sound, 8 USB 2.0-Ports, Port80-Debug-Kontrolle und vielen anderen kleinen Raffinessen sieht es auf dem Papier schon mal eindrucksvoll aus. In unserem Test hofften wir natürlich auch auf eine standesgemäße Performance des neuen nForce 3 250Gb-Chipsatzes - und schließlich auch auf gute Overclocking-Resultate des Chipsatzes, der nun ja einen PCI-Fix besitzt.


Zu unserem Review kommt man über diesen Link.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag