> > > > Lesertest: Es gilt drei OCZ-ZT-Netzteile mit 650 Watt zu testen

Lesertest: Es gilt drei OCZ-ZT-Netzteile mit 650 Watt zu testen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

oczEin Lesertest jagt bei uns trotz sommerlichen Temperaturen den nächsten: Gemeinsam mit OCZ suchen wir drei Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die in den nächsten Wochen selbst Hardware-Redakteur sein und eines von drei OCZ-Netzteilen mit 650 Watt bei sich zu Hause auf den Prüfstand stellen wollen. Die ZT-Reihe von OCZ bedient dabei den Performance- und Gaming-Markt, macht im Falle der 650-Watt-Version mit einem modularen Kabelmanagement und 80Plus-Bronze-Zertifikat auf sich aufmerksam und wird von einem großen 140-mm-Lüfter auf Temperatur gehalten. Die 12-Volt-Schiene leistet maximal 54 Ampere, während die kleinen 3,3- und 5,0-Volt-Schienen 24 bzw. 30 Ampere zur Verfügung stellen. Den ATX-Stromspender gilt es jetzt zu testen.

Testet das OCZ ZT 650W!

Die Teilnahmebedingungen hierfür sind wie immer einfach: Wer eines der drei 650-Watt-Netzteile bei sich zu Hause einem Praxistest unterziehen und anschließend behalten möchte, der muss lediglich eine kurze Bewerbung in den Kommentaren dieser News absetzen. Darin muss natürlich kein kompletter Lebenslauf mit Passfoto enthalten sein. Kurze Informationen zur Person (Alter, Beruf, Herkunft, Hobbies, etc.) sollten aber gemacht und die Testmethoden offen gelegt werden. Außerdem sollte die Frage „Warum ihr am OCZ-Lesertest teilnehmen möchtet“ kurz beantwortet werden. Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion alle drei Teilnehmer aus.

Wir freuen uns auf ausführliche Testberichte und wünschen den drei Teilnehmern viel Spaß beim Testen!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase: Bis zum 30. Juni.
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 06. Juli.
  • Testzeit bis zum 11. August.

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von OCZ sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx.
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig.
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt.
  • Die drei Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern.
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behält OCZ sich vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen.
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum.

Social Links

Kommentare (21)

#12
Registriert seit: 30.12.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 200
Vielleicht macht es dem Einen oder Anderen ja auch spaß Hardware zu testen ;) Klar ist die Sache nicht ganz uneigennützig, ich hab z. B. nur ein 6 oder 7 Jahre altes Enermax Liberty mit 400 Watt und wollte sowieso bald auf ne größere Graka upgraden, da passt das ganz gut und wer geht schon arbeiten ohne sich bezahlen zu lassen? Muss ja jeder selber wissen was er macht und was nicht :P

Edit:
Zitat danicool;20802968
Hi Di Ho ;) Hallo Welt ;) ;) ;)
Dann ging es weiter mit einem 386 , 486 DX + und und und , (ah das waren Zeiten ;) Turboknopf drücken und aus 33MHz wurden 66MHz ! Tuning vom feinsten heheheh


Allerdings ^^ Das war mal eben auf Knopfdruck 100% Overclock :D
#13
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 489
Zitat GodssoN;20804213
Vielleicht macht es dem Einen oder Anderen ja auch spaß Hardware zu testen ;) Klar ist die Sache nicht ganz uneigennützig, ich hab z. B. nur ein 6 oder 7 Jahre altes Enermax Liberty mit 400 Watt und wollte sowieso bald auf ne größere Graka upgraden, da passt das ganz gut und wer geht schon arbeiten ohne sich bezahlen zu lassen? Muss ja jeder selber wissen was er macht und was nicht :P

Edit:


Allerdings ^^ Das war mal eben auf Knopfdruck 100% Overclock :D






Ja genau " Zack" overclockt ;) aber dazu vor dem Starten von zbs. Theme Park noch schnell ein bisi Speicher freigegeben und ein paar andere dos einstellungen gesetzt das man auch ja nicht die Fehlermeldung beim starten bekommt zu wenig Speicher frei , und heute hab ich 16 GB im Rechner unfassbar ;) ach ja xD
#14
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14497
So, Endspurt hier! :D
#15
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11137
Hallo Hardwareluxxcommunity,

mein Name ist Thomas, ich bin 27 Jahre alt und bin Fachinformatiker für Systemintegratorion bei einer größeren deutschen Spedition.

Warum möchtest du das Netzteil testen?
Da ich in meinem Hauptsystem bereits ein OCZ Netzteil habe würde ich gerne schauen, was passiert wäre,
wenn ich vor 1,5 Jahren 20€ mehr in die Modulare Version meines Netzteils gesteck hätte.
Zusätich suche ich einen Grund mal wieder an meinem PC bisschen zu schrauben ;).

Testsystem 1
i7 [email protected],4GHz
Intel HD3000, GTX 770 bestellt [COLOR="#FF0000"](*ehemals NVIDIA GTX 560 Ti)[/COLOR]
MSI Z68A-GD65 - Mainboard hat Spannungs-Messpunkte
4x 4GB Kingston HyperX
Lian Li PC-7FN
OCZ ZS 650W

Testsystem 2
i3 [email protected],8GHz
Intel HD2500
ASRockH77M-ITX
2x 8GB Kingston HyperX
Lian Li PC-Q07B
Enermax Libertiy 400W

Was würde ich im Review abhandeln?
-Unboxing
-Messen der Kabellängen

Testsystem 1
Vergleich des Netzteiles mit einem OCZ ZS 650W bezüglich:
-Stromverbrauch Load/Idle
-Spannungen Load/Idle - am Mainboard gemessen mit Multimeter
-Lautstärke Load/Idle
-Vorher/Nachher Bilder der Verkabelung

Testsystem 2
Vergleich des Netzteiles mit einem Enermax Libertiy 400W bezüglich:
-Stromverbrauch Load/Idle
-Lautstärke Load/Idle
-Vorher/Nachher Bilder der Verkabelung
-Vergleich des Kabelmanagments

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich für den Test ausgewählt würde.

Mit freundlichen Grüßen,
Kaiser


E: Update wegen Grafikkartenlüfterdefekt
#16
customavatars/avatar172093_1.gif
Registriert seit: 25.03.2012
Düsseldorf
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
[CENTER]Hallo liebes Hardwareluxx-Team!



Zuallererst möchte ich mich bei euch für die Möglichkeit eines Lesertests bedanken.
Nun kurz zu meiner Person:
Ich bin aktuell 17 Jahre alt und besuche ein Gymnasium in der Nähe von Düsseldorf. Das Fach Deutsch habe ich als LK belegt, deswegen kann ich behaupten, dass ich über ein sehr gutes
Deutsch verfüge. Eine Spiegelreflex (Nikon D3100) kann ich des Weiteren mein Eigen nennen; die dazu gehörenden Fotografie-skills besitze ich natürlich auch ;)


Meine Hardware:
i7 3770K
Asus Maximus V Gene Z77
G.Skill 2x4GB 1333Mhz DDR3 RAM
Evga Nvidia GTX 570 SC
Corsair Force GT 120GB
Seagate Barracuda EcoGreen 1TB
Corsair HX650W
Parvum Systems S1.0 Case

Wasserkühlung:
Prozessor und Grafikkarte werden von einem/zwei 240er Radiator/en gekühlt.


Konzept:

Ich stelle mir vor erst ein Unboxing-Video zu erstellen, da ich über sehr gute Videobearbeitungsskills verfüge (After Effects CS6). Als Kamera würde selbstverständlich meine Nikon D3100 zum Einsatz kommen. Ich könnte mir auch vorstellen, den Lesertest komplett als Video zu fertigen; natürlich nur mit Zustimmung von Hardwareluxx und OCZ.
Die genaueren Kriterien für den Test kann ich allerdings zu dem jetzigen Zeitpunkt nicht nennen, da ich diese erst noch in Ruhe ausarbeiten möchte. Der Test soll so professionell wie möglich sein. :)
Eins kann ich aber jetzt auch schon sagen: Die herkömmlichen Punkte werden abgearbeitet werden, wie z.B. Spezifikationen, Danksagung, Lautstärke, Fotos, Videos, Features, Besonderheiten, Preis, Fazit usw...



Vielen Dank für eure Zeit und ich hoffe auf eine baldige Zusammenarbeit,
Lennart // x7i0NN[/CENTER]
#17
customavatars/avatar93562_1.gif
Registriert seit: 21.06.2008
Jena
Flottillenadmiral
Beiträge: 5467
Hallo an Alle,

mein Name ist Sebastian, ich bin 29 Jahre alt und Arbeite gerade an meiner Doktorarbeit (bei einer industrienahen Forschungseinrichtung).
Mein gelernter Beruf ist Informatiker, jedoch habe ich dann Werkstofftechnik/Wissenschaften studiert.

Warum möchtest du das Netzteil testen?

Nach meinen Anfängen im Computerland ;) seit 1990 und vielen gestorbenen Netzteilen und Kämpfen mit zu langen oder kurzen Kabeln schaffte ich mir 2008 das erste Modulare Netzteil an.
Das war noch ein Enermax Modu welches leider einen etwas nervigen Lüfter hatte und kein voll modulares Kabelmanagement (Die Ansprüche steigen ja).
Zur Zeit werken bei mir zwei voll modulare Netzteile von Seasonic (X-650) und Corsair (AX750).
Nun bin ich natürlich neugierig was OCZ in diesem Bereich zu bieten hat.

Ich habe zwei Testsysteme zur Verfügung

Rechner Nummer 1:
i7 2600K
NVIDIA GTX 680 oder ATI 4870
ASUS Maximus IV Gene-Z (Z68)
4x 4GB Corsair Platinum
SilverStone Temjin Evolution TJ08-E
Seasonic X-650
H80i Kühlung

Rechner Nummer 2:
3930K
NVIDIA GTX 680 oder ATI 4870
ASUS Rampage IV Extreme (X79)
8x 2 G.Skill RipJawsZ
SilverStone Temjin TJ07 (Gemoddet)
Corsair AX750
Komplette Wasserkühlung

Jeweils können mehrere 3,5" Festplatten und SSDs verbaut werden.

Was würde ich im Review abhandeln?

Natürlich eine detaillierte Beschreibung und Fotos von :

-Verpackung und Zubehör
-Verarbeitung (allgemeinen)
-Innenleben
-Kabellängen und Verarbeitung
-Einbau in die Systeme
-Lautstärke unter Vollast
-Stabilität
-Vergleich mit der Konkurrenz
-Fazit

Ich würde mich freuen wenn ich ein Netzteil testen dürfte :)

Gruß
Sebastian
#18
Registriert seit: 17.07.2011
Dschalalkot
Kapitän zur See
Beiträge: 3662
Hallo ich bin der Paul,

ich bin 28 Jahre alt und bin kurz davor mein Studium abzuschliessen. Doch trotzdem würde ich gerne das Netzteil zu testen, soviel Zeit muss sein für mein Hobby. Ja spiele gerne mit unterschiedlichen Hardwarekonfigurationen rum und deshalb bewerbe ich mich. Ich werde auf zwei Testsystem zurück greifen. Zum einen werde ich die Lautstärke betrachten und zum anderen verfügt meine Zockerkiste über genug Power um das Netzteil auszulasten. Mein Fokus wird auf Verarbeitungsqualität, Lautstärke und Benutzerfreundlichkeit liegen. Auch den Wakübereich kann ich mitabdecken und auch ist ein Strommessgerät vorhanden. Sehr freuen würde es mich wenn ich in die nähere Auswahl komme. Danke für Die gelegenheit mich zu bewerben.
#19
customavatars/avatar54425_1.gif
Registriert seit: 27.12.2006
Bei den Weinsäufern..
Admiral
Beiträge: 8387
Dann probier ich auch mal mein Glück:)

Mein Name ist Daniel, 36 Jahre alt, komme aus Besigheim und bin von Beruf seit knapp 17 Jahren Altenpfleger (also doch einem sehr untechnischen Beruf:) )
Hobbies sind in erster Linie meine zwei Töchter, Musik, lesen und natürlich: seit knapp 20 Jahren PC Basteleien inkl. Wasserkühlung und Case Modding.
Warum ich das Netzteil gerne testen würde?
Habe sein knapp zehn Jahren BeQuiet Netzteile verbaut, und wäre neugierig auf ein NT eines anderen Hersteller. Zudem nutze ich seit längerem eine SSD von OCZ und bin mit dieser sehr zufrieden. Abschliessend finde ich das OCZ Netzteil durch seine Farbgebung und vor allem die Flachbandkabel sehr interessant.

Testsystem wäre:
- i5 2500k
- Asrock Extreme 3 Gen3
- Asus GTX660ti
- Eine OZC Vertex2 64Gb SSD, eine SanDisk 64GB SSD sowie eine 500GB WD HDD
- Bequit 430Watt Netzteil mit Kabelmanagenemt

Was ich testen bzw. berichten würde:
- Lieferumfang, Verpackung und allgemeine Optik des Netzteiles mit Fotos
- Länge, Flexibilität und Qualität der Kabel
- Lautstärkevergleich mit dem BQ 430w im Idle, Spielebetrieb und hoher Last (Benchmark, Prime95)
- Verbrauchsmessungen mit Strommesgerät, auch hier der vergleich zum BQ 430 im Idle, Spielebetrieb und hoher Last

Würde mich, wie die anderen auch, freuen wenn ich das Netzteil testen dürfte:)
#20
customavatars/avatar137402_1.gif
Registriert seit: 17.07.2010

Modder im Enermax Contest
Beiträge: 1382
Hallo,

mein Name ist Tom, bin 17 Jahre alt und besuche aktuell noch das Gymnasium in der 11. Klasse. Ich komme aus Minden und zu meinen Hobbys gehören neben Fahrrad fahren und schwimmen auch das Programmieren und ich beschäftige mich immer gerne mit neuen technischen Gerätschaften aller Art.
Ich würde gerne dieses Netzteil testen, da ich mich sehr für Technik und besonders für neue Erfindungen interessiere.

In meinem Test würde ich zuallererst auf das Zubehör des Netzteils eingeben. Gibt es her eventuell Besonderheiten im Vergleich zu anderen Herstellern?
Direkt dabei würde ich auch die Verarbeitungsqualität genauer betrachten. Ist das Netzteil solide und machen vor allem die Kabel/Steckverbindungen einen stabilen Eindruck.
Zuallerletzt würde ich hierbei noch die Einbaufreundlichkeit bewerten. Sind hierbei auch alle Kabel lang genug und die Anschlüsse an den Kabeln sinnvoll gewählt? Dies ist wohl auch der Teil, bei dem alles mit Fotos bekräftigt wird.

Den zweiten Teil würde ich mit Strommessungen beginnen. Hier interessiert es mich besonders, wie dich das Netzteil im Idle schlägt und ob es noch viel Strom zieht, sobald der PC ausgeschaltet ist.
Auch würde ich die Lautstärke des Netzteiles unter Verschiedenen Auslastungen bewerten.

Im letzten Teil würde ich das Netzteil noch gegen andere Netzteile vergleiche.

Netzteile zum Vergleich:
BeQuiet Straight Power 560W E8 (80 Plus Silber)
Corsair AX760i (80 Plus Platin)
Sharkoon Silentstorm CM 460W (80 Plus)

Hierfür würde ich Strommessungen mit den Netzteilen durchführen und diskutieren, die Effizienz für das Netzteil in Ordnung ist oder der Preis von OCZ zu hoch angesetzt wurde.

Zum Abschluss noch das Testsystem:
Intel Core i5 2500K
ASRock Z77 Pro4-M
8 GB RAM
GTX 660 Ti
128GB SSD
2* 3TB Festplatte

MfG
Tom
#21
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11137
Hab meine Bewerbung wegen Grafikkartendefekt aktualisiert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!