> > > > Lesertest: Testet ein Rasurbo Vort-X U3!

Lesertest: Testet ein Rasurbo Vort-X U3!

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

rasurbo lesertest_logoUnd wieder einmal mehr sind unsere Leser gefragt: Gemeinsam mit Rasurbo suchen wir ab sofort drei fleißige Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die gerne ein aktuelles Gehäuse testen wollen. Konkret geht es um das Rasurbo Vort-X U3, welches vor noch nicht allzu langer Zeit ins Rennen geschickt wurde. Trotz des vergleichsweise geringen Anschaffungspreises von knapp unter 40 Euro soll der 185 x 408 x 475 mm große und rund 7,2 Kilogramm schwere Neuling alles bieten, was das Herz eines jeden Hardware-Bastlers erfreuen dürfte. So bringt das Gehäuse nicht nur ATX-, micro-ATX oder Mini-ITX-Mainboards unter, sondern bietet auch Platz für drei 5,25-Zoll-Geräte und bis zu sieben 3,5-Zoll-Laufwerke. Um für eine ausreichende Belüftung sorgen zu können, verpasste Rasurbo seinem Vort-X U3 Montageplätze für bis zu fünf Lüfter.

Während an Front- und Rückseite jeweils ein 120-mm-Lüfter für Frischluft sorgen, lassen sich auf dem Seitenteil wahlweise zwei weitere 120-mm-Rotoren oder aber drei kleinere 80-mm-Lüfter verbauen. Ab Werk ist allerdings nur ein einziger Lüfter angebracht. Die Slotblende bietet zwei USB-3.0-Anschlüsse und die üblichen 3,5-mm-Klinkenbuchsen für den Anschluss eines Headsets. Doch mehr wollen wir eigentlich nicht verraten, schließlich sollen Interessierte sich selbst ein Bild des neuen Rasurbo-Gehäuses machen.

Du hast Lust eines von drei Rasurbo Vort-X U3-Gehäusen zu testen, kannst gut mit deiner Kamera umgehen, kennst dich in der Materie aus und hast keine Mühen, längere Texte zu schreiben? Dann bewerbe dich jetzt beim Hardwareluxx-Lesertest mit Rasurbo! Poste deine kurze, aber aussagekräftige Bewerbung unter diese News. Darin sollten nicht nur die wichtigsten Angaben zur Person (Alter, Hobbys, etc.) gemacht werden, sondern auch das Testsystem aufgezählt und der Testablauf kurz beschrieben werden.

Aus dem gesamten Bewerber-Pool werden wir dann drei Teilnehmer heraussuchen, die im Anschluss direkt von Rasurbo ihr neues Gehäuse zugeschickt bekommen. Danach haben die beiden Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews bei uns im Forum zu veröffentlichen, wo sie auch exklusiv verbleiben.

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis zum 14. März 2012
  • Kurz danach findet die Bekanntgabe der Teilnehmer statt
  • Testzeit endet am 30. April und umfasst somit vier Wochen

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von Rasurbo sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx.
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig.
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt.
  • Die beiden Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern.
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzzeitig online gestellt werden, behält sich Rasurbo vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen.
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum.

Social Links

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar124666_1.gif
Registriert seit: 06.12.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 4067
Hi,
hätte prinzipiell zwar Lust, aber frage mich für was ihr Infos zu meiner Person braucht?

LG Sony

Edit: Bitte keine Antworten à la wenn es dir nicht passt poste nicht ;)
#9
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14497
Endspurt!! :D
#10
Registriert seit: 19.10.2009
Aachen
Oberbootsmann
Beiträge: 882
Hi,

auch ich möchte mich für den Lesertest bewerben.

Ich bin 27, noch Azubi als Fachinformatiker / Systemintegration, und idle im feinen Aachen rum ;)

Meinen ersten PC hab ich mit 4 oder 5 auseinander genommen (ui hat Vaddi geflucht) und meinen ersten eigenen PC (386er) direkt mal 2h nach erhalt auseinander genommen um zu schauen was den da so drin ist ;)

Zudem bin ich seit etlichen Jahren Nebenberuflich als PC-Schrauber unterwegs. Bau also 2-4 Rechner im Jahr und helf schon mal bei Firmen aus um PCs zusammenzuschrauben am Wochenende.

Mein Test würde sich fast ausschließlich um die Lautstärke, Größe und Kühlung drehen.

Ich würde folgendes einbauen:

Core i7 2600k @ 4,5GHz
Megahalems
Gigabyte GA-P67X-UD3-B3
8GB DDr3 Gskill RipJaw
GTX570AMP! mit nem Accellero Plus II (Natürlich mein ich nicht den dicken Maybach, säh auch komisch aus Oo)
Audigy XFi Musik
insg. 7 Platten (6 x 3,5" und 1 x 2,5" SSD)
BeQuiet Netzteil
CardReader 3,5" und DVD Laufwerk.

Mein Aufbau würde erstmal vorsehen ob ich alle Komponenten unterbringe (Die Platten, der große CPU-Kühler und die Grafikkarte) und wenn das geschehen ist, wie die Teile gekühlt werden.

Da ich, hier zur Zeit innem Thermaltake Mesh Bigtower, einige Lüfter verwende um die Platten sowie auch die CPU gut mit Luft zu versorgen ist eine gewisse Grundlautstärke vorhaden. Da würde ich halt schauen wie sich das Gehäuse da verhält. Insg. scheffel ich gerade mit 3 90ern vorne rein und mit 3 120er (alle 6 drehen mit 2000 Umdrehungen) hinten raus und bin mit den Temps mehr als zufrieden.
Da würde ich beide Gehäuse direkt miteinander vergleichen, da ich beim Mesh vorallem mit der Qualität und der Lautstärke sehr zufrieden bin.
Optik ist bei mir Zweitrangig. Gehäuse müssen nicht hübsch aussehen sondern komfortabel und sicher (abgerundete Ecken) zu bestücken sein.

Ne brauchbare Kamera für Bilder ist soweit auch vorhanden. Kann also mit schicken Bildern dienen.

Achja und sollte es nicht ersichtlich sein:

Meine Hobbys: Mein PC, meine Technik und mein Linux. Davor kommt naaatürlich die Frau ;)

Grüße Marc

** EDIT **

Nen Namen korrigiert :wall:
#11
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 2872
[center]Tester[/center]
[U]Beschäftigung[/U]
Student (Geisteswissenschaften)

[U]Nebenjob[/U]
Lagerknecht, Hausmeister und IT-Notfall-Mann im Buchhandel

[U]Hobby[/U]
[LIST][*] Musiker in diversen Bands
[*] Autoschrauber
[*] Foren-Hardwaretester (gibt ja schon ein paar Tests von mir)
[*] Uneingeschränkter Fritteusen-König des Forumdeluxx (auch: mit Käse überbacken :drool:)
[/LIST]

[U]Neue Features[/U]
Neuerdings kann ich tatsächlich mit einem besseren, einfarbig-weissen Hintergrund für die Fotos dienen, sowie tatsächlich die Ausleuchtung nachbearbeiten (bisher mein persönliches Manko). Es gibt mittlerweile sogar ein Stativ für die Kamera.


[Center]Hardware:[/Center]
[U]Mainboard[/U]
Gigabyte GA-Z68XP-UD4

[U]CPU[/U]
Core i5-2500k

[U]CPU-Kühlung[/U]
Zwei Etagen in meinem Kleiderschrank voll mit aktuellen CPU-Kühlern zwischen 10,- und 50,-€. Dürfte also ein passendes, optimales Exemplar dabei sein :)

[U]Grafikkarten[/U]
MSI GTX 470 Twin Frozr II

[U]RAM[/U]
diverse, genug...

[U]HDD[/U]
relativ vibrationsarme 320GB Spinpoint F4

[U]PSU[/U]
850W Xilence XQ R2, diverse kleinere

[U]Luftkühler[/U]
Ein grosser Pappkarton voll mit aktuellen, guten Modellen aller Größen und diverser Hersteller

[U]Sontiges[/U]
Für exakte Lüfter-Tests und Spannungen sowie Drehzahlmessungen ist eine Aquaero 5 LT vorhanden

[CENTER]Testvorhaben:[/CENTER]
[list]
[*] Bebilderte Produktbeschreibung mit Hinweisen zu Besonderheiten, positiv hervorzuhebenden Features, Probleme, Zusammenbau, Qualität etc. inkl. Test des verbauten Lüfters.
[*] Test der obligatorischen Temepraturwerte bei normaler Taktung und übertaktet (CPU bei 4,5GHz mit zu viel VCore, damit sich da auch ordentlich Wärme entwickelt, die Grafikkarte packt leider nicht mehr wirklich viel und zickt teilweise ein wenig). Vollbestückung mit Lüftern - alles, was geht (wenn ich die Zeit finde, vielleicht auch Aussagen zu unterschiedlichen Lüfterbestückungen).
[*] Beispiele für meine Schreibe und mein allgemeines Testvorgehen gibt es in meiner Signatur - ich bin ja im Idealfall nicht mehr so ganz unbekannt hier ;)
[/list]


Ich hatte schon das NOFAN A43-Set, deshalb bewerbe ich mich hier sozusagen als "Auswechselspieler". Wobei ich das Rasurbo in seiner P/L-Klasse vom Draufsehen ganz ansprechend finde und somit auch gerne mal einem Test unterziehen würde.
#12
customavatars/avatar142210_1.gif
Registriert seit: 18.10.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 215
Bewerbung als Lesertester:

Mein großes Hobby ist Casemodding, deswegen interessiert mich, wie Moddingtauglich ein Gehäuse ist.
Dabei geht es mir nicht (wie üblich) darum, welche Hardware und Kühler passen, bzw. wie die jeweiligen Temperaturen sind, sondern wie sich das Gehäuse eignet um einen Casemod daraus zu machen. Dazu zählt in erster Linie, wie das ganze gebaut ist. Also ob es von der generellen Konstruktion einen Umbau zulässt, aber auch so Sachen wie die verwendeten Werkstoffe.

Ein ungefähres Bild vom späteren Review könnt ihr hier machen.
Der Unterschied, dass in vier Wochen viel mehr möglich ist, als in zwei-drei Tagen.
Da sich beide Gehäuse in der selben Preiskategorie bewegen, kann man beide anhand der Reviews auch schön vergleichen.

So long :0)
#13
customavatars/avatar124666_1.gif
Registriert seit: 06.12.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 4067
Zitat King_Sony;18528657
Hi,
hätte prinzipiell zwar Lust, aber frage mich für was ihr Infos zu meiner Person braucht?

LG Sony

Edit: Bitte keine Antworten à la wenn es dir nicht passt poste nicht ;)


Danke für die vielen Antworten :wink:
#14
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14497
Ist wohl untergegangen...

Wir wollen die Personen damit schlichtweg nur grob einschätzen, ob sie für einen Lesertest geeignet ist oder nicht. Du schickst ja auch nicht blindlinks irgendwas weg. Alter und Hobbies sollten das Mindeste sein. :wink:
#15
Registriert seit: 18.01.2006
Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3775
Hallo Zusammen!

Alter: 34
Beruf: eigene Werbeagentur und Eventagentur - und immer seltener DJ
Hobbys: Familie, Musik, PC, Technik im allgemeinen
Computer habe ich seit ich 13 Jahre alt war - damals noch ein C64 - dann kam ein Amiga und danach der PC....hab also schon viel gesehen und miterlebt :)

Der Test würde mich besonders interessieren, da ich mir erst vor kurzem ein neues Case aus der eher günstigen Preisklasse zugelegt habe. Ich habe mich vorab sehr intensiv mit der Materie auseinandergesetzt, bevor ich zugeschlagen habe. Das Rasurbo war auch auf der Liste - habe es jedoch leider nie in Händen gehabt um mir ein eigenes Bild zu machen.
[U]
Zum Testsystem:[/U]
CPU : INTEL i7-2600k
Mainboard: Asrock Z68 Extreme4
RAM: Corsair XMS3 1600MHz 8GB
SSD: OCZ Vertex 2 120GB
HDD: Western Digital Caviar und Caviar Green
CPU Kühler: Noctua NH-D14
Vergleichsgehäuse : Fractal Design Arc

[U]Zum Test[/U]

1.Allgemeines und Ausstattung mit Bildern
2.Äußeres Erscheinungsbild mit Bildern
3.Inneres Erscheinungsbild mit Bildern
4.Einbau, Features und Verarbeitungsqualität
5.Testergebnisse (Temperatur, Lautstärke)
6.Fazit und Bewertung

LG Chemistry
#16
Registriert seit: 14.08.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1875
Guten Tag,
Auch ich würde gerne das Rasurbo Vort-X U3 testen.

Zu meiner Person:
Ich bin 18 Jahre alt, komme aus NRW und besuche momentan die 12 Jahrgangsstufe eines Gymnasiums.
Meine Hobbies sind mein Fahrrad und wie solte es anders sein, das Basteln am PC.

Meinen Test würde ich wie folgt strukturieren:

Einleitung
Impressionen (außen)
Impressionen (innen)
Impressionen (innen mit Hardware)
Einbau (Kompatibilität)
Lautstärke mit Standartlüfter und Belüftungskonzept allgemein
Fazit

Als Testharware würde folgende Komponenten zum Einsatz kommen:
AMD X4 955 gekühlt mit einem Prolimatech Genesis
MSI 890FXA-GD70
8 GB Team Group Elite
Asus hd6870 DirectCu II
Enermax Platimax 750W
sowie zwei HDDs und dein optisches Laufwerk
Als Lüfter habe ich hier verschiedene Modelle zur Auswahl.

Mich würde bei dem Gehüse interessieren ob es bei dem Gehäuse um eine gute Budgetallternative handelt, wie die Verarbeitungsqualität ist
und ob die Komponeten alle Platz finden.

Ich würde mich feuen, wenn ich die möglichkeit bekommen würde das Gehäuse testen zu dürfen

mfG, Christoph
#17
customavatars/avatar164200_1.gif
Registriert seit: 01.11.2011
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 757
Hallo,

auch ich würde mich gerne bewerben.

Ich bin von Beruf Chemikant (21) und komme aus der Nähe von Berlin.

Ich freue mich, wenn ich die Chance bekommen würde, dass Gehäuse testen zu dürften.

Als Komponenten würden reinkommen:

Prozessor: Intel® Core™2 Quad Processor [email protected],76GHz
Prozessorkühler: Noctua NH-D14
Motherboard: Asus P5E Deluxe
Arbeitsspeicher: 4GB OCZ Platinum DDR2 1066MHZ
Grafikkarte: GeForce GTX 260 vielleicht auch GTX [email protected]
Festplatten: M4 128Gb / WD 1Tb
Laufwerk:: LG DVD Brenner
Netzteil: Xilence 800W
Soundkarte: Asus Xonar Essence STX

Ich würde halt auf die Verarbeitung viel Wert legen und mit meiner Canon Eos 600D würde ich Fotos machen, die auch noch paar Auslösungen brauch, da sie viel zu selten genutzt wird im Makro bzw. Nahaufnahmen.

Als Gehäuse wird zurzeit irgendein Noname Gehäuse benutzt was auch schon langsam auseinanderfällt. :p

Ich würde halt vergleichen wie die Temperaturen zu meinen alten Gehäuse sind und wie die Lautstärke ist.


MfG Benjamin
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!