> > > > Bundesbehörden machen zunehmend Gebrauch von Handy-Ortung per stiller SMS

Bundesbehörden machen zunehmend Gebrauch von Handy-Ortung per stiller SMS

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newMit der sogenannten stillen SMS steht Bundes- und Landesbehörden neben der Funkzellenauswertung eine weitere technische Möglichkeit zur Verfügung, Mobiltelefone zu orten. Der Eingang einer solchen stillen SMS ist für den Handy-Besitzer nicht erkennbar, aus den anfallenden Verbindungsdaten lässt sich aber die Position des Geräts erkennen.

Bisher war nicht bekannt, in welchem Umfang die Behörden Gebrauch von diesem Ortungsverfahren machen. Im November war immerhin schon publik geworden, wie intensiv stille SMS in Nordrhein-Westfalen genutzt werden - über 250.000 "Ortungsimpulse" wurden alleine 2010 abgesetzt, betroffen waren 2.644 Anschlussinhaber. Eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko (Die Linke) hat jetzt auch zu Tage gefördert, wie sehr Bundesbehörden dieses Ortungsmittel einsetzen. Die entsprechende Auflistung des Innenministeriums macht deutlich, dass immer mehr auf stille SMS zurückgegriffen wird. Besonders der Zoll nutzt sie exzessiv. Wurden 2010 von dieser Behörde insgesamt etwas über 236.000 "Ortungsimpulse" ausgesendet, so wurde diese Zahl 2011 bereits bis Ende Juni fast wieder erreicht (über 227.000). Bundeskriminalamt und Bundesamt für Verfassungsschutz machen ebenfalls regen Gebrauch davon, für Bundespolizei und Militärischen Abschirmdienst wurden hingegen keine Daten veröffentlicht.

stille_sms_2011

Leider wird nicht angegeben, wie viele Anschlussinhaber von der Ortung durch Bundesbehörden betroffen waren. Die Daten zeigen aber deutlich, wie sehr auf dieses Überwachungsinstrument zurückgegriffen wird. Insgesamt fast 1,7 Millionen "Ortungsimpulse" wurden seit 2006 auf Bundesebene ausgesendet - und dabei bleibt eine Dunkelziffer unberücksichtigt, die von den Behörden ausging, zu denen keine Daten angegeben werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 29.10.2011
Straelen
Matrose
Beiträge: 31
Der Zoll besitzt auch eine Menge sogenannter OEZen (Observationseinheiten Zoll). Wenn die einen auf den Kicker haben wird dieses Instrument genutzt. Und wenn es soweit ist, dass so eine Einheit auf einen angesetzt wird dann hat man auch was ausgefressen wofür man in den Bau wandert. Sonst hätten die viel zu viel zu tun.

"Generalverdacht für alle" soweit ist es zum Glück noch nicht.
#5
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
Zitat Kazuya;18060193
Bei android geht das auch, falsche Standorte zulassen^^


Die SMS übermittelt nicht etwa dem im Telefon gespeicherten Standort, sondern anhand der Daten von Funkzellen lässt sich der Standort bestimmen. Das funktioniert sogar mit einem ganz normalen Mobiltelefon ohne Smart.
#6
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 123
@leogecko77
http://www.heise.de/tp/blogs/5/151006

DAS so etwas passiert hat also automatisch etwas damit zu tun das man was ausgefressen hat? Ist das Vertrauen mittlerweile so blind?
#7
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4378
Das ist eine einfache und unkomplezierte Methode verdächtige Menschen zu orten, find ich ehrlich ne gute Sache.^^
Als Verbrecher würde sich dann eher What´s App etc. empfehlen, wenn man den GSM Empfang ausschalten kann. Oder liege ich falsch?
#8
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 123
@estros
Mobiltelefone kann man auch daheim lassen, dann sind die Daten mal garnicht wert, sondern sogar eher als Alibi zu interpretieren?

Ehrlich gesagt find ich es eher beschämend, das so viel Vertrauen in die exekutive gelegt wird, obwohl diese auch nur aus Menschen besteht, welche nunmal eben Fehler machen.( ich will hier nicht stänkern, aber wer mal fälschlicherweise ne Hausdurchsuchung erlebt hat, fängt an doch etwas anders darüber zu denken)

Kann jedem nur den obigen Link, bzw den dazugehörenden Blog empfehlen um sich mal die Kehrseite der Medallie anzuschaun.

oder um es mit Sir Terry Pratchetts Worten zu sagen:"Who guards the guards?"
#9
customavatars/avatar46485_1.gif
Registriert seit: 02.09.2006
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1962
Zitat
Leider wird nicht angegeben, wie viele Anschlussinhaber von der Ortung durch Bundesbehörden.

Es ist schon spät und so richtig wach, war ich heute den ganzen Tag nicht, aber fehlt da nicht irgendwie etwas.
#10
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4378
@Cynish
Warum zitierst du mich? Nix von Alibi gesagt. Aber um deine Beschämtheit zu lindern, das reicht nicht als Alibi vor Gericht. Jedoch als Liveortung etc. eine super Methode.
#11
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 123
@estros
Das war kein Zitat, sonder eine in erster Linie an dich addressierte Antwort ;)
Das das nicht als Alibi taugt ist mir bewusst, deswegen trug der Satz auch ein Fragezeichen. Ich bin auch nicht gegen das Prinzip ansich, sondern in erster Linie gegen den inflationären Einsatz.. Wer was verbrochen hat, der gehört dafür belangt, dass ist mir ebenso wie hoffentlich jedem anderen klar.
Dummerweise passieren Fehler, von Absicht will ich garnicht erst reden... Und wem das fälschlicherweise passiert, dem wünsche ich gute Nerven, einen guten Anwalt und viel Geld auf der hohen Kante..

Soll soviel heißen wie, es kann auch unschuldige treffen.. und da wieder rauszukommen is nen ganz anderes Kapitel, in dubio pro reo wird gerade von der Exekutive nämlich auch gerne sehr frei ausgelegt.
#12
customavatars/avatar119122_1.gif
Registriert seit: 02.09.2009
Zum Glück in Deutschland
Stabsgefreiter
Beiträge: 294
Vielleicht sollte man mal darüber sprechen wie viele Menschen "Tracker" und ähnliches missbrauchen, um ihre "Freunde" auszuspionieren und zu überwachen.
#13
customavatars/avatar166496_1.gif
Registriert seit: 14.12.2011
Halstenbek
Matrose
Beiträge: 22
Einerseits finde ich es. ( Beim Klau von Handys zur Ortung oder verloren Gegangen)

Andersrum finde ich es ist Privatphäre.


Naja aber was soll man machen die machen sich alle nur selbst kaputt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!