> > > > Reminder: Rasurbo-Lesertest: Bewerbt euch jetzt und testet eines von sechs Netzteilen!

Reminder: Rasurbo-Lesertest: Bewerbt euch jetzt und testet eines von sechs Netzteilen!

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newIm Zuge unseres "Member of the Month"-Wettbewerbs konnten fleißige Community-Mitglieder im letzten Jahr sechs leistungsstarke Netzteile aus dem Hause Cougar testen und mussten im Anschluss ein kleines User-Review schreiben. Nun dürfen unsere Leser erneut Hardware-Tester spielen und sich sechs aktuelle Netzteile von Rasrubo ansehen. Jeweils drei Rasurbo-RAP-350- und Rasurbo-RAPM-550-Stromspender stehen dafür für unsere Leser bereit. Beide Modelle sind 80Plus-zertifiziert und bauen auf der beliebten Cougar-A-Reihe auf. Wer zu den ausgewählten sechs Testern zählen möchte, sollte sich halbwegs gut mit Netzteilen auskennen, ein entsprechend aktuelles Testsystem zu Hause stehen und Freude am Schreiben haben. Außerdem sollte man keine Scheu beim Foto-Schießen haben. Wer die Netzteile unter die Lupe nehmen möchte, setzt seine Bewerbung einfach unter diesen Thread. Darin sollte nicht nur eure bestehende Hardware aufgelistet sein, sondern auch eure Testkriterien kurz aufgezeigt werden. Um euren Schreibstil vorab kennenzulernen, stellt ihr in eurer Bewerbung am besten eurer favourisiertes Netzteil kurz vor – wie wir es in unseren News machen.

Die Bewerbungsphase beginnt ab sofort und läuft bis einschließlich 13. Mai 2011. Kurz danach geben wir die sechs Teilnehmer bekannt, verschicken die Netzteile und lassen den fleißigen Testern vier Wochen Zeit für ihre Tests. Die Reviews sollten also bis spätestens 20. Juni bei uns im Forum fertig gestellt sein und auch dort verbleiben. Als kleines Schmankerl dürfen die Netzteile danach behalten werden. Eine Zusammenfassung eurer Tests werden wir zudem in der kommenden Ausgabe der Hardwareluxx [Printed] präsentieren.

Also bewirb dich jetzt für unseren Rasurbo-Lesertest und spiele vier Wochen lang Netzteil-Tester!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis zum 13. Mai 2011
  • Kurz danach findet die Bekanntgabe der Teilnehmer statt
  • Testzeit endet am 20. Juni und umfasst rund vier Wochen

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und Rasurbo sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Die Netzteile verbleiben nach den Reviews bei den Testern
  • Die Reviews verbleiben während der Testperiode ausschließlich bei uns im Forum

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (51)

#42
Registriert seit: 10.05.2011

Matrose
Beiträge: 0
So, ich hab auch mal Bock wieder was zu testen.

Würde mich gerne für das Rasurbo-RAPM-550 oder das Rasurbo-RAPM-350 bewerben, denn ich bin von Beruf Elektroanlagenmonteur, und habe mehrere Messgeräte zur verfügung, um das Netzteil auf Herz und Nieren zu prüfen.

Mein System 1:

Intel Q9550
8GB DDR3 Corsair 1800Mhz OC
Asus Striker 2 Extrem
4 TB Western Digital
Geforce GTX 460
Thermaltake Thoughpower 1000Watt
MB und CPU Wassergekühlt


PC2

Intel Atom 2x1,6
2GB DDR2 800mhz Corsair
8TB Western Digital
Onbord Ion Grafik


also kann ich entweder das 350er oder 550er Testen, wobei ich das 550, wenn ich die GTX 460 von meinen 3ten PC nehme, mal richtig belasten^^

Würde mich freuen wenn ich eins der NTs testen darf.
#43
Registriert seit: 19.11.2008
Reutlingen
Leutnant zur See
Beiträge: 1104
Weil mein Ersatznetzteil vor kurzem defekt gegangen ist, könnte ich diese Lücke adäquat durch ein Rasurbo-RAPM-550 ersetzen.
Daher möchte ich mich für ein User-Review bewerben!

Der Test soll die üblichen Sachen enthalten, die einen jeden User interessieren.
Als erstes möchte ich auf die Verpackung, die das Netzteil hoffentlich gut zum Kunden bringt, und dann noch auf den Lieferumfang eingehen.
Weiter geht es dann mit dem Aussehen, der Verarbeitung und Beschreibungen zu den Kabeln. Dazu gibt es natürlich viele viele Bilder ;).
Als letzten großen Punkt will ich das Netzteil mit zwei anderen aus meinem Haus vergleichen. Das erste und teurere "be quiet! Straight Power E8 CM 580W" möchte ich als Referenz verwenden, das zweite Jersey ''Modular Edition' CM-550-E85 550 Watt" möchte ich als wirkliche Konkurrenz im selben Preisbereich verwenden. Natürlich habe ich ein passendes Strommessgerät zuhause um die Effizienz im Standby, IDLE und unter Last zu vergleichen.
Zum guten Schluss nehme ich mir noch die Lautstärke des Rasurbo im Vergleich zu den anderen Netzteilen vor.

Bilder gibt es von mir zu genüge und in bester Qualität, da habe ich mit meiner 400D und dem diversen Fotozubehör in der Zwischenzeit genügend Erfahrung gesammelt :)!

Da ich immer wieder neue und viele unterschiedliche Komponenten bei mir im Hause habe - auch übertakte - lohnt sich ein stärkeres Netzteil wie das Rasurbo-RAPM-550.
Zudem ist das Umbauen mit dem Kabelmanagment deutlich einfacher, auch schwirren dann wirklich nur die Kabel herum, die auch benötigt werden.

Momentan habe ich diese Komponenten zur Verfügung:
- AMD Phenom II X4 955 125W (C3) Black Edition
- Gigabyte GA-770T-USB3
- ATI Radeon 4830 (umgebaut auf passiven Betrieb)
- ATI Radeon 4850 inkl. Wasserkühlung
- Benchtabel


Über eine positive Rückmeldung würde ich mich sehr freuen :).

Beste Grüße
Marc
#44
Registriert seit: 25.10.2007

Bootsmann
Beiträge: 586
Hiermit möchte ich mich gern für den Rasurbo-Lesertest bewerben. :)
Bei mir besteht eine Vorliebe für kompakte und energieeffiziente Rechner, die nicht unbedingt ein Maximum an möglicher Leistung bieten müssen.
Insofern würde ich gerne das Rasurbo-RAP-350 Netzteil testen.


Testsystem

Als Testsystem überlege ich momentan meine Sockel 939 Komponenten einzusetzen:

AMD Athlon64 X2 3800+
DFI LanParty NF4 SLI-DR Expert
2x 1Gb DDR400
MSI GT 240 512MB GDDR5
Geschlossenes Gehäuse

Bei dem Sockel 939 Mainboard wird der größte Verbraucher, die CPU, aus der 12V-Schiene gespeist. Deshalb entspricht die Belastung der einzelnen Schienen auch einem aktuelleren Systemen. Sollte es sich aus irgend einem Grund doch nicht als sinnvoll herausstellen, könnte ich immer noch auf eine AM3 CPU und ein AM3 Mainboard wechseln.

Testverfahren

Um eine bessere Vergleichbarkeit der Resultate zu ermöglichen, möchte ich das Netzteil zusammen mit einem Enermax Pro82+ und einem Fortron Zen 400W Netzteil testen.

Nach folgenden Kriterien (unsortiert) wird das Netzteil bewertet:
[LIST]
[*]Kabellänge/Steckeranzahl
[*]Innenleben (hier bin ich natürlich wahrlich kein Fachmann. Ein Schwachpunkt stellen allerdings oftmals Kondensatoren von minderwertiger Qualität dar. Anhand der auf Kondensatoren aufgedruckten Angaben lässt sich meistens feststellen, ob in diesem Bereich gespart wurde.)
[*]Lüftermodell (Lager, Leistungsaufnahme)
[*]Wirkungsgrad
[*]Geräuschentwicklung
[*]Wärmeentwicklung
[*]Spannungsstabilität
[/LIST]


Um zu den 4 letzteren Punkten Aussagen treffen zu können, steht mir folgendes Werkzeug zur Verfügung:
[LIST]
[*]Voltcraft VC940
[*]Hallsensor zur Drehzahlmessung (über Frequenzzähler auslesbar)
[*]PeakTech 2790, Digitaler Drehzahlmesser
[*]DS18B20 Temperatursensoren mit Anschluss an serielle Schnittstelle.
[/LIST]

Im Detail möchte ich dann folgende Messungen bei unterschiedlich starker Auslastung des Netzteils durchführen:

[LIST]
[*]Leistungsaufnahme
[*]Lüfterdrehzahl bestimmen (als Anhaltspunkt für die Geräuschentwicklung)
[*]Messung der Einlass-/Auslasstemperatur am Netzteil
[*]Ausgangsspannungen (liegen diese im zulässigen Bereich?, Stabilität der Regulierung)
[/LIST]

Da auch Informationen über unsere Schreibkünste erwünscht waren:
Vor kurzem habe ich einen kleinen Bericht zum PicoPSU160-XT in Kombination mit einem 192W Tischnetzteil verfasst. (Link)
#45
customavatars/avatar122208_1.gif
Registriert seit: 28.10.2009
Hessen
Oberbootsmann
Beiträge: 901
Hallo :)

Will mich kurzfristig jetzt doch noch für ein Rasurbo-RAP-350 Netzteil bewerben.

Mein ideales Netzteil sollte mindestens 80+ Silber zertifiziert sein. Zudem sollte es voll modular sein und Gessleved, da es meist in ein offenes oder geschlossenes Gehäuse mit Plexiglaswand verbaut wird. Wenn es nicht lauter als die sonstige Hardware ist, dann darf es sogar etwas Lauter sein, es sollte nur nicht herauszuhören sein. Auch wichtig ist die abwärme, da diese nach innen den Geschlossenen PC etwas mehr aufheizen könnte. Zu guter Letzt sollten die Kabel ausreichend lang sein und flexibel damit sie auch schön im Gehäuse versteckt werden können.

Zu der Hardware:
Prozessor - AMD Athlon 64 x2 5200+
Grafikkarte - Nvidia Geforce 9600 GSO
Mainboard - ASUS M2N
Arbeitsspeicher - Corsair Xms2 2x1Gb 400mhz
Peripheriegeräte - 1x Festplatte, 1x dvd Laufwerk

Getestet wird mit diversen Messgeräten und im 24-H-Betrieb mit Stichprobennahme. OK das wars erstmal Bei fragen einfach PN oder hier in den Thread.
#46
customavatars/avatar55526_1.gif
Registriert seit: 10.01.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 5942
Stehen die Glücklichen Tester schon fest?
#47
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 40041
ist noch in arbeit soweit mir bekannt :wink:
#48
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14498
Zitat Dark_angel;16823198
Stehen die Glücklichen Tester schon fest?

Kommt heute - gestern war leider keine Zeit für. :(
#49
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14498
Hardwareluxx - Rasurbo-Lesertest: Das sind die Teilnehmer

:wink:
#50
customavatars/avatar55526_1.gif
Registriert seit: 10.01.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 5942
Freu mich sehr:), dass ich dabei bin, werde euch nicht enttäuschen.:wink:
#51
Registriert seit: 14.08.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1878
Mein Netzteil ist heut gekommen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!