> > > > CDU-Bundestagsabgeordneter fordert "Vermummungsverbot im Internet"

CDU-Bundestagsabgeordneter fordert "Vermummungsverbot im Internet"

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
hardwareluxx_news_new

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Eduard Fischer sitzt der Enquête-Kommission "Internet und Digitale Gesellschaft" vor, beschäftigt sich also von Haus aus intensiv mit dem Thema Internet. In einem Zeitungsinterview hat er jetzt eine ungewöhnliche Forderung gestellt - ein "Vermummungsverbot im Internet" soll her. Offenbar angeregt durch die Einführung des digitalen Personalausweises kritisiert Fischer, dass Nutzer in Diskussionforen unter einem Pseudonym und nicht unter ihrem Klarnamen aktiv sind. Nach den Vorstellungen des konservativen Abgeordneten wäre es nötig, "dass man mit offenem Visier kämpft, also seinen Klarnamen nennt". Gerade der digitale Personalausweis wäre seiner Meinung nach ideal geeignet, um sich im Internet eindeutig zu identifizieren. Wie genau diese Forderung in der Praxis umgesetzt werden soll, bleibt allerdings unklar. Nationale Alleingänge sind im Internet als globalem Netzwerk schließlich naturgemäß schwer umzusetzen.   

Der politische Gegner reagierte jedenfalls umgehend auf die Steilvorlage, Björn Böhning, netzpolitischer Sprecher der SPD, erwiderte: "Die CDU offenbart mal wieder, dass sie das Internet nicht verstanden hat."

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (52)

#43
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1413
Auch er kann sagen was er will. Ich persönlich finde es sogar gut wenn Politiker solchen Stuss ablassen, denn das vergrößert die Sensibilität in der Bevölkerung und macht somit mehr Leuten klar, dass fast alle Politiker eigentlich gar keine Ahnung haben von dem was sie sagen und tun.
#44
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Grimmer;15704430
Ich bin auf für den Vorschlag, aber nur unter der Voraussetzung, dass jeder seinen Namen, Geburtstag und -ort auf die Stirn tätowiert bekommt.
Es kann ja wohl nicht sein, dass ich im Internet verfolgbar bin, aber in der realen Welt weiterhin mit Bargeld anonym zahlen kann oder mit einer Zeitung kauf, ohne dass jemand in den Logfiles des Webservers nachschauen kann welche Artikel ich gelesen habe.


Ich liebe solche sarkastischen Beiträg bei denen man durch gesalzenen schwarzen Humor zum Kernproblem gebracht wird:asthanos:
#45
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5264
Zitat Empath;15703094
wieso gründen die besagten CDU/CSU Politikern nicht einfach eigenen Staat auf irgendwelcher Insel. Mit faschistisch Kommunistischem Regime und ihren christlichen Werten.


Faschismus ungleich Kommunismus ungleich christliche Werte
#46
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Wie immer bemüht sich die CDU um FDJ-Propagandistin Merkel (aus ihrer Vita geht eindeutig hervor, dass sie DDR-priviligiert also hochgradig systemtreu war, außerdem Übersiedlerfamilie aus BRD nach DDR in Brechtmanier) mehr und mehr zur neuen SED wird. Im Grunde genommen geht es denen auch nur darum politisch unerwünschte Meinungen zu strafen so wie im Fall Lutz Battke (Bürger mit sauberer Vita wird versucht aus Beruf und Hobby zu entfernen nur wegen unerwünschtem Antreten für eine Partei, nichtmal Mitgliedschaft), der die etablierten Parteien entgültig demaskiert haben sollte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gleichberechtigung im wesentlichen soll es ein Schritt dagegen sein.

Wahrscheinlich wird sich das so weiterentwickeln, dass lediglich ein Blick aus Neugier auf NPD-Seite und Ähnliches schon gesellschaftliche gefahren birgt.

Ein klassisches Fälschungsbeispiel wie angelbiches Vorgehen gegen Kinderpornografie durch Sperrungen, wobei eh jeder weiss, dass nur den Kopf der Schlage abschlagen diese Problematik beendet.

Ein positives Vorbild mit Einsicht auf das private Schweizerbankkonte gibt ja eigenartigerweise auch keiner diese Politiker bzw. deren Umfeld.
#47
customavatars/avatar127098_1.gif
Registriert seit: 13.01.2010

Banned
Beiträge: 852
Im Gegensatz von vielen Menschen , verstecken sich gerade Politiker nicht hinter Pseudonymen bei Ihren Aussagen. Egal was das auch für Quatsch ist. Anders rum haben gerade viele auf Grund Ihrer Anonymität große Klappe, weil Sie nicht befürchten müssen, vor Ihrem eigenem Umfeld zur Rede gestellt zu werden, sprich anonyme Maulhelden! mfg
#48
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008
Bingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 3053
Ich denke, das ist die Reaktion auf die Hilflosigkeit der Politiker, das sie kaum einen Einfluß auf das Geschehen im Netz nehmen können.

Im positiven Sinne was die Verbrechen angeht und im negativen Sinne was die Kontrolle und Überwachung betrifft.

Es gibt leider immer 2 Seiten und meistens wird die Seite 1 vorgeschoben um Seite 2 zu realisieren. Bei allen Dingen. Nicht nur bei diesem Statement...


Pro und Kontra von Pseudonymen im Internet sind vielfältig und nicht so kurz darstellbar. Klar ist, es hätte einige Vorteile, aber auch sehr viele gravierendere Nachteile. Ich sehe hier sogar eine potentielle Gefahr für einzelne Personen !
#49
Registriert seit: 17.11.2010

Matrose
Beiträge: 2
Das ist eine extrem lächerliche Forderung und wirft kein sonderlich gutes Licht auf den Herren. Selbst die Impressumspflicht ist mir schon ein Dorn im Auge und dort kann man wenigstens kontrollieren ob die Kontaktdaten im Google index erscheinen oder nicht.

Ich hätte absolut kein Interesse daran, dass ich absolut gläsern durchs Internet laufe und jeder x-beliebige Vogel ein leichtes hat meine Adresse heraus zu finden.
#50
Registriert seit: 01.07.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Zitat Turbostaat;15704514
Schön das du irgendwelche Sachen durcheinander würfelst.
"typisch CDU" ist auch nur eine Floskel ist.... Es ist typisch für alle Parteien. In jeder Partei gibz es irgendwelche Leute die irgendwie von sich reden machen müssen, sei es durch sinnvolle Vorschläge oder eben wie hier: total sinnlose Vorschläge, selbst wenn dies Negativnachrichten bedeutet, hauptsache in der Presse und die Medien schnappen es auch noch auf und verbreiten es.

Ich weiß nicht wie oft ich dir das noch erklären soll.:rolleyes:


Die motivation die herrn fischer zu so einer äusserung bewegt hat ist nebensächlich. Es ist trotzdem extrem auffällig das solche selten dämlichen vorschläge die davon zeugen wie sehr manche leute doch den draht zur realität verloren haben zu größten teil immer aus der christlich konserativen ecke kommen, CDU und CSU.

Ob nun DNS sperren mit stopschildern, der neuste ruf nach "killermörderspielen" verbot, sperrzeiten für internetseiten mit erwachsenem content, jedem spiel im interne eine altereinstufung verpassen oder eben dieses beispiel hier (und noch so einige andere). All diese hirnverbannten pläne und realitätsfremden vorschläge kommen in der regel von der CSU/CDU.

Deswegen ist "typisch CDU" eine durchaus gerechtfertige aussage da der haufen besonders glänzt in sachen "wir verstehen die heutige welt nichtmehr".
#51
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Meinetwegen kann das "typisch CDU" auf die IT Welt zutreffen, aber nicht nur! Das "Wir verstehen die heutige Welt nicht mehr" passt allemal auf alle Parteien.

Man schaue aber über den Tellerrand. Hast du dich mal darüber informiert wieviele SPDler sich z.B. für die Vorratsdatenspeicherung ausgesprochen haben? Aus der Region hier haben fast alle dafür gestimmt, ohne überhaupt sich Gedanken zu machen oder noch besser - Es wurde ja an einem Freitag darüber entschieden. Aber hatten wohl keine Zeit zu erscheinen um ihre Stimme abzugeben. Ganz großes Kino. Da fühlt man sich richtig gut vertreten durch den gewählten Repräsentaten.

Man betrachte sich auch die Vorschläge anderer, sei es Wahlrecht, sei es Sozialleistungen, Steuern - die ganze Palette. Da nehmen sich alle nichts, weder die großen, noch die kleinen Parteien. Nicht nur das utopische, unter anderem nicht finanzierbare, Wahlversprechen gemacht werden usw.

Es wird dann auch gerne, egal wer gerade in der Opposition sitzt (sprich betrachten wir es uns mal Partei- und Lagerlos), genau das Gegenteil gefordert, nur um den Machthabenden das Leben schwer zu machen. Da wird dann gegen etwas gearbeitet, wofür man selber vor der Wahl eintreten wollte. Und all solche Scherze, es könnte ja dann heißen das politischer Gegner X was gutes gemacht hat.
#52
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat MegaNerdy;15719672
Es ist trotzdem extrem auffällig das solche selten dämlichen vorschläge die davon zeugen wie sehr manche leute doch den draht zur realität verloren haben zu größten teil immer aus der christlich konserativen ecke kommen, CDU und CSU.


Grüne Jugend Niedersachsen - Bericht über das BUMS-Seminar
Wahlprogramm: Radikale NRW-Linke schockieren Bundespartei - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE

Die 5 Blockparteien sind allesamt hochgradig schädlich. Der große Unterschied ist nur, dass Grüne und Linke noch deutlich zeigen, dass sie sogar im Gesellschaftsfundament schaden wollen, während die CDU nicht so dreist ist, aber die Gesellschaft an anderen Ecken zerstört (Wulffs Träume, Griechenlandhilfe, Lissabonversailles).

Dass irgendwelche Assozialen, Kriminellen, Drogensüchtigen, Tagträumer oder Sozialschmarotzer von Grünen und Linken angezogen werden ist ja eh logisch, aber angeblich haben die Grünen auch bei Oberschichten zugelegt.

In anderen europäischen Ländern (siehe Ungarn) haben die Bürger sich immerhin schlau dagegen zur Wehr gesetzt, nur hier wurde wohl zu sehr umerzogen.

In diesem Sinne: "Reichtum für Alle" und "Reichtum besteuern"
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!