> > > > Neues Rundfunkgebührenmodell beschlossen - die pauschale Haushaltsabgabe kommt

Neues Rundfunkgebührenmodell beschlossen - die pauschale Haushaltsabgabe kommt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gezSchon im Juni berichteten wir darüber, dass das bisherige Rundfunkgebührenmodell durch eine Pflicht-Haushaltsabgabe abgelöst werden soll.

Jetzt haben sich die Ministerpräsidenten der Bundesländer endgültig darüber geeinigt, die Abgabe ab 2013 nicht mehr an den vorhandenen Geräten festzumachen, sondern pauschal zu erheben.Wer bisher bewusst auf TV und Radio verzichtet hat, wird dann ebenfalls in voller Höhe zur Kasse gebeten. Die Höhe der Gebühr soll trotzdem gleich bleiben und weiterhin bei 17,98 Euro pro Monat liegen. Sie soll bis 2015 stabil bleiben, dann wird der Finanzbedarf der Öffentlich-Rechtlichen Sender neu ermittelt. Behinderte Menschen, die teilweise gar nicht in der Lage sind, das Rundfunkangebot zu nutzen, müssen einen ermäßigten Betrag von einem Drittel zahlen. Ausgenommen von der Zahlung werden u.a. Sozialhilfeempfänger.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (106)

#97
Registriert seit: 07.04.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1417
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
#98
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Dann starte doch eine Petition, anstatt nur darauf zu hoffen das es ein irgendein anderer für dich macht.

Der Einwand Werbung: Werbung ist ganz klar geregelt und darf nur zu bestimmten Zeiten/Tagen und Sendungen gebracht werden. Diese Werbeeinahmen reduzierten bisher die GEZ Gebühren, sorgten also zu deiner Entlastung.

Zudem zwingen dir die Medien nicht die Gebühren auf sondern die gewählte Volksvertreter - also schreibe deinen zuständigen Abgeordneten an, dazu hast du jede Menge Möglichkeiten, u.a. abgeordnetenwatch.de
#99
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Die Medien zwingen dir keine Abgaben auf. Das macht die Politik.
Definiere doch mal Medien?

Wie soll das ausnutzen dieser Macht denn ausehen?

Zitat Redphil
Alle sollen für deinen Konsum zahlen? Hört sich etwas eigennützig an.


Naja, Eigennutz treibt die Welt an.

Zitat Redphil
Alle genannten Beispiele haben im Gegensatz zum TV was mit Kultur zu tun.


Wo ist der Unterscheid zwischen einem Film und einer Theateraufführung.
Beides wird passiv konsumiert. Teilweise kann man die selben Schauspieler sehen.

Nur weil man Theater in die elitäre Kulturecke abschiebt ändert das nichts daß man dafür zahlt obwohl man es nicht nutzen will.
#100
Registriert seit: 30.11.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1045
Zitat Turbostaat;15564008


@Joe21
Warum musst du bitte ein Auto haben? :hmm: Als Student (bin selber einer) zieht man in die Nähe der Uni, dort herrscht eh oft Parkplatzmangel. Es geht sovieles ohne Auto, das ist einfach nur purer Luxus. Mit den ÖVs kommt ja quasi in jeder Stadt gut zurecht - oder man nimmt das Fahrrad.



Warum??? Weil die Wohnungen (und ich hab mir viele davon angeschaut!)(Studentenwohnheim wär schon günstiger...nur bin ich jetzt im 5ten Semester und immer noch auf der Warteliste.toll.) genauso teuer sind wie ein Auto in Summe. Und wenn ich alle 2 Wochen mal mit der Bahn oder Bus heimfahren möchte dann kostet mich das in Summe noch mehr als ein Auto (welches im übrigen schon am auseinanderfallen ist und mit bauschaum befüllt ist damit der Kotflügel nicht abfällt). Also ein Hartz 4 Empfänger hats mehr als gut im Vergleich zu mir das kannst mir glauben! Ich hab früher auch Gebühren bezahlt bis mein Fernseher kaputt ging. Monatelang geschiss mit der Firma weil sie mir das nicht anerkannt haben. Ich hab jedesmal die Gründe warum ich keinen Fernseher mehr habe wiederholt und das Geld zurückgehen lassen... irgendwann schien mal 2 Monate Ruhe zu sein und seit ungefähr 2 Monaten schreiben sie mich wieder an...Momentan such ich in den Gesetzen wie ich das ganze endlich unterbinden kann weil ich absolut keine Lust mehr auf den Mist hab.

Und das mit kein Auto oder ein Auto hab ich schon mit so vielen Leuten durchdiskutiert...und mit der Rechnung komm ich nur dann auf 0 wenn ich nicht aus der Stadt raus will und dann eben kein Auto habe. Mein gesamtes Leben neben dem Studium ist nur leider nicht dort!...

Aber ich will mich gar nima weiter aufregen...es fängt beim Gehalt in Dt. an was im Vergleich zu anderen Ländern und deren Lebensbedingungen einfach zu niedrig ist und hört bei den Socken auf die zu teuer sind... Die Diskussion ist für mich abgeschlossen. Ich hol mir hier ne gute Ausbildung und such dann das Weite...was solls bin ich eben ein "Schmarotzer" oder wie man das nennen mag. Unsere Politiker gehen ja mit gutem Beispiel voran...das jüngste Beispiel sind hier die Gebühren für Fernsehen das man aufgrund der zu 99% sinnlosen Sendungen sowieso nicht mehr einschalten mag...

und cu ;)
#101
customavatars/avatar89402_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1616
Es kann nicht sein das alle per Ordere Mufti alle GEZ zahlen sollen.
Genauso könnte jeder FahrzeugSteuern bezahlen weil der die Straßen nutzt.
In unserer Kommune soll jetzt für den Streudienst im Winter bezahlt werden.
1. wird in der Straße wo ich wohne nicht gestreut.
2. räume ich bei Schnee und Eis den Gehweg und soll dann noch dafür bezahlen das ich das mache.

Ja geht´s noch?

Stuttgart 21 ist mittlerweile der Protest zu der Gutsherrenart ala Westerwelle und Co.
Ich zahle GEZ, aber mich kotzt es an das jeder zahlen soll auch wenn kein TV oder Radio oder was auch sonst vorhanden.
Für mich reicht es langsam. Ich bin Deutschland und nicht der Parteidreck den Vollidioten gewählt haben (mir ist noch heute unbegreiflich wie die FDP genug Prozente bekommen konnte).
#102
Registriert seit: 01.07.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Irgendwie müssen ja die 10+ verschiedenen volksmusik sendungen und dutzenden regional müll sender finanziert werden...

Wir dürfen ja auch nicht vergessen das ÖR hat einen gewissen bildungsauftrag, den erfüllen sie ja auch ganz gut mit schlecht recherchierten und einseitiger berichterstatung und nachrichten. Und der mässige bis schlechte DVB-T empfang muss ja auch irgendwie bezahlt werden, das wächst alles nicht auf bäumen.

Der ganze verein dient ja auch als rentenversorgung für politiker, die brauchen natürlich auch geld wenn sie aus dem aktiven dienst ausscheiden.

Also bitte schön zahlen für etwas das man nicht braucht, niemals wollte und zum größtenteil eine komplett andere zielgruppe bedient (50+ jahre alt). Yup so macht das spaß :vrizz:
#103
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
1. also erstens sind die Regionalsender wichtig - da gibt es auch regionale Nachrichten die nicht unbedingt in der Tageszeitung stehen.
2. 10+ verschiedene Volksmusiksendungen? Dann fang mal an aufzuzählen
3. Der DVB-T Empfang ist je nach Region sehr gut, es gibt aber durchaus noch Ausbaugebiete.
4. Rentenversorgung für Politiker? Erstmal kriegen Politiker eine Pension, zweitens kriegen die nichts aus dem Topf der Rundfunkgebühren, das ist klar geregelt wofür diese Gelder eingesetzt werden, und gehört somit zum Stammtisch.

Und eine andere Zielgruppe -> 50+ ? Achso und die haben also keine Stimme und keine Interessen? Alle müssen nur nach deinen Interessen leben? Wohl kaum.

Der blanke Hohn ist aber alles über einen Kamm zu scheren und zu behaupten die Berichterstattung und die Nachrichten wären schlecht recherchiert. Die Tagesschau / Tagesthemen sind wohl die besten Nachrichten im deutschen Fernsehen. Ebenso Bericht aus Berlin, ZAPP uvm.
Wahrscheinlich bezeihst du dich auf eine einzige Redaktion der Sendung Frontal21 und machst hier gleich einen auf "So besteht das ganze Programm" Vermutlich kennst du nicht mal 5% der Sendungen der ÖR.
#104
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3663
Zitat Turbostaat;15571217
2. 10+ verschiedene Volksmusiksendungen? Dann fang mal an aufzuzählen


Fernsehkritik-TV

Und das sind nur die Top-10, also die Spitze des Eisbergs. ;)
#105
customavatars/avatar94652_1.gif
Registriert seit: 09.07.2008
Eaten(NRW :D)
Obergefreiter
Beiträge: 94
So da Turbostaat ja meine Idee mit der Pauschale für die DB nicht gefiel, hab ich hier einen anderen realen Vergleich.
Kirchensteuer vs. Rundfunkgebühr
Kirche:
Bei der Kirche kann ich wenn ich kein Interesse an ihr habe und sie nicht nutzen will, austreten und brauche auch keine Kirchensteuer mehr zu zahlen.
Rundfunkgebühr:
Will ich kein TV mehr nutzen, kann ich mich dennoch nicht mehr einfach abmelden, wenn die Kopfpauschale direkt über die Lohnnebenkosten abgezogen wird und werde dann von der Zahlung befreit.
Merkste was?
Bei einer Christlichen Institution die staatlich unterstützt wird, bei der der Staat sogar Schulden hat, kann man einfach austreten und ist die Zahlung los. Bei einem Wirtschaftsunternehmen (öffentlich Rechtliche Sendeanstalten.), bin ich gezwungen zu zahlen egal ob ich es nutzen will oder nicht. Bei der Christlichen Institution(Kirche) ist es dann allerdings auch egal wenn du sie gelegendlich nutzt, du musst dann immer noch nicht zahlen.
Überleg mal was da falsch läuft.
#106
customavatars/avatar58139_1.gif
Registriert seit: 15.02.2007
127.0.0.1
Kapitänleutnant
Beiträge: 1687
heise online - Neue Rundfunkabgabe beschlossen

damit ist die Reformierung der Gebührenabgabe beschlossene Sache - bin auf die Sammelklage gespannt ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!