> > > > VIA entwickelt USB-3.0-Controller

VIA entwickelt USB-3.0-Controller

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

viaIm Augenblick sind USB-3.0-Speichersticks noch recht teuer, da zur Unterstützung des neuen Standards mit einem zusätzlichen Bridge-Chip gearbeitet werden muss. Der Chipspezialist VIA hat nun eine neue Ein-Chip-Lösung entwickelt. Der VL750 ist ein 4-Kanal-Flashcontroller mit Interleaving-Unterstützung. Dieser macht die teure Lösung, mit einem Bridge-Chip zu arbeiten überflüssig. Der VL750 kann maximal 32 NAND-Flash-Chips ansprechen. Die Leistung ist abhängig von der Konfiguration, soll aber Transferraten von 100 MB/s und mehr erreichen können. Bei einem Anschluss an einen USB-2.0-Port ist eine Transferrate von bis zu 35 MB/s möglich. Das Einsatzgebiet soll bei Speicherlösungen von 32 GB und mehr liegen. Es werden Flash-Speicher mit 20 und 30 nm unterstützt. Neben dem weit verbreiteten BOT-Protokoll (Bulk Only Transfer) wird auch das UASP (USB Attached SCSI Protocol) unterstützt. Zur Verfügbarkeit vom VL750 wollte VIA noch keine genau Angabe machen.

via_546847

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!