> > > > WWDC 2010: iPhone 4, iOS 4.0 und vieles mehr (Update)

WWDC 2010: iPhone 4, iOS 4.0 und vieles mehr (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Apple_WWDC_2010

Pünktlich um 19:00 Uhr MEZ startete die Keynote zur Apple WWDC 2010. Neben dem iOS 4 und diversen Apps wurde die Keynote hauptsächlich vom neuen iPhone 4 dominiert. Im folgenden Bericht wollen wir die Neuigkeiten präsentieren sowie eine Zusammenfassung der zweistündigen Keynote geben.

{gallery}galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/01_Introduction{/gallery}

Den Anfang der Keynote war ein Resume zu dem erst kürzlich erschienen iPad:

iPad:

Das iPad wurde zum Verkaufsstart in über 57 Ländern vertrieben und war innerhalb von nur 8 Tagen ausverkauft. Laut Apple wurden seit dem Verkaufsstart jede dritte Sekunde ein iPad verkauft. Statistisch befinden sich auf jedem iPad 17 App Store Apps. Insgesamt wurden mehr als 35 Millionen Apps verkauft. Zugleich zählt sich das iPad zu den beliebtesten eBook-Readern der Welt, wie der Marktanteil von 22 Prozent am eBook-Markt nach nur 8 Wochen beweist.Wie auch die iBook App für iPhone (siehe weiter unten) unterstützt auch die iBook App fürs iPad in Zukunft PDFs. Das entsprechende Update soll noch in diesem Monat veröffentlich werden.

{gallery}/galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/02_iPad{/gallery}

 

App Store Prüfprozess:

In letzter Zeit stark in die Schlagzeilen gekommen ist der Prüfprozess innerhalb des App Stores. Im App Store befinden sch zur Zeit über 225000 Apps. Insgesamt gibt es über 15000 App-Einreichungen pro Woche aus über 30 Ländern - 95% davon werden zum App Store zugelassen. Die drei wichtigsten Gründe zur Ablehnung einer App sind laut Steve Jobs:

  1. Die App läuft nicht so wie sie in der App-Beschreibung beworben wird
  2. Verwendung von privaten APIs
  3. Die App "stürzt ab"

Als Beispiel für eine funktionierende und zugelassene App wurde die eBay App gezeigt, die zusammen mit dem iPhone letztes Jahr veröffentlicht wurde. Seit dem Release wurde die App insgesamt 10 Millionen Mal heruntergeladen.

{gallery}/galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/03_App_Store{/gallery}

 

Entertainment Apps:

Den nächste Punkt stellen die sogenannten "Entertainment Apps" dar. Im Verlauf der Präsentation wurden insgesamt drei Apps vorgestellt:

  • Netflix Movie Streaming ist nun auch für das iPhone verfügbar und wird diesen Sommer erscheinen. Netflix setzt dabei auf HTTP-Streaming um die bestmögliche Qualität zu gewährleisten. Gleichzeitig wurde angekündigt,dass die Netflix diesen Sommer kostenlos verfügbar sein.
{gallery}/galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/04_Entertainment_Apps{/gallery}

  • App-Schmiede Zynga hat die Farmville App für das iPhone vorgestellt. Die iPhone App sychronisiert sich automatisch mit Farmville bei Facebook. Die App wird gegen Ende Juni verfügbar sein.
{gallery}/galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/05_iPhone_Farmville{/gallery}

  • Activision stellte Guitar Hero für das iPhone vor. Guitar Hero ist ab heute für 2,99 US-Dollar verfügbar.
{gallery}/galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/06_iPhone_Guitar_Hero{/gallery}

 

iPhone 4:

Nach knapp einer halben Stunde stellte Steve Jobs das neue iPhone vor: iPhone 4. Zurerst gab es einige Statistiken zum iPhone. Sot hat das iPhone zur Zeit einen Marktanteil von 28 Prozent und steht damit auf Platz 2 hinter dem RIM (Blackberry) mit einem Marktanteil von 35 Prozent. Mit einem Marktanteil von 58,2 Prozent führt das iPhone die Rangliste der US Mobile Browser Usage an.

Danach gab Steve Jobs die technischen Daten zum iPhone 4 bekannt

  • 3,5" Zoll Multi-Touch-Widescreen-Display (8,89 cm Diagonale)
  • Auflösung: 960 x 640 Pixel bei 326 ppi (4x mehr als noch beim iPhone 3GS; 78 Prozent der Pixel von einem iPad)
  • Helligkeit: 800:1 (4x höher als noch beim iPhone 3GS)
  • Bildschirm: IPS-Panel
  • Chip: Apple A4
  • Kapazität: 16 GB oder 32 GB Flash-Drive
  • Batterie: Lithium-Ionen Batterie mit Standbydauer bis zu 300 Stunden
  • Mobilfunknetz und Wi-Fi: UMTS/HSDPA/HSUPA (bis 7,2Mbps Downstream und 5,8Mbps Upstream)
  • WLAN: 802.1b/g/n WiFi (802.11n nur mit 2,4 GHz)
  • Abmessungen: 115,2mm x 58,6mm x 9,3mm (HxBxT)
  • Gewicht: 137 Gramm
  • Assisted GPS, Accelerometer und Digitaler Kompass
  • 3-Achsen Gyrosensor (exaktere Bewegungserfassung und Ortsbestimmung)
  • Beschleunigungs-, Annäherungs-, und Umgebungslichtsensor
  • Kamera: 5MP, neue Sensor-Technologie: Backside Illuminated Sensor, 5-fach Digitalzoom, Tap to Focus, LED-Blitzlicht
  • Video: 720p Auflösung bei 30FPS, Tap to Focus für Video, integriertes Video-Editing, One click sharing, Geotagging für Fotos und Videos

{gallery}/galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/07_iPhone_4{/gallery}

 

Desweiteren bietet das iPhone 4 folgende Neuerungen:

  • Komplett neues Design (Steve Jobs quittiert diesen Punkt mit "Ich glaube, dass habt ihr schon gesehen... aber ihr habt es nicht wirklich gesehen"
  • Front-Facing Kamera
  • Blitzlicht auf der Rückseite
  • Noise-cancelling Mikrofon an der Oberseite
  • Der Rahmen wird als Antenne für die Bluetooth, Wi-Fi, GPS, UMTS und GSM genutzt
  • "Retina Display" (4-Mal so viele Pixel auf der gleichen Fläche im Vergleich zum iPhone 3GS; 326 ppi, das menschliche Auge kann maximal 300DPI wahrnehmen)
  • Das Glas des iPhone 4 ist 40% härter als jenes des iPhone 3GS

Laut Aussage von Steve Jobs haben die Ingenieure 18 Monate Arbeit in die Software des iPhone 4 gesteckt.

Das neue iPhone wird es in den Ausführungen Schwarz und Weiß geben. Gleichzeitig hat man die Wahl zwischen einem Modell mit 16 GB Speicher und 32 GB Speicher. Das iPhone 4 16 GB ist bei AT&T inklusive eines 2-Jahresvertrags für 199 US-Dollar erhältlich. Der große Bruder mit 32 GB ist für 299 US-Dollar zu erwerben. Ein Upgrade auf das neue iPhone ist für bestehende AT&T Kunden bis zu 6 Monate vor eigentlichem Vertragsende für 199 US-Dollar bzw 299 US-Dollar möglich. Das iPhone 3GS löst laut den Plänen von Apple zukünftig das iPhone 3 als Einsteigermodell ab. So ist iPhone 3GS 8GB für 99 US-Dollar und das 16 GB Modell für 199 US-Dollar erhältlich.

{gallery}/galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/08_iPhone_4_Modelle{/gallery}

 

Der offizielle Verkaufsstart ist (auch in Deutschland) der 24. Juni. Vorbestellung sind ab dem 15. Juni möglich. Folgt man Apple Plänen so soll das iPhone 4 Ende September bereits in 88 Ländern verfügbar sein.

 

iOS 4:

Eine der wichtigsten Neuerung für das kommende iPhone ist das neue Betriebssysteme welches nach einer Umbenennung nicht mehr iPhone OS 4 heißt, sondern auf den Namen iOS 4 hört. Zu den Neuerungen zählen:

  • Multitasking: Wechsel zwischen mehreren Apps ist nun möglich, ohne Leistungsverlust für die App im Vordergrund und ohne Einbußen bei der Batterielaufzeit (Anmerkung: Multitasking ist nur für Apps verfügbar die für iOS 4 entwickelt wurden!)
  • Suchmaschinen: Bing ist nun optional als Suchmaschine verfügbar, Default ist aber weiterhin Google (Anmerkung: Bing für das iPhone ist komplett in HTML5)
  • Retina Display: Hat eine 4-mal höhere Pixeldichte als Vorgängermodelle (316 ppi, das menschliche Auge nimmt nicht mehr als 300ppi wahr)
  • Videotelefonie: Mit FaceTime bietet das iPhone 4 nun die Videotelefonie zwischen iPhone 4 und iPhone 4. Dafür können sowohl die Front- als auch die Rückkamera verwendet werden. Dabei spielt es keine Rolle ob das iPhone im Hoch- oder Querformat gehalten wird – unterstützt werden beide Formate. Im Moment ist FaceTime Anbieter bedingt nur über Wi-Fi möglich. Abhängig von den Providern dürfte FaceTime spätestens nächstes Jahr auch über 3G funktionieren. FaceTime basiert dabei auf viele offene Standards und Apple gibt FaceTime selbst als offenen Standard frei. Jeder Smartphone-Hersteller ist es freigestellt FaceTime zu integrieren, zu verwenden und anzubieten.
Für Entwickler ist die iOS4 Golden Master ab heute bereits verfügbar!

{gallery}/galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/09_iOS_4{/gallery}

{gallery}/galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/13_Videotelefonie{/gallery}

 

Apps für das iPhone 4:

  • iBooks: Ab sofort lassen sich auf dem iPhone auch PDFs betrachten. Ein bereits auf dem iPad gekauftes iBook kann kostenlos nochmals für iPhone bzw. iPod touch etc. heruntergeladen werden. Desweiteren ist ein kabelloser iBooks Sync zwischen iPhone, iPad und iPod touch ( Notizen, Lesezeichen etc.) möglich.
{gallery}/galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/10_iBooks{/gallery}

  • iMovie: Mit dieser App lassen sich Fotos und Videos mischen. Sowohl das Intro als auch Outro lassen sich einfach auswählen, Übergangseffekte zwischen einzelnen Sequenzen oder Fotos sind ebenfalls verfügbar. Für iMovie sind Time-Lines verfügbar, so wie man es bereits vom Mac kennt. Desweiteren gibt es die Möglichkeit Videos mit Geotags zu versehen. So erkennt iMovie den Geotag und bietet beispielsweise gleich das San Francisco Theme für das Video an. Wie bei iMovie für Mac ist es in iMovie für iPhone  ebenfalls möglich eine "Weltkarten-Animation" einfügen. iMovie ist im App Store für 4,99 US-Dollar verfügbar ("If we approve it", so Steve Jobs)
{gallery}/galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/11_iMovie{/gallery}

  • iAd: Ist bereits in iOS4 integriert. Mit iAd öffnet sich nach einem Klick auf die Werbung der Browser, man wird dabei aber nicht aus der aktiven App rausgeworfen. Aktuelle iAd Partner sind unter anderem AT&T, Disney und Nissan. Steve demonstriert anhand einer Nissan-iAd die Möglichkeiten der neuen App wie das integriertem Video und 3D-Animationen. Nissan ist dabei Vorreiter und bewirbt über iAd ihr erstes Voll-Elektronisches Fahrzeug "LEAF". Aktuell kann man sich nur über die Nissan iAd einen Nissan LEAF vorbestellen. Offizieller Start von iAds ist der 1. Juli (für alle iOS4 Devices!) Bereits vor dem Start von iAd wurden Werbekampagne im Wert von 60 Millionen US-Dollar bestellt.

{gallery}/galleries/news/mlein/Apple_WWDC_2010_Keynote/12_iAd{/gallery}

 

Die Keynote der WWDC 2010 beendete Steve Jobs mit den Worten: "This is our new baby, we hope you love it as much we do!"

Alles in Allem war die Keynote der WWDC 2010 eine reine Werbekampagne rund um das kommende iPhone 4. Ab wann und zu welchen Preisen und Konditionen das neue iPhone bei T-Mobile erhältlich ist, ist der Redaktion zur aktuellen Stunde nicht bekannt. Jedoch ist mit neuen Informationen innerhalb der nächsten Tage zu rechnen.

 

Update:

Mittlerweile gibt es die ersten Videos vom iPhone 4 und der App Wall auf der WWDC 2010:

   

Impressionen von der App Wall

 

 

FaceTime Test von engadget.com

 

 

iBooks auf dem iPhone

 

Apple iPhone 4 Feature Video

Weiterführende Links: