> > > > Hardwareluxx stellt vor: Neues Testsystem für Highend-Prozessor-Kühler

Hardwareluxx stellt vor: Neues Testsystem für Highend-Prozessor-Kühler

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
hardwareluxx_news_new

Wer kennt das Problem nicht, die Qual der Wahl bei der Suche nach dem richtigen Prozessor-Kühler. Der Markt ist voll von verschiedensten Modellen in allen Preisklassen und Größenordnungen, da den Durchblick zu behalten fällt wahrlich nicht immer leicht. Übertaktungsmonster oder Leisetreter, was ist die beste Wahl für den heimischen Rechenknecht?

Wir haben entschieden uns dessen noch öfters anzunehmen und werden ab sofort den Dschungel der Kühlerfraktionen auf der Suche nach den wahren Leckerbissen ordentlich umkrempeln.Also musste ein neues, zusätzliches Testsystem her, ab sofort kümmern sich zwei Redakteure um den Bereich Kühlung.

Getreu unserem Motto „your guide to luxurious hardware“ durfte natürlich nicht am System selbst gespart werden, ein vollkommen neu zusammengestellter Rechner musste her. Dabei soll vor allem der momentan schnellste serienmäßige Sechs-Kern Prozessor von AMD für ordentlich Power sorgen und die Testprobanden richtig in Schwitzen bringen. Der Phenom II X6 1090T in der Multiplikator-freien Black Edition mit einer Taktfrequenz von 3,2 Gigahertz verlangt den Kühlern alles ab. Ein MSI 890FXA-GD70 mit AMDs neuem 890FX Chipsatz auf AM3 Basis, vier Gigabyte GDDR3 Arbeitsspeicher von A-DATA mit einer Taktung von 2200 Megahertz und eine XFX ATi Radeon HD 4890 Black Edition mit einem Gigabyte Grafikspeicher runden das Paket ab. Falls erforderlich, können wir auf eine zusätzliche ATi Radeon HD 4870 von Sapphire mit ebenfalls einem Gigabyte Speicher zurückgreifen und ein CrossfireX-System aufbauen.

Eckdaten: Testsystem
Prozessor AMD Phenom II X6 1090T Black Edition
Mainbaord MSI 890FXA-GD70
Arbeitsspeicher A-DATA XPG + Series v2.0 4GB PC3-17600U CL8-8-8-24
Festplatte Seagate Barracuda 7200.11 320GB
Grafikkarte XFX ATi Radeon HD 4890 Black Edition 1GB
Netzteil Corsair TX 650 Watt
Gehäuse Lancool PC-K62 Dragonlord
Betriebssystem Windows 7 Ultimate 32 bit

Wir haben uns für drei Testläufe -idle, Normalbetrieb und Volllast- entscheiden. Dabei variieren wir einmal die Taktfrequenz mit angepasster Spannung und auch die Testmethode, um einen praxisnahen Einsatz so gut wie möglich darstellen zu können. Weiterhin werden wir jeden Testlauf mit zwei unterschiedlichen Lüftern durchführen, sodass insgesamt sechs Vergleichswerte zu Stande kommen. Zuerst wird ein kompletter Durchlauf mit einem auf 500 Umdrehungen pro Minute gedrosseltem Noiseblocker XL1 durchgeführt und anschließend mit einem auf 1500 Touren laufendem Noiseblocker XL2. Die Testergebnisse werden dann wie üblich in einer Grafik ansprechend präsentiert und, nach einer Einschätzung des serienmäßigen Lüfters im Hinblick auf seine Lautstärke und Leistung, ein abschließendes Resümee in Form eines Fazits gezogen.

Eckdaten: Testaufbau
Testlauf Idle Normalbetrieb Last
Taktrate 800 MHz 3200 MHz 3600 MHz
Testmethode 30 Minuten keine Belastung 30 Minuten Prime 95, Small-FFTs 30 Minuten Prime 95, Small-FFTs

Als erster Kühlkörper muss sich der neue Komplettwasserkühler von Cool-IT, der ECO A.L.C., beweisen. Um entsprechende Vergleichsergebnisse zu haben, werden wir beispielsweise auch den Megahalems von Prolimatech oder auch den Alpenföhn Matterhorn von EKL mittesten. Bis es aber so weit ist, wollen wir unsere Leser mit entsprechendem Bildmaterial versorgen.

{gallery}/galleries/news/gmumme/testsystem_kuehler/{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (26)

#17
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5270
@patrock Dann lass es mich anders ausdrücken: Dass HWL sich wieder intensiver Kühlern widmet.
Und nebenbei gesagt kaufe ich nicht jede printed, weils die hier um die Ecke nicht gibt und ich keine Lust habe wegen einer Zeitung in die Innenstadt zu fahren.
#18
customavatars/avatar121027_1.gif
Registriert seit: 07.10.2009
Hannover
[online]-Redakteur
Pilger
Beiträge: 2586
Wie wärs mit einem Abo, dann bräuchtest du nicht mehr laufen. :D *ein Schelm der böses dabei denkt* ;)
#19
customavatars/avatar54573_1.gif
Registriert seit: 29.12.2006
GMHütte (bei Osnabrück)
Mr.TestDrive
Beiträge: 9298
@odes,

nicht defekt, sondern nicht kalibriert ... also schreib bitte du keinen müll, wenn du nichtmal weißt, worauf du eingehst :rolleyes:
#20
customavatars/avatar109158_1.gif
Registriert seit: 24.02.2009

Mr. President
Beiträge: 2616
Also welchen Sinn ein solcher RAM wie der A-Data in einem AMD Sys hat, soll mir mal bitte einer erklären ?!

Gruß

P.S. Ansonsten schönes Testsystem, wenn man auch einen 1055T hätte nehmen können, da man bei den Prozessor Tests ja sowieso ocen tut ;).
#21
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Zitat nforce007;14615533

@monosurround
Das mit dem eingefrästen Temperaturfühler wäre natürlich eine Möglichkeit, allerdings wären die Ergebnisse wohl nicht auf den praxisnahen Einsatz anwendbar. Eine interessante Option ist es aber so oder so, mal sehen ob wir da mal eine \"ausgediente\" CPU dafür finden. :D


Besser geht’s egtl gar nicht! Fand das auch sehr interessant wo ich das gesehen habe! So stellst du so schon einmal sicher das du nach dem nächste Bios- oder Softwareupdate immer noch dieselbe Referenz hast...und du MISST (!) und lässt nicht irgendwelche Differenzen zu irgendwelchen TjMaX Werten ausrechen!
Ist sicher aufwändiger zu realisieren, aber wir sind hier ja auch nicht in irgendeinem Forum ;)

PS: Und was heißt schon „Praxisnah“ die Kühlleistung der Kühler ergibt sich eh aus Differenzen, und die misst der misstrauische Redakteur
#22
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Ich habe einen Vorschlag.

Es gibt bei Elektro Conrad Temperatur messer mit ultradünnen Fühlern, die kann man ohne Probleme zwischen HS und Kühler schrauben, ohne Lufteinschlüsse versteht sich.
#23
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 298
Der K62 hat eine exzellente Luftkühlung. Werden die Lüfter entfernt? Das würde dann zwar gute Ergebnisse zur Lautstärke liefern (der Tower ist vorne und oben offen), aber auch die Temperaturen verfälschen und positivieren. Ich glaube, ein wirklich geschlossenes Gehäuse wäre für Kühler besser, andererseits sind aber die meisten Gehäuse heute ähnlich öffen wie das K62 (bspw. CM 690, Xigmatek Utgard, Sharkoon Rebel 9), von daher ist die Wahl vielleicht eher up-to-date als alles andere. :)

Mir gefällts, das ist mein Tower, da habe ich gute Vergleichswerte. :D
#24
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20496
Zitat nforce007;14615533


[COLOR="Silver"]@Felix the Cat
Vorausgesetzt die CPU schafft 4 GHz unter vertretbaren Temperaturen bei Verwendung einer Luftkühlung, du darfst nicht vergessen sechs Kerne erzeugen eine ordentliche Abwärme. Aber das wird sich erst in den nächsten Tagen und Wochen sicher sagen können.
[/COLOR]
@Felix the Cat
Das könnte natürlich zum Problem werden, jedoch setzen viele User auch RAM mit entsprechenden Kühlkörpern ein und stehen vor dem gleichen Problem. Sollte es einmal wirklich nicht passen, werden wir schon einen passenden Ersatz parat haben.


Der erste Punkte ging glaube ich nicht an mich. Habe nichts mit 4GHz geschrieben :D Das interessiert mich auch nicht.

Klar werden einige damit auch Probleme haben. Jedoch wäre es ja nicht so sinnvoll den Ram zu wechseln, da so Ergebnisse nach den Wechsel anders sein [U]könnten[/U]. Da der Ram ja auch unterschiedlich warm wird und das System aufheizt. Da wäre es quasi eine kleine Wettbewerbsverzehrung. :)

Zitat odes;14615188
@DonBanana, ähm ich hatte noch nie einen defekten sensor in nem amd cpu (und kenne auch keinen), also bitte schreib nicht son müll ;-)


Du solltest dich vorher besser informieren. :) Weil deine Aussage stimmt so nicht ganz, denn wie schon gesagt, sind sie nicht richtig kalibriert, denn teilwesie werden mit Lukü unter Last 30°C oder so ausgelesen, die einfach unmöglich sind. Und das ist schon lange bei AMD so und aktuell immer noch der Fall. Kurz um - die ausgelesenen Werte sind teilweise unlogisch und Mist.
#25
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9200
Heizt der 1090T wirklich so @default? Würdet ihr vielleicht auch einen extrem Test 4.0 GHz bei 1.5 Volt in Erwägung ziehen?
Weil dann genehmigt sich der Thuban (wie auch schon der Deneb) eine ordentliche Portion Strom und Wärme extra. Ich weiß jetzt nich, inwieweit das jetzt von Belang und durchführbar ist. Nur so ein Gedanke. (:
#26
customavatars/avatar131971_1.gif
Registriert seit: 24.03.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 258
Zitat Felix the Cat;14618782
Du solltest dich vorher besser informieren. :) Weil deine Aussage stimmt so nicht ganz, denn wie schon gesagt, sind sie nicht richtig kalibriert, denn teilwesie werden mit Lukü unter Last 30°C oder so ausgelesen, die einfach unmöglich sind. Und das ist schon lange bei AMD so und aktuell immer noch der Fall. Kurz um - die ausgelesenen Werte sind teilweise unlogisch und Mist.


Wie ist das denn bei Intel Prozessoren? Wird da der richtige Wert gemessen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!