> > > > Hardwareluxx [printed] mit vier Ausgaben pro Jahr

Hardwareluxx [printed] mit vier Ausgaben pro Jahr

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

titel_0310sDie Hardwareluxx [printed] gibt es ab dem Heft 05/2010 alle drei Monate, wir produzieren also ab jetzt vier regelmäßige Hefte im Jahr. Das Heft 04/2010, welches am 23.04. in den Handel kommt, ist das erste Heft, welches den neuen dreimonatigen Zyklus besitzt. Zu den sechs Heften kommen - in unregelmäßigen Abständen - Sonderhefte zu bestimmten Themen. Ausser der Erscheinungsweise ändert sich an der Hardwareluxx [printed] nichts: Der Preis bleibt weiterhin bei 3,40 Euro pro Heft, auch die Druck- und Papierqualität, die Inhalte sowie alles andere bleibt gleich.

Die Erscheinungsdaten zu den nächsten Heften haben wir im Folgenden aufgelistet:

  • Heft 05/2010: 23. Juli 2010
  • Heft 01/2011: 29. Oktober 2010
  • Heft 02/2011: 28. Januar 2011
  • Heft 03/2011: 29. April 2011

Warum stellen wir auf vier Hefte um?

Als wir die Hardwareluxx [printed] im August 2005 auf den Markt gebracht haben, hatten wir das Heft mit vier Ausgaben im Jahr geplant. Es sind dann während der ersten Produktion sechs Ausgaben draus geworden, weil wir als Redaktion gemerkt haben, dass ein Heft auch innerhalb von einer kürzeren Phase von uns erstellt werden kann - wenn auch mit sehr viel mehr Streß. Also haben wir kurz vor der Einführung beschlossen, sechs Hefte in den Handel zu bringen, da eine höhere Heftanzahl die entstehenden Gesamtkosten drückt.

Seit 2005 ist viel Zeit ins Land gegangen, wir haben 29 Hefte erstellt und seit 2005 ist der Print-Branche einiger Wind ins Gesicht geblasen. Wir haben die Krise(n) aufgrund unserer doch recht speziellen Ausrichtung bislang gut überstanden, aber für uns zeigt sich, dass die Webseite von Jahr zu Jahr wichtiger wird. Sie wird im Endeffekt aus zwei Sichtweisen für uns immer wichtiger:

  • Zunächst haben wir in den letzten Jahren ein starkes Besucherplus zu registrieren - und die Leser unserer Webseite möchten wir natürlich auch mit aktuellen Tests zu Produkteinführungen, umfangreicheren Roundups und exklusiven Stories beglücken. Packen wir aber zu viele Produkte auf die Webseite, haben wir keine exklusiven Dinge mehr, die das Heft interessant machen. Und im Heft sollen schließlich - weil es auch etwas kostet - gute und hochwertige Artikel stehen, die man nicht schon kostenlos bei uns liest. Um also die Webseite mit mehr Artikeln zu füllen, müssten wir uns für das Heft bei sechs Ausgaben etwas anderes einfallen lassen: Software, Füll-Artikel (Windows-Tricks) oder ähnliches. Das ist für uns aber nicht vorstellbar.

  • Der zweite Grund ist aus dem Herstellersichtpunkt zu betrachten: Früher war es so, dass der Focus bei den Herstellern noch klar auf dem Printbereich lag. Man wollte Tests im Print-Heft, buchte klassische Print-Anzeigen. Nun bucht man nicht nur lieber einen Banner, sondern möchte vor allen Dingen auch seine Tests online sehen. Es ist zum einen für die Hersteller praktischer, da die Tests schneller kommen als bei einem Magazin mit festen Erscheinungsweisen, zum anderen aber auch, weil man internationalen Lesern die Tests auch zugänglich machen kann. Wenn ein englischsprachiger Leser also auf einen Link klickt, kann er sich auch über ein Produkt bei uns schlau machen - zumindest kann er die Grafiken ansehen und die Balkendiagramme, oder er nimmt einen Google-Übersetzer. Wir hören also immer öfter: "Könntet ihr bitte von Produkt A einen Online-Test machen?"

Zudem sehen wir, dass sich der Trend in Zukunft noch weiter in die Richtung Online-Magazin bewegen wird. Egal ob es jetzt weitere Funktionen, eine App, dedizierte Dinge für neue Lesegeräte sind oder anderes - all diese Entwicklungen kann man nur mitmachen, wenn man einen entsprechenden Personalstock darauf absetzen kann. Mit sechs Heften sind wir mehr oder weniger komplett ausgelastet und haben nur noch selten Luft, um uns der Fortentwicklung der Webseite oder Hardwareluxx im allgemeinen zu widmen.

Somit haben wir in den letzten Monaten hin- und hergerechnet, haben mit Vertrieb, Herstellern und Redakteuren die Köpfe zusammengesteckt und sind zu dem Resultat gekommen, dass wir unser Magazin nur noch vier Mal im Jahr herausbringen. Dafür wird das Magazin weiterhin mit großen Tests, Roundups, tiefergehenden Artikeln etc. bestückt sein, ohne Software-Artikel, Lückenfüller oder sich wiederholenden Elementen. Die gesparte Zeit stecken wir in die Webseite und können hier somit eine größere Testvielfalt bieten und neue Ideen umsetzen.


Wird das Heft dadurch nicht mehr so aktuell?

Nein, bei der Aktualität gibt es keine Einschränkung: Wir produzieren das Heft weiterhin in einem sehr kurzen Zeitraum vor dem Druck. Das ermöglicht uns, aktuelle Themen mit ins Heft aufzunehmen. Die drei Monate, die zwischen den Heften liegen, sind also nicht dazu da, dass wir uns mit der Artikelerstellung länger Zeit lassen können.

Wenn das Heft also in den Handel kommt, ist es topaktuell mit interessanten Themen. Unsere Abokunden erhalten also weiterhin ein topaktuelles Heft, auch wer sich das Heft regelmäßig am Kiosk kauft, erhält kein Heft mit abgegrasten Themen. Selbstverständlich ist das Heft nicht mehr aktuell, wenn man sich es erst nach drei Monaten am Kiosk kauft - aber das war bislang bei der zweimonatigen Erscheinungsweise nicht anders. Somit gibt es hier quasi keine Nachteile.


Was passiert mit den Abos?

Alle Abos laufen weiter wie bisher: Wer also ein Abo hat, ist auch weiterhin Abonnent. Allerdings ändert sich natürlich der Bezugszeitraum. Als Zeitpunkt für diese Änderung haben wir den 01. Juli 2010 festgelegt. Bis dahin sind auch noch die bisherigen Abos bestellbar (6 Hefte und 12 Hefte). Sie gelten dann sozusagen für 1,5 Jahre bzw. 3 Jahre. Ab dem 01. Juli werden die Abos auf 4 Hefte und 8 Hefte umgestellt (1 Jahr / 2 Jahre), zu entsprechend neuen und entsprechend günstigeren Preisen.

Ein kleines Beispiel: Wer aktuell Abonnent ist und noch fünf Hefte bekommen soll, bekommt in diesem Jahr das Heft 05/2010 und 01/2011, im nächsten Jahr dann noch die Hefte 02/2011, 03/2011 und 04/2011. Dann erhält der Kunde eine Verlängerung um jeweils vier Hefte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (69)

#60
Registriert seit: 04.07.2009
Schweiz / TG
Bootsmann
Beiträge: 710
Wie siehts denn jetzt mit den sonderheften aus? Werden die nun angekündigt oder nicht??
#61
customavatars/avatar1_1.gif
Registriert seit: 04.05.2001
Hannover
Chefredakteur
Beiträge: 30931
Rechtzeitig angekündigt werden sie auf jeden Fall :)
#62
Registriert seit: 12.07.2009

Matrose
Beiträge: 4
Nachvollziehbare Entscheidung...HWLuxx ist und bleibt die einzige Zeitung die ich nun schon seit Jahren im ABO habe! Weiter so!
#63
customavatars/avatar21424_1.gif
Registriert seit: 01.04.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 274
Persönlich finde ich es schade, dass die Anzahl der Ausgaben reduziert werden. Ich bin oft unterwegs mit der Bahn und lese dabei gern in der Zeitschrift.
#64
customavatars/avatar60255_1.gif
Registriert seit: 17.03.2007

Bootsmann
Beiträge: 615
Hmmm....hätte mir fast überlegt zu abonnieren, aber da nur noch 4 pro Jahr -.- hmmm...
#65
customavatars/avatar76609_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5869
Ich finde für eine "Computerzeitung" ist fast Monatlich schon zu knapp so schnell wie sich alles entwickelt. Alle 3 Monate ist für mich persönlich einfach nen Witz.
#66
Registriert seit: 15.03.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 314
Oha..
da kann man ja nur hoffen, daß es die HW-Luxx noch 3 Jahre geben wird :) . Ich habe ein 2 Jahres Abo abgeschlossen (Oster Wochenende 2010) bevor veröffentlicht wurde das die Zeitschrift nur noch 4 mal jährlich erscheint.

Persönlich würde ich es zwar auch begrüssen wenn die Zeitschrift weiterhin 6 mal jährlich erscheint, verstehe aber die Entscheidung auf 4 Hefte zu Reduzieren.
#67
customavatars/avatar29493_1.gif
Registriert seit: 07.11.2005
Freecastle / Swimming Württem-Mountain
Vizeadmiral
Beiträge: 6256
Macht die Überlegung Sinn, Testberichte (v.a. solche zu Produkten mit geringer Halbwertzeit wie CPUs, Speicher, ...) immer mehr zu kürzen und sehr viel mehr Hintergrundberichte, Überblicke, quasi lang- und mittelfristige Trendbewegungen zu analysieren? Also nicht mehr darüber zu berichten, welche Hardware für das nächste halbe Jahr state of the art sein wird, sondern eher darüber, wohin die Reise geht beim Thema Multicore, 3D-Engines, Portabilität, Online-Abhängigkeit, Spieleplattformen, wasweißich...

Solche Berichte wären informativ und zeitlos aktuell. Die Printed wäre dann zwar in erster Linie kein Hardware(test)magazin mehr, aber könnte problemlos auf den Quartalsrhythmus eingestellt werden. Ich vermute eh, dass die meisten Printed-Käufer die Zeitung nicht kaufen, weil sie unmittelbare Produktberatung haben wollen, sondern wenn überhaupt, weil sie wissen wollen, in welche Richtung sie expandieren sollten (z.B. lieber Netbook oder Tablet?). Die unmittelbare Produktauswahl wird dann eher im Forum besprochen oder mithilfe von Online-Berichten abgewogen.

Nur so als Idee. Ich bin mir sicher, dass die Printed enorm Potenzial hat, wenn sie sich endgültig von dem nach wie vor anscheinend großen Anspruch löst, aktuell im Sinne von "immer auf dem neuesten Stand der Technik" sein zu wollen. Gebt den Lesern mehr Hintergrundwissen und Überblickseinschätzungen - der Rest ist online besser aufgehoben.

Ich schätze, viele dieser Gedanken habt ihr euch längst gemacht. Deshalb wäre ich gespannt auf eure Einschätzung.
#68
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14914
ich fänds gut wenns sie 12x im jahr gäbe, gerne auch für 4 euro dann, mir gefällt das edle layout, einfach alles, so als edle pcgh konkurrenz wär sie doch ganz gut, nur dann mit weniger wakü tests, interessiert eh wenige
#69
customavatars/avatar67574_1.gif
Registriert seit: 06.07.2007
42477
Kapitänleutnant
Beiträge: 1587
dieses Jahr habe ich das Abo nicht mehr verlängert, da die 4 Hefte ich dann nach Lust und Laune kaufen werde. Ich habe 2 Abos gehabt Hluxx und PCGH, Hluxx wegen der exklusiver Hardware und PCGH wegen der Aktualität. Auf die Meinung von Hluxx kann man sich verlassen und trotzdem selber die Entscheidung treffen. Na ja, ihr müsst ja besser wissen. Die Zahlen werden es zeigen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!