> > > > NZXT Panzerbox in der Redaktion eingetroffen

NZXT Panzerbox in der Redaktion eingetroffen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nzxtIn der vergangenen Woche präsentierte der amerikanische Hersteller NZXT sein jüngstes Aluminium-Gehäuse, das auf den recht ungewöhnlichen Namen Panzerbox hört (wir berichteten). Heute erreichte uns nun unser Testmuster des 119 Euro teuren Winzlings. Einige Eindrücke wollen wir unseren Lesern natürlich nicht vorenthalten. Auf den ersten Blick macht die Panzerbox einen sehr guten Eindruck und kann mit einer gefälligen Formensprache, einem wuchtigen Auftreten und einer guten Verarbeitung punkten. Für eine gute Belüftung sorgen zwei 190 mm große Lüfter, zusätzlich besitzt das Case eine Mesh-Front. Damit trotz der geringen Bauhöhe dennoch ein Full-Size-ATX-Board montiert werden kann, wurde das Netzteil stehend neben den PCI-Karten positioniert. Um die Montage zu vereinfachen, hat sich NZXT erfreulicherweise dazu entschieden, einen praktischen Mainboard-Tray zu integrieren. Einen ausführlichen Test wird es in Hardwareluxx [printed] 05/2009 geben.

{gallery}galleries/news/akaspar/nzxt_panzerbox{/gallery}

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!