> > > > Wochenrückblick Teil 3

Wochenrückblick Teil 3

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Schon die dritte Woche ist vollendet, in der der unser Wochenrückblick die wichtigsten News zusammenfasst. Zum dritten Mal werden jetzt die interessantesten News der IT-Woche gesammelt präsentiert und für alle, die nicht jeden Tag Zeit haben, hier zur Verfügung gestellt. Jede News ist mit einem weiterführenden Link versehen. So kann man bei größerem Interesse die komplette News lesen. In dieser Woche haben sich vierzehn News einen Platz im Rückblick verdient. Mit dabei sind die Hersteller Fujitsu-Siemens, Western Digital, AMD, NVIDIA, Abit, OCZ, Lenovo, Dell, MSI und Foxconn. Vor allem Neuvorstellungen und Ankündigungen gab es in dieser Woche verstärkt, doch im Read More kann man sich ein eigenes Bild machen.


15. Dezember: Lifebook: Fujtsu-Siemens geht neue Wege

Noch in diesem Jahr will der Notebook- und Komplett-PC-Fabrikant Fujitsu-Siemens ein neues Lifebook auf den Markt bringen. Bei diesem Versuch geht es um besonders innovative Ausstattungsmerkmale, die den 16-Zöller von anderen Notebooks abheben sollen. Das "N7010" bietet neben der herkömmlichen Ausstattung wie HDMI-, USB- und eSATA-Anschlüssen sowie einer 1,3-MP-Webcam, Blu-ray-Laufwerk und WLAN 802.11n auch noch einen TV-Tuner, ein LCD-Touchpad und eine Wasserkühlung. Um diese ganze Technik anzutreiben, sind ein...[weiterlesen]

15. Dezember: Erste Festplatte mit zwei Terabyte gesichtet

Bei einem tschechischen Online-Händler namens "Czech Computer" gibt es seit wenigen Tagen eine Western-Digital-WD20EADS-Festplatte mit zwei Terabyte an Speicherkapazität. Laut Shop soll es eine Caviar-Green-Festplatte mit 7200 u/min und 32 Megabyte an Cache sein. Die maximale Anzahl an Plattern in einer Festplatte liegt bei fünf Scheiben, so müsste eine Scheibe rund 400 Gigabyte fassen, um die Speicherkapazität zu erreichen - aktuell sind jedoch nur 375 Gigabyte fassende Plattern auf dem Markt. Massentauglich sind bislang sogar nur 333 Gigabyte, damit man durch...[weiterlesen]

16. Dezember: AMD präsentiert Kuma-Prozessoren

Erst vor ein paar Wochen tauchten sie in unserem Preisvergleich auf (wir berichteten). Am heutigen Tag ließ AMD endlich die Katze aus dem Sack und stellte seine neuen Kuma-Prozessoren offiziell der breiten Öffentlichkeit vor. Eigentlich waren sie bereits für Mitte 2008 angedacht. Alle neuen Modelle verfügen über zwei Kerne und können auf insgesamt 2-MB-L3-Cache zurückgreifen. Ab dem 15. Dezember wird es drei Varianten geben:...[weiterlesen]

17. Dezember: NVIDIA Ion: Eigener Nettop im Anmarsch

NVIDIA hat nun einen eigenen Nettop mit Atom-CPU entwickelt. Das besondere daran ist der Chipsatz, der nicht wie bei allen anderen Nettops und Netbooks auf dem Intel-945-Chipsatz basiert, sondern einen GeForce 9400M beinhaltet. Durch die integrierte NVIDIA-Grafik lassen sich nicht nur aktuellere Spiele wie Call of Duty 4 ruckelfrei spielen. Laut Hersteller soll die Wiedergabe von Blu-rays ebenfalls kein Problem darstellen - einen Film auf 22-Zoll-Monitoren darzustellen ist lediglich...[weiterlesen]

17. Dezember: Mainboardhersteller Abit verschwindet von der Bildfläche

Abit, früher einer der Top5-Mainboardhersteller, konnte in letzter Zeit wenig überzeugen. Nach der Übernahme durch USI im Jahre 2006 sind die besten Jahre des Herstellers vorüber. Gerüchten zufolge soll es schon im neuen Jahr kein Abit mehr geben, denn zum 31. Dezember wird der Betrieb eingestellt. In diesem Jahr kamen schon zwei Mal Gerüchte auf, der Hersteller würde keine Mainboards produzieren. Doch beide Male konnte Abit...[weiterlesen]

18. Dezember: OCZ stellt neue Flex-EX-Reihe offiziell vor

Mit seiner heutigen Pressemitteilung erweiterte Speicherspezialist OCZ sein Produktportfolio. So bekommt die EX-Serie einen Zugang von insgesamt vier verschiedenen Kits. Den Angaben zufolge sollen die Speichermodule, welche wahlweise auf DDR2 oder auch DDR3 setzen, den Ansprüchen von Enthusiasten Genüge tun und mit einer Kapazität von vier Gigabyte auftrumpfen. Den Anfang der neuen Flex-EX-Reihe macht selbstverständlich das Topmodell. Mit Latenzzeiten von 8-8-8-30 erreichen die beiden Module bei einer Spannung von 2,0 Volt 2000 MHz. Dicht darauf folgen die...[weiterlesen]

18. Dezember: Neue Details zum Foxconn Quantum Force Bloodrage X58

Fast zwei Monate mussten wir auf neue Details zum heiß erwarteten Quantum Force Bloodrage X58 von Foxconn warten. Nun haben die Kollegen von VR-Zone ein Sample in die Finger bekommen und dieses gleich angetestet. Wie bereits bekannt (wir berichteten), besticht die kommende Core-i7-Plattform durch ihre schwarz-rote Farbgebung und macht ihrem Namen alle Ehre. Während man damals noch von insgesamt drei PCI-Express-x16-Slots ausgegangen ist, hat das Mainboard von VR-Zone ganze...[weiterlesen]

19. Dezember: Lenovo: Kabellose Tastatur mit Trackpad

Lenovo, eher bekannt für Komplett-PCs und Notebooks, weitet nun die schon vorhandene Tastatur-Serie aus. So möchte man neben kabelgebundenen Tastaturen in Zukunft auch kabellose Keyboards anbieten. Dazu wird unter den potentiellen Kunden eine Umfrage durchgeführt, die im Endeffekt die Wunschtastatur eben dieser widerspiegeln soll. Zur Umfrage gelangt man über diesen Link. Erste Ergebnisse hat Lenovo schon präsentiert...[weiterlesen]

19. Dezember: Auch OCZ präsentiert 2000-MHz-Kit mit 1,65 Volt

In den letzten Wochen war OCZ äußerst fleißig, was die Speicherentwicklung betrifft. Erst gestern stellte man die neuen Modelle der Flex-EX-Serie, welche wahlweise passiv oder auch unter Wasser betrieben werden können (wir berichteten), vor. Am heutigen Tag erreichte uns dann schließlich eine weitere Pressemitteilung, in der der Hersteller die Blade-Serie ankündigte. Den Informationen zufolge sollen die Speicherchips des Topmodells bei einer Spannung von lediglich ...[weiterlesen]

19. Dezember: Dell mit Adamo gegen das MacBook Air

Knapp ein Jahr nachdem Apple das nach eigenen Aussagen "dünnste Notebook der Welt" vorgestellt hat, will Dell in Kürze zum Gegenschlag ausholen. Die Antwort des Computer-Herstellers aus Round Rock (Texas) auf das MacBook Air heißt Adamo und soll zur Computer Electronics Show (CES) Anfang Januar das Licht der Welt erblicken. Laut Informationen, die der NYTimes vorliegen, soll Dells "flache Flunder"...[weiterlesen]

20. Dezember: VR-Zone: RV740 ersetzt nicht RV730 sondern RV770LE

Es ist hinlänglich bekannt, dass AMDs erste 40nm-GPU nicht eine GPU vom Schlage des RV770 sein wird. Zunächst plant AMD einen weniger aufwendigen Chip, den RV740 in 40nm zu fertigen, um die Erfahrungen zu nutzen um den RV870 zu optimieren. Anders als es der Name vermuten lässt soll der RV740 aber nicht den RV730 ersetzen. Den gesammelten Informationen von VR-Zone zufolge scheint er eher als Ersatz für die RV770LE, also die GPU der Radeon HD 4830, gedacht zu sein. So soll der RV740 mit 640 Shadereinheiten, 32 TMUs und 16 ROPs über die gleichen Eckdaten wie der RV770LE verfügen. Anders als...[weiterlesen]

20. Dezember: DFI bringt X58-Micro-ATX-Board ab Januar

Das LanParty JR X58-T3H6 von DFI ist mit einem X58-Chipsatz ausgestattet und unterstützt somit die neuen Intel Core i7 Prozessoren. Besonders interessant ist der Formfaktor den DFI für das Board gewählt hat. Auf dem Platz eines Micro-ATX-Boards, dass nur 24,4 mal 24,4 cm groß ist, hat der Hersteller neben sechs DIMM-Steckplätze auch noch zwei PCIe-Grafikkartenslots, sechs SATA300-Anschlüsse, maximal 12 USB-Ports (über Header), 7.1-Sound und...[weiterlesen]

20. Dezember: Erster GT200-Chip im 55-nm-Fertigungsverfahren aufgetaucht

Aufgrund der zahlreichen News und Spekulationen zu NVIDIAs kommenden High-End-Chips - Geforce GTX 285 und GeForce GTX 295 - der letzten Tage, rückte die 55nm-Neuauflage der aktuellen Modelle etwas in den Hintergrund. Jetzt tauchte in Japan eine erste NVIDIA GeForce GTX 260 von Inno3D auf, welche bereits in der kleineren Strukturbreite gefertigt werden soll. Den Informationen zufolge soll sich der GT200b-Chip bereits im Umlauf befinden und demnach...[weiterlesen]

20. Dezember: MSI überarbeitet U100 zum zweiten Mal

Nachdem MSI vor rund drei Monaten seinem WIND U100 eine größere Festplatte und einen stärkeren Akku spendierte (wir berichteten), präsentierte man in seiner heutigen Pressemitteilung erneut eine überarbeitete Version. Neben den bereits bekannten Spezifikationen wie dem 1,6 GHz schnellen Intel-Atom-Prozessor, der 160-GB-Festplatte, der 1024 MB große DDR2-Arbeitsspeicher und das 10,2-Zoll-Display, welches mit einer nativen Auflösung von 1024 x 600 Bildpunkten arbeitet, integriert MSI nun auch...[weiterlesen]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag