> > > > Scythe bald mit neuem Aluminium-Gehäuse

Scythe bald mit neuem Aluminium-Gehäuse

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
In Zusammenarbeit mit dem mehrmaligen deutschen CaseMod-Meister Benjamin Franz wird der japanische Kühlungsspezialist Scythe im Januar ein eigenes Gehäuse auf den Markt bringen. Aufmerksame Besucher der CeBIT 2008 in Hannover konnten das erste Sample vom "Fenriswolf"-Gehäuse, welches damals noch ohne Namensangabe ausgestellt wurde, bereits zu jener Zeit begutachten. Das "Fenriswolf"-Gehäuse kommt sowohl im Inneren als auch von Außen in einem tiefen Schwarz daher. Das Gehäuse ist aus Aluminium gefertigt und kann bis zu zehn Laufwerke beherbergen. Um Vibrationen zu vermeiden, sind die Seitenteile mit Moosgummistreifen ausgestattet. Für eine ausreichende Kühlung der Hardwarekomponenten soll jeweils ein 120-mm-SlipStream-Lüfter im Heck sowie in der Front sorgen. Die SlipStream-Lüfter aus dem Hause Scythe zeichnen sich vor allem durch einen sehr leisen Betrieb aus. Die unverbindliche Preisempfehlung für das "Fenriswolf"-Gehäuse wird nach aktuellen Stand zwischen 110 und 120 Euro liegen.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag