> > > > Aldi-Nord: Stromkosten-Messgerät zeigt falsche Werte an

Aldi-Nord: Stromkosten-Messgerät zeigt falsche Werte an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Wie die c't berichtet, weist das seit heute bei Aldi-Nord erhältliche Stromkosten-Messgerät gravierende Mängel auf. Eigentlich sollte so ein Gerät die momentane Leistungsaufnahme messen und über einen längeren Zeitraum auch die Kilowattstunden angeben und somit die Kosten für ein Gerät aufzeigen. Schlecht wird es nur, wenn das Gerät bei anspruchsvolleren Messungen grobe Falschaussagen trifft. So waren zwar die Werte von eine Glühlampe, einer Energiesparleuchte und einem PC im Leerlauf weitestgehend korrekt, doch bei Stecker-Netzteilen oder LED-Lichtern wurden zwischen 400 und 114 Prozent zu viel angegeben. Das kann dazu führen, dass der Verbraucher angebliche Stromfresser vom Netz trennt, die gar keine sind. Die Geräte sind jedoch laut Hersteller auf Funktion und Genauigkeit geprüft worden und haben keine Unregelmäßigkeiten aufgewiesen, scheinbar wäre das gekaufte Gerät nicht funktionstüchtig. Anscheinend funktioniert das Messgerät also nur mit bestimmten Verbrauchern zuverlässig, durch die Falschaussagen ergibt sich im Resultat eine Überschätzung von durchschnittlich 70 Prozent - andere Geräte in der Preisklasse 8 bis 12 Euro können das besser.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag