> > > > Saudiarabien bald mit eigenem Supercomputer?

Saudiarabien bald mit eigenem Supercomputer?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Zusammen mit IBM plant die King Abdullah University of Science and Technology, kurz KAUST, den Bau eines Supercomputers mit dem Namen "Shaheen". "Shaheen" steht im Arabischen für einen 300 km/h schnellen Wanderfalken. In der ersten Ausbaustufe, die aus 16 BlueGene/P-Racks besteht, soll der mit 65.536-Cores ausgestattete Computer eine Rechenleistung von 222 Billionen Teraflops erreichen. Somit würde man schon auf Platz 6 der aktuellen Top500-Rangliste liegen und würde damit den aktuell Sechstplatzierten, den in Deutschland ansässigen JUGENE, von seinem Platz verdrängen. Später soll er dann eine Leistung von über einem Petaflop erreichen - dafür wurde mit Platz für bis zu 500 weiteren Racks gesorgt. Da die KAUST erst im September nächsten Jahres den Betrieb aufnehmen wird, baut IBM den Supercomputer vorerst im Bundesstaat New York auf und stellt die Rechenleistung weltweit Partnern zur Verfügung, bis im Sommer 2009 der Umzug zur KAUST stattfindet. Neben Forschungszwecken soll der Computer auch bei der Auffindung von Öllagerstätten dienen.Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag