> > > > 2008: WLAN-Sicherheit drastisch gestiegen

2008: WLAN-Sicherheit drastisch gestiegen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Schon seit vier Jahren testet der Computer-Notdienst "PC-Feuerwehr" die WLAN-Sicherheit in zwanzig ausgewählten Städten auf einer ausgewählten, vierzig Kilometer langen Strecke, die nicht nur durch Wohn- sondern auch durch Gewerbegebiete führt. Dabei werden die Netze gezählt und ihr Verschlüsselungsstandard notiert: In diesem Jahr ist nur rund jedes 11te WLAN ungesichert, während die Zahl im Jahre 2007 doppelt- bis dreifach so hoch war. So konnten in Dresden, Oberberg und Darmstadt nur wenige offene WLANs gefunden werden. Unter 5 Prozent waren gar nicht oder nicht ausreichend geschützt, während in anderen Großstädten wie Hamburg oder Köln die Zahlen zwischen 6,5 und 10,7 Prozent liegen. Bester Kandidat im Test: München. Von ehemals jedem dritten WLAN, das nicht ausreichend gesichert wurde, schrumpfte die Zahl auf nur noch jedes Elfte. Das Problem ist jedoch immer noch, dass Nutzer sich auf automatische Verschlüsslungen vom Hersteller verlassen, Passwörter nicht ändern oder veraltete Schutzmechanismen nutzen - dann sind eben diese auch eher überflüssig anstatt hilfreich.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag