> > > > BITKOM: Jugend ist mehrheitlich im Internet

BITKOM: Jugend ist mehrheitlich im Internet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Wie der Bundesverband Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien e.V., kurz BITKOM, nun berichtet, hat die Mehrheit der deutschen Jugend einen Internetzugang. Die repräsentative Umfrage bezog sich auf 14 bis 29-jährige - von dieser Zielgruppe gaben 87 Prozent an, einen Internetzugang zu besitzen. Im Gegensatz zu den über 30-jährigen, von denen lediglich 54 Prozent einen Internetanschluss besitzen, ist das schon eine beachtliche Zahl. E-Mails sind ein großer Aspekt in dieser Zeit, so besitzt fast die Hälfte zwei oder mehr E-Mail-Adressen. Privatmails werden mindestens einmal täglich gecheckt, bei rund 17 Prozent ist dies mehrmals am Tag der Fall. Weitere Grundsteine sind Messaging und Foren - wobei Messenger von Mädchen und Jungen sehr viel genutzt werden (86 bzw. 94 Prozent), Foren hingegen von der männlichen Jugend mit 43 zu 11 Prozent weitaus mehr genutzt werden. Somit gehen die Interessen im Internet stark auseinander, eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Sie nutzen das "neue" Medium sehr stark.Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag