> > > Technologieriesen gründen AI-Verband

Technologieriesen gründen AI-Verband

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

pai100Mehrere führende Technologiekonzerne haben einen Verband zur Erforschung künstlicher Intelligenz gegründet. Amazon, DeepMind/Google, Facebook, IBM und Microsoft sind die Gründer der Partnership on Artificial Intelligence to Benefit People and Society (Partnership on AI). Apple, Intel und AMD gehören nicht zur illustren Runde.

Ziel sei es, das Verständnis der Künstlichen Intelligenz in der Öffentlichkeit zu fördern sowie optimale Verfahren zu etablieren in Angesicht der Herausforderungen und Chancen, die das Feld bietet. Der Vorstand soll sich aus Akademikern, Nonprofit-Organisationen und Politik- sowie Ethik-Experten rekrutieren. Die Gründungsmitglieder wollen zusammen forschen, Verfahren empfehlen und in verschiedenen Bereichen Forschungsresultate offen publizieren. Zudem gaben die Firmen bekannt, dass die Partnership on AI nicht gegründet wurde, um als Lobby zu dienen und auf Gesetzgebungsverfahren einzuwirken.

Im Endeffekt soll der Verband als eine Art runder Tisch dienen, an dem sich Wissenschaftler über Unternehmensgrenzen hinweg austauschen können. Schließlich stehen die Unternehmen und ihre Forscher im normalen Berufsalltag in hartem Wettbewerb zueinander. Die Aussichten und Erwartungen an Anwendungen, die auf künstlicher Intelligenz beruhen, machen allerdings nicht nur firmeninterne Ethikkommissionen notwendig, sondern müssen auch branchenweit diskutiert werden.

Zu den Gründungsmitgliedern zählt unter anderem der deutsche KI-Forscher Ralf Herbrich, der früher für Microsoft und Facebook gearbeitet hat. Er leitet derzeit Amazons Machine Learning Abteilung und ist Geschäftsführer des Amazon Development Center Germany.