> > > TomTom schwenkt für iOS-Navigationslösung auf Abomodell um (Update)

TomTom schwenkt für iOS-Navigationslösung auf Abomodell um (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

tomtomDer gewillte Käufer der TomTom-App für iOS bezahlte bisher einmalig einen festen Preis und konnte die App dann unbegrenzt nutzen. Einzig Zusatzdienste wie Verkehrsinformationen, Blitzerwarner und weiterer optionaler Funktionsumfang konnten auf regelmäßige Basis hinzugekauft werden. Nun hat TomTom eine neue Version der eigenen App in den niederländischen App Store gestellt, die einen neuen Ansatz wählt, der auch für die internationalen Versionen gelten soll.

Der Download von TomTom Go ist zunächst einmal kostenlos. Die jeweils notwenigen Karten für die verschiedenen Länder lädt der Nutzer bei Bedarf herunter und hält diese für die Offline-Nutzung vor. Bis zu 75 km lassen sich mit der App kostenlos navigieren, danach wird ein Abopreis fällig. Zumindest in den Niederlanden verlangt TomTom 20 Euro pro Jahr oder 45 Euro für die Nutzung über drei Jahre. Zusatzdienste wie die erwähnten Verkehrsinformationen und der Live-Blitzerwarner sollen darin inbegriffen sein. Ob sich dieser Preis aber auch auf den deutschen Markt übertragen lässt, ist derzeit unklar. Auf Nachfrage von Mac & I ließ TomTom verlauten, dass eine Verfügbarkeit für Deutschland im März angedacht sei und man dann auch über Preise und weitere Informationen sprechen werde.

Die neue Version der TomTom-App zeigt sich in einer komplett neuen Benutzeroberfläche. Neben dem 2D- und 3D-Kartenmaterial sind einige wichtige Gebäude in den Städten ebenfalls in 3D umgesetzt. Der initiale Download der App benötigt in etwa 100 MB – allerdings ist hier wie gesagt noch kein Kartenmaterial enthalten. Die App beherrscht bereits die wichtigsten europäischen Sprachen und ließe sich damit nutzen. Voraussetzung ist allerdings ein niederländischer iTunes-Account. Für Besitzer der Vorgängerversion plant TomTom offenbar ein Übergangsangebot, eventuell mit damit angeknüpften Vergünstigungen.

Die neue TomTom-App setzt mindestens iOS 9.0 voraus und ist derzeit nur für das iPhone optimiert. Da auch die Vorgängerversion im Nachhinein für das iPad optimiert wurde, dürfte dies auch für die neue Version zutreffen.

Update: TomTom Go steht ab sofort auch im deutschen App-Store für iOS zur Verfügung. Die oben stehenden Informationen gelten auch für Deutschland.