> > > > Die Hardwareluxx-Weihnachtsempfehlungen 2016

Die Hardwareluxx-Weihnachtsempfehlungen 2016

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Gehäuse-Empfehlungen

Blickt man auf die Gehäuseneuheiten 2016 zurück, dann fällt auf, wie experimentierfreudig viele Hersteller geworden sind. Die jahrelang üblichen Kunststofffenster weichen immer mehr Sichtfenstern aus gehärtetem Glas. Noch drastischer ist aber die Entwicklung in den Innenräumen. Die Hersteller trauen es sich zunehmend, die externen Laufwerksplätze ersatzlos zu streichen. Damit wird dann auch der klassische Laufwerksschacht überflüssig und der Innenraum kann komplett umgestaltet werden - was ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Und manches Gehäuse war 2016 sogar so gewagt, dass man es auf den ersten Blick kaum als Gehäuse erkennt.

Für unseren Weihnachtsguide 2016 haben wir innovative Modelle in verschiedenen Preisklassen ausgewählt. 

Zeig deine Hardware!: Lian Li PC-O10

Wenn man schon Echtglas nutzt, warum dann nur für ein Window? Das muss sich Lian Li bei der Entwicklung des PC-O10 gedacht haben und hat neben der kompletten linken Seite gleich auch noch einen Teil der Front verglast. Die verbaute Hardware kann so von gleich zwei Seiten präsentiert werden. Und damit Kabel, Netzteil und Laufwerke den Anblick nicht stören, gibt es einen Zweikammeraufbau. Die Komposition aus gebürstetem Aluminium und Echtglas ist perfekt verarbeitet und auch im Detail durchdacht. Das lässt einen auch über einige konzeptbedingte Einschränkungen bei der Komponentenwahl hinwegsehen. Mit einem Kaufpreis von 299,99 Euro ist das Lian Li PC-O10 kein Schnäppchen, aber immerhin ist es deutlich günstiger als unsere Luxus-Empfehlungen aus dem letzten Jahr

Weitere Links:

 

Maximal ausgestattet: be quiet! Dark Base Pro 900

Auf den ersten Blick deutlich klassischer aufgebaut ist das be quiet!-Flaggschiff Dark Baser Pro 900. Dadurch sind kaum Kompatibilitätsprobleme zu fürchten. Trotzdem mangelt es dem Gehäuse nicht an Innovation - der Innenraum ist so modular wie nur irgend möglich, von den neuen Silent-Lüftern SilentWings 3 sind gleich drei Stück inklusive und neben einer überzeugenden Lüftersteuerung wird sogar eine Qi-Ladestation für das drahtlose Laden von Mobilgeräten geboten. Selbst auf Echtglas und Aluminium muss nicht verzichtet werden - auch wenn das Dark Base Pro 900 im Kern ein Stahlgehäuse ist. Der Kaufpreis von knapp über 200 Euro ist da allemal angemessen. Mit dem normalen Dark Base 900 gibt es zudem auch noch eine etwas einfacher ausgestattete, aber günstigere Alternative.

Weitere Links:

 

Für Bastler: Thermaltake Core W100

Das Thermaltake Core W100 wird nicht als fertiges Gehäuse, sondern als Bausatz angeliefert. Genau das ist dann auch die große Stärke des Gehäuses. So, wie es aus Einzelteilen zusammengebaut wird, lässt es sich auch komplett zerlegen und modifizieren. Damit wird es zum Bastlertraum - zumal im riesigen Gehäuse auch noch Unmengen an Platz für High-End-Hardware und aufwendige Wasserkühlungen ist. Auch wenn der Thermaltake-Riese rund 340 Euro kostet, ist der Preis mit Blick auf das Potenzial des Gehäuses nachvollziehbar.

Weitere Links:

 

Platzsparende Allrounder: Fractal Design Define C und Define Mini C

Rein äußerlich hat sich beim ATX-Gehäuse Define C und dem Micro-ATX-Geschwistermodell Define Mini C nicht viel getan. Selbst der Echtglas-Trend ist bei ihnen noch nicht angekommen. Doch im Innenraum hat Fractal Design massiv modernisiert - das spart nicht zuletzt Platz. Wer doch noch optische Laufwerke benötigt oder den altbekannten Aufbau bevorzugt, der kann immer noch zum Define R5 greifen. 

Weitere Links:

 

Mini-ITX im kugeligen Maxi-Format: NZXT Manta

Ganz vernunftorientiert könnte auch die Mini-ITX-Empfehlung an ein Fractal Design-Modell gehen - an das überzeugende Define Nano S. Optisch spannender und mit matten Stahlpanelen vor Front und Deckel auch etwas wertiger ist aber NZXTs "Kugelfischgehäuse", das Manta. Im Inneren ist viel Platz für Hardware und ein leistungsstarkes Kühlsystem - und zwar wahlweise luft- oder wasserbasiert. Dazu kommen Features wie ein PWM-Lüfterverteiler und Beleuchtungen für Logo und I/O-Panel. NZXT bietet das Manta in verschiedenen Farbvarianten an, sie alle kosten rund 130 Euro. Wird hingegen ein geräumiges Micro-ATX-Gehäuse mit besonderem Äußeren gesucht, dann ist Cooler Master MasterCase Pro 3 eine attraktive Option. Dank des FreeForm-Konzepts kann es individuell angepasst werden.

Weitere Links:

Weitere Gehäusetests können online in unserem Artikel-Bereich eingesehen werden. Bei konkreten Fragen hilft unsere Community im Gehäuse-Unterforum gerne weiter.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58618
Nicht euer Ernst - Bose bei den Kopfhörern?!?! Da gibt es für die 380€ viel bessere Empfehlungen. Beispielsweise

https://www.thomann.de/de/shure_se535_cl.htm

Plus Complay Foams. Das dämpft dann auch ICE oder Flugzeuggeräusche so gut, dass man nichts mehr hört, bei exzellenter Soundqualität. Und das selbst bei nur 25% Lautstärke am Abspieler. Bose ist viel zu teuer und dafür zu minderwertig.
#3
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 10922
Wie jede HWLUXX Kaufempfehlung, Buyers Guide,... einfach lächerlich.
#4
customavatars/avatar204464_1.gif
Registriert seit: 23.03.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 367
das die anderen Produkte nicht genannt werden, liegt vermutlich daran, das hier nur Produkte gelistet werden, die HWL selbst schon getestet hat.
#5
customavatars/avatar101953_1.gif
Registriert seit: 05.11.2008

Bootsmann
Beiträge: 625
@Madz: Bin eigentlich deiner Meinung und würde nicht so viel Geld für mittelmäßigen Klang ausgeben. Aber das noise-cancelling kann man nicht mit guter Abschirmung vergleichen. Bluetooth ist unterwegs natürlich auch praktisch. Würde es an deiner Stelle mal ausprobieren bei einem Freund oder im Geschäft.
#6
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58618
Hab ich schon. Nichts kommt an die Isolation eines guten IEM heran. Die dämpfen um bis zu 30 db, mit ~25-30% Lautstärke ist man damit 100% perfekt abgeschottet. Ich fahre selbst öfters im Regionalzug oder ICE und mir ist es da sehr wichtig, mich komplett abzuschirmen. Gute IEM, am besten Costums (die man auch schon für 400€ bekommt), besser geht es nicht.
#7
Registriert seit: 16.06.2015
Ingolstadt
Hauptgefreiter
Beiträge: 195
Also ich bereue den Kauf meiner Sony MDR1000X nicht.
ANC, Bluetooth und Overear können einfach nicht durch InEars ersetzt werden...
#8
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58618
Welche IEM hast du denn bisher gehört? Schon mal richtige Bühnen IEM gehört?
#9
Registriert seit: 16.06.2015
Ingolstadt
Hauptgefreiter
Beiträge: 195
Ja, habe ich (K3003i und SE846 z.B.). Ich will auch gar nicht sagten, dass die Klangqualität da vergleichbar wäre. Mir geht es da eher um den Komfort im täglichen Leben.
Schon alleine kabellos unterwegs zu sein ist mir da sowohl ein Aufpreis wert als auch einen Abstrich an der Soundqualität.
Außerdem empfinde ich InEars auf Dauer, auch mit sehr guten Aufsätzen wie den Complys als nicht so angenehm wie OverEars.
#10
Registriert seit: 05.12.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2414
Man kann diese "Weihnachtsempfehlungen" nicht ernst nehmen, wenn unter Netzteilen BeQuiet!, unter Gehäuse Fractal Design Define R5 oder S und unter Notebooks Lenovo Thinkpads fehlen. Ja bei CPU-Kühlern fehlt auch der Alpenföhn Olymp.

Zitat Madz;25086935
Ich fahre selbst öfters im Regionalzug oder ICE und mir ist es da sehr wichtig, mich komplett abzuschirmen.

Wieso das?
BTW. müssen Inears nicht so teuer sein. Habe Fostex TE-02 WP und die sind in Ordnung.
#11
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23678
jungs. werbung...in nahezu jeder kategorie wurde geklotzt. ^^

irgendwie muss die seite hier ja am laufen gehalten werden ;)

weil anders kann ich mir die guides und die empfehlungen auch nciht erklären.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!