> > > > Die Hardwareluxx-Weihnachtsempfehlungen 2016

Die Hardwareluxx-Weihnachtsempfehlungen 2016

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 15: Smartphone-Empfehlungen

Wer anderen oder sich selbst zu Weihnachten ein Smartphone schenken will, hat es 2016 so schwer wie schon lange nicht mehr. Die zahlreichen Hersteller haben eine unüberschaubare Anzahl an Modellen auf den Markt gebracht, gleichzeitig konnte in den vergangenen Monaten ein starker Preisverfall beobachtet werden - vor allem bei Geräten der Oberklasse. Nichts oder nur wenig falsch machen kann man mit den dreieinhalb folgenden Geräten. Die gehören zwar nicht zur Einsteigerklasse, bieten teils aber für vergleichsweise wenig Geld viel Ausstattung und Leistung.

Der Mittelklasse-Allrounder: Huawei nova

Mit dem erst vor wenigen Wochen getesteten nova hat Huawei einen mehr als soliden Vertreter in die umkämpfte Mittelklasse entlassen. Für inzwischen weniger als 350 Euro erhält man eine im Alltag mehr als ausreichende Leistung, gute Praxis-Laufzeiten und eine Kamera, die die vieler direkter Konkurrenten übertrumpft. Zusätzlich gibt es ein hervorragend verarbeitetes Aluminium-Gehäuse und ein gutes Display.

Wer viel reist, freut sich über die Dual-SIM-Funktion, Smartphone-Neulinge hingegen über die gut und schnell verständliche Benutzeroberfläche. Fotos, Musik und anderes können auf einer microSD-Karte abgelegt werden, wenn der 32 GB großer interne Speicher dann doch einmal zu knapp wird.

Weitere Links:

Eineinhalbeiige Zwillinge: Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge

Zwei unterschiedlich große Geräte mit unterschiedlichen Preisen und Zielgruppen - aber einem Herz: So kann man die Verbindung zwischen Galaxy S7 und Galaxy S7 edge beschreiben. Ersteres richtet sich an diejenigen, die ein etwa 5 Zoll großes und damit heutzutage fast schon kleines Display bevorzugen, letzteres bietet nicht nur eine größere, sondern auch die technisch interessantere Anzeige. Davon abgesehen überzeugen beide Smartphones mit viel Leistung, einer vollständigen Ausstattung, weit überdurchschnittlichen Kameras und natürlich ihrer IP-Zertifizierung.

Dass das Galaxy S7 edge am Ende im Test etwas besser abgeschnitten hat, liegt an den der längeren Ausdauer - und eben am Display mit seinem Zusatznutzen. Am Ende konnte sich das Smartphone den Titel des zum Testzeitpunkt besten Android-Smartphones sichern. Preislich spielen beide Modelle zwischenzeitlich eine etwas andere Rolle. Das Galaxy S7 ist bereits für etwa 470 Euro erhältlich, das Galaxy S7 edge schlägt mit 580 Euro zu Buche.

Weitere Links:

Das Beste: Huawei Mate 9

Das nova für den mittelgroßen Geldbeutel, das Mate 9 für diejenigen, die über ein größeres Geschenkebudget verfügen. Warum das größere und neuere der beiden Huawei-Smartphones eine Empfehlung wert ist, hat der noch frische Test gezeigt. Es bietet sehr viel Leistung, gute Akkulaufzeiten und die derzeit insgesamt beste Kamera in einem Smartphone.

Und dann sind da noch die wie üblich hohe Verarbeitungsqualität des Gehäuses und etliche Punkte auf der Ausstattungsliste, die den noch hohen Preis durchaus rechtfertigen. Mit knapp 700 Euro ist das Mate 9 das teuerste der hier genannten Geräte, derzeit aber auch zweifelsohne das beste - zusammen mit dem Galaxy S7 edge.

Weitere Links:

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58618
Nicht euer Ernst - Bose bei den Kopfhörern?!?! Da gibt es für die 380€ viel bessere Empfehlungen. Beispielsweise

https://www.thomann.de/de/shure_se535_cl.htm

Plus Complay Foams. Das dämpft dann auch ICE oder Flugzeuggeräusche so gut, dass man nichts mehr hört, bei exzellenter Soundqualität. Und das selbst bei nur 25% Lautstärke am Abspieler. Bose ist viel zu teuer und dafür zu minderwertig.
#3
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 10925
Wie jede HWLUXX Kaufempfehlung, Buyers Guide,... einfach lächerlich.
#4
customavatars/avatar204464_1.gif
Registriert seit: 23.03.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 370
das die anderen Produkte nicht genannt werden, liegt vermutlich daran, das hier nur Produkte gelistet werden, die HWL selbst schon getestet hat.
#5
customavatars/avatar101953_1.gif
Registriert seit: 05.11.2008

Bootsmann
Beiträge: 626
@Madz: Bin eigentlich deiner Meinung und würde nicht so viel Geld für mittelmäßigen Klang ausgeben. Aber das noise-cancelling kann man nicht mit guter Abschirmung vergleichen. Bluetooth ist unterwegs natürlich auch praktisch. Würde es an deiner Stelle mal ausprobieren bei einem Freund oder im Geschäft.
#6
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58618
Hab ich schon. Nichts kommt an die Isolation eines guten IEM heran. Die dämpfen um bis zu 30 db, mit ~25-30% Lautstärke ist man damit 100% perfekt abgeschottet. Ich fahre selbst öfters im Regionalzug oder ICE und mir ist es da sehr wichtig, mich komplett abzuschirmen. Gute IEM, am besten Costums (die man auch schon für 400€ bekommt), besser geht es nicht.
#7
Registriert seit: 16.06.2015
Ingolstadt
Hauptgefreiter
Beiträge: 197
Also ich bereue den Kauf meiner Sony MDR1000X nicht.
ANC, Bluetooth und Overear können einfach nicht durch InEars ersetzt werden...
#8
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58618
Welche IEM hast du denn bisher gehört? Schon mal richtige Bühnen IEM gehört?
#9
Registriert seit: 16.06.2015
Ingolstadt
Hauptgefreiter
Beiträge: 197
Ja, habe ich (K3003i und SE846 z.B.). Ich will auch gar nicht sagten, dass die Klangqualität da vergleichbar wäre. Mir geht es da eher um den Komfort im täglichen Leben.
Schon alleine kabellos unterwegs zu sein ist mir da sowohl ein Aufpreis wert als auch einen Abstrich an der Soundqualität.
Außerdem empfinde ich InEars auf Dauer, auch mit sehr guten Aufsätzen wie den Complys als nicht so angenehm wie OverEars.
#10
Registriert seit: 05.12.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2426
Man kann diese "Weihnachtsempfehlungen" nicht ernst nehmen, wenn unter Netzteilen BeQuiet!, unter Gehäuse Fractal Design Define R5 oder S und unter Notebooks Lenovo Thinkpads fehlen. Ja bei CPU-Kühlern fehlt auch der Alpenföhn Olymp.

Zitat Madz;25086935
Ich fahre selbst öfters im Regionalzug oder ICE und mir ist es da sehr wichtig, mich komplett abzuschirmen.

Wieso das?
BTW. müssen Inears nicht so teuer sein. Habe Fostex TE-02 WP und die sind in Ordnung.
#11
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23709
jungs. werbung...in nahezu jeder kategorie wurde geklotzt. ^^

irgendwie muss die seite hier ja am laufen gehalten werden ;)

weil anders kann ich mir die guides und die empfehlungen auch nciht erklären.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!