> > > > Der Hardwareluxx-Weihnachtsguide 2012

Der Hardwareluxx-Weihnachtsguide 2012

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Arbeitsspeicher

Dieses Jahr konnten wir uns, nach einigen Umstrukturierungen, wieder verstärkt einem Thema widmen, welches beim PC-Kauf gerne etwas vernachlässigt wird: dem Arbeitsspeicher. So mussten sich im Laufe des Jahres 26 verschiedene Kits unseren Tests stellen, wobei natürlich alles im Zeichen von DDR3-Arbeitsspeicher stand. Sowohl Intel als auch AMD setzen bei den aktuellen Plattform auf diesen Standard und die Roadmaps/Gerüchteküchen zeigen, dass dieser noch ein ganzes Weilchen aktuell sein wird. Grund genug also, vor dem Weihnachtsfest noch einmal einen Blick zurückzuwerfen und aus der breiten Palette von High-End-Modellen, Low-Voltage-Speichern und Preis-Leistung-Spezialisten jene Empfehlungen herauszufiltern, über die sich der heimische Rechner garantiert als Weihnachtsgeschenk freuen würde. Wer sich bei aller Vorfreude noch unsicher ist, wonach er überhaupt suchen soll, dem sei noch einmal unser kleiner Wissens-Artikel, rund ums Thema Arbeitsspeicher ans Herz gelegt.

Die Zwei für alle Fälle: G.Skill ARES F3-1600C9D-8GAO

GSkill_Ares
Die G.Skill ARES F3-1600C9D-8GAO

Den Anfang macht ein Kit aus dem Hause G.Skill, welches den aktuell wohl breitesten Markt ansprechen dürfte: Speicher mit 1600 MHz effektiver Frequenz, wie er für Ivy-Bridge-Systeme empfohlen wird, und einer Latenz von CL 9. Das Kit überzeugte in unserem Test durch gute Leistungen, ein schlankes Design, welches auch einen Einbau in engen Situationen möglich macht und einen sehr guten Preis. Acht Gigabyte reichen aktuell für nahezu alle Alltagssituationen aus, so dass man bei einem Preis von nur rund 33 Euro nicht viel verkehrt machen kann.

Weitere Links:

Die Träger der Performancekrone: Corsair Dominator Platinum 2666

Corsair_Dominator_Platinum
Bilder des Corsair Dominator Platinum

Wenn es zum Fest etwas ganz Besonderes sein soll, ohne Kompromisse bei Leistung und Übertaktung, der sollte sich die Corsair Dominator Platinum mit 2666 MHz anschauen. Schon die reinen Daten sind brachial: 2666 MHz garantierter, effektiver Speichertakt, kombiniert mit einer Latenz von CL 10. Kein anderes Kit im Labor konnte mit besseren Werte auftrumpfen als die Edel-Reihe von Corsair, welche nicht umsonst mit unserem Excellent-Hardware-Award ausgezeichnet wurde. Aber nicht nur die inneren Werte können überzeugen: Corsair verpasst dem Kit einen massiven und wertigen Auftritt, welcher die eigenen Ansprüche gekonnt unterstreicht. So besitzen die massiven Heatspreader u.a. integrierte, weiße LEDs und verfügen über Anschlüsse für die LINK-Technologie von Corsair. Dass solche Extravaganz natürlich auch einen etwas großzügigeren Weihnachtsmann erfordert, versteht sich von selbst: Preise ab 311 Euro zeigen deutlich die Ausrichtung auf pure Enthusiasten.

Weitere Links:

Die Mittelklasse: ADATA AX3U2133XC4G10-2x

ADATA_XTreme_Series
Bilder der ADATA Xtreme Series AX3U2133XC4G10-2x

Wer weder ein Kit vom unteren Taktende noch von der oberen Grenze sucht, der könnte bei dem ADATA AX3U2133XC4G10-2x genau richtig sein. Das acht Gigabyte große Kit der XTreme-Series besitzt einen effektiven Takt von 2133 MHz, befindet sich also so ziemlich genau in der Mitte der bisherigen Empfehlungen. Der ADATA-Speicher hat ein dezentes, aber schickes Auftreten, welches dank der kompakten Bauweise auch in viele kleine Systeme passen sollte. Sowohl Leistung als auch Übertaktungspotential konnten in unserem Test überzeugen. Erfreulich zudem, dass der Preis gegenüber dem 1600 MHz-Kit nur geringfügig steigt, gelistet wird das Kit ab 50 Euro.

Weitere Links:

Klein, kompakt, gut: Crucial Ballistix Tactical LP

Curcial_Ballistix_Tactical_LP
Bilder des Crucial Ballistix Tactical LP

Die letzte Empfehlung befasst sich mit dem wohl "speziellsten" Kit der diesjährigen Testperiode. Das Crucial Ballistix Tactical LP besitzt einen effektiven Takt von 1600 MHz, bei sehr guten Latenzen von CL 8-8-8-24. Das allein ist natürlich noch keine Besonderheit, diese offenbaren sich unter anderem aber schon beim ersten Anblick. So ist die Bauform des Speichers extrem auf Platzersparnis optimiert, eine Gesamthöhe von nur 25 mm (wohlgemerkt mit Heatspreader) konnte kein anderer Speicher in unseren Tests unterbieten. Die zweite Besonderheit ist die benötigte Spannung, das Kit wird von Crucial als Low-Voltage klassiert und braucht dementsprechend nur 1,35 V an Betriebsspannung. Wer also neben einem schicken Aussehen, guter Leistung und kompakter Bauweise auch noch sein grünes Bewusstsein pflegen will, der sollte das Crucial Ballistix Tactical LP definitiv mit auf seine Liste setzen. Die beiden insgesamt 16 Gigabyte großen Speicherriegel gibt es ab 99 Euro im Handel.

Weitere Links:

Möchtet ihr noch mehr Tests lesen, so empfehlen wir einen Blick in die Arbeitsspeicher-Sektion unserer Testübersicht. Ihr habt noch Fragen oder Anregungen rund um das Thema Arbeitsspeicher oder wollt euch einfach nur mit anderen zum Thema austauschen? Dann schaut doch im Speicher-Unterforum von Hardwareluxx vorbei.