> > > > Dell 3010cn

Dell 3010cn

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Gehäuse + Innenleben

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Hinter der großen Frontklappe des 3010 cn versteckt sich der Zugriff auf die Tonertrommel. Diese rotiert automatisch den zu wechselnden Toner nach vorne. Dank der großen Öffnung sind die Tonerkasetten gut zu erreichen und auch Anwender mit großen Händen kommen nicht in Platznot.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ist die Frontklappe erst einmal geöffnet, wird zwar gleich freie Sicht auf den nach vorne rotierten Toner geboten – so einfach ist es mit dem Tonertausch aber dann doch nicht. So muss zuerst ein Hebel, der sich unter der Frontabdeckung verbirgt herausgezogen werden, um anschließend ein Fach zu öffnen, hinter dem sich ein zweiter Hebel versteckt. Erst nachdem auch dieser Hebel gezogen wurde, ist es ratsam den Toner zu wechseln, da so der Blockiermechanismus für die Trommel aktiviert wird. Sollte dies aber einmal vergessen werden, so ist es dennoch möglich den Toner zu wechseln. Lediglich ein wenig mehr Fingerspitzengefühl verlangt der Drucker in diesem Fall dem Anwender ab.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der größte Feind eines Druckers ist zweifelsohne der Papierstau. Um ihn gekonnt bekämpfen zu können, gibt Dell dem Besitzer des 3010cn zwei Klappen auf der Rückseite an die Hand. Über diese ist es möglich, steckengebliebenes Papier problemlos von außen zu entfernen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch die zweite Klappe, die Dell auf der Rückseite verstaut hat, lässt sich problemlos mit einem Ruck öffnen. Dank der großen Öffnung gestaltet sich der Zugriff auf möglicherweise steckengebliebenes Papier als sehr komfortabel. In Sachen Handling bekommt Dells 3010cn daher von uns Top-Noten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Dell verbaut in seinem Einsteigergerät Toner, die für rund 1000 Seiten ausgelegt sind. Preislich schlägt ein schwarzer Toner mit 42,- Euro zu Buche, ein farbiger Toner kostet 67,- Euro. Im täglichen Einsatz erreichten wir allerdings sogar mehr als die angegebenen 1000 Ausdrucke. Preislich richtet sich Dell stark auf das Einsteigersegment aus, da für den 3010cn keine größeren Toner angeboten werden. Wer ein höheres Druckvolumen aufweisen kann, sollte sich daher einmal den 3110cn genauer ansehen, da der amerikanische Direktanbieter für den etwas teureren größeren Bruder auch Toner anbietet, die auf 8000 Seiten ausgelegt sind und somit ein besseres Preis-/Leistungs-Verhältnis bieten.

Nachdem wir uns nun mit dem Gerät an sich auseinandergesetzt haben, wollen wir auf der nächsten Seite mit Dells Farblaser-Drucker im täglichen Einsatz und den Optionen des Treibers auseinandersetzen.