> > > > History - Wie alles begann

History - Wie alles begann

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

1. Dezember 2000:

Aus der Not wird eine Tugend: Auf der Suche nach Tests aktueller Hardware stößt man auf die verschiedensten Webseiten, aber leider findet man nie sämtliche Informationen zusammengefasst auf einer Webseite. Teilweise entdeckt man sogar Widersprüchliches oder offensichtlich Falsches.

Aus diesem Missstand erwächst ein Plan: Das kann man besser machen. Zum 01. Dezember 2000 startet Hardwareluxx mit einer einfach gestalteten HTML-Webseite. Hardwareluxx ist eine One-Man-Show vom heutigen Geschäftsführer Dennis Bode, der während seines Studiums die Webseite ins Netz stellt.

Die ersten Testberichte stammen demnach auch nur von einer Person: Dem Gründer selbst. Selbst gekaufte Hardware wird getestet, Kontakte zu Herstellern existieren noch nicht. Tägliche News werden einzeln in Form von HTML-Dateien hochgeladen. Das Layout der Webseite basiert noch auf Frames - und auch ein Forum existiert noch nicht. Als Server reicht ein einfaches Web-Pack, wie es diese von verschiedenen Anbietern heute für ein paar Euro im Monat gibt.

hardwareluxx10s

Hardwareluxx "1.0" im Jahr 2001

 

2001: Die ersten Schritte

Im Jahr 2001 erscheinen auf Hardwareluxx bereits diverse Testberichte, meistens im Kühlkörper- und Mainboardbereich. Einige Guides erfreuen sich großer Beliebtheit, beispielsweise ein AMD-Overclocking-Guide und ein RAID-Guide. Die ersten Hersteller schicken nun auch Samples, was die Bestätigung gibt, dass die geschriebenen Tests wohl auch qualitativ nicht so schlecht gewesen sein können. Ein einfacher Counter gibt zudem die Gewissheit, dass auch immer mehr Leser die Artikel studieren.

Mittlerweile ist auch Unterstützung an Board. Die Artikel müssen nicht mehr alleine verfasst werden, zuden ersten Mitarbeitern gehören die auch heute noch aktiven Redakteure Andreas Schilling und Jens Wrede. Zum ersten Geburtstag von Hardwareluxx tummeln sich bereits knapp 1.000 Leser pro Tag auf der Webseite.

Mit dem steigenden Artikel- und Newsaufkommen offenbart sich ein klarer Nachteil der Webseite: Der Aufbau in Frames und einfachen HTML-Seiten ist nicht zeitgemäß, es muss eine Software her, die Hardwareluxx einfacher zu handhaben macht. Die Wahl fällt auf ein "Ultimate Bulletin Board", Ende 2001 die beste Foren-Software am Markt. Das CGI-Skript liefert nicht nur eine Möglichkeit, die täglichen News zu schreiben, sondern auch ein Forum. Hardwareluxx wird also vielfältiger. Mit dem Umswitchen auf die neue Software bekommt Hardwareluxx eine Community.

 

2002: Die Community

Es geht bergauf. Durch das Forum steigen die Besucherzahlen weiter, viele PC-User nutzen die Möglichkeit, sich dort täglich auszutauschen. "Forumdeluxx", so der Name des Forums, welches auch unter der Webseite www.forumdeluxx.de zu erreichen ist, besitzt bereits einiger hundert registrierte Mitglieder.

Auch die Artikel werden vielfältiger. Mittlerweile gehören auch Grafikkarten und Prozessoren zur regelmäßigen Testsschau auf Hardwareluxx, Festplatten und TFTs kommen hinzu. Durch weitere Redakteure kann diese Arbeit schlussendlich auch bewältigt werden. Als neue Webseite startet Hardwareluxx ein Angebot für Wasserkühlungs- und Übertaktungs-Fans unter www.liquidluxx.de.

Ende 2002 startet zum ersten Mal unsere Weihnachtsaktion, die wir im Jahre 2003 und 2004 mit großer Beteiligung wiederholen. Hardwarefirmen stellen Komponenten für eine Versteigerung auf Ebay zur Verfügung - der Erlös ging in den drei Jahren an einen Verein, der sich um krebskranke Kinder in einem Kinderkrankenhaus kümmert.

 

2003: Neue Server, neue Software

Hardwareluxx wächst weiter - im Jahr 2003 steigen die Besucherzahlen noch einmal deutlich an. Es wird erstmals Zeit, dem bis dahin ausreichenden Web-Pack den Rücken zu kehren und eigene Server anzuschaffen. Die erste Wahl fällt auf einen dedizierten Server bei der Firma Hetzner, der jedoch noch im selben Jahr durch ein zweites Modell ergänzt werden muss. Ende 2003 betreibt Hardwareluxx also zwei Webserver, die sich die Datenbank und den Webauftritt teilen.

Erstmals berichtet Hardwareluxx auch live von Events: Die Cebit 2003 gehörte natürlich dazu, ebenso aber auch das Intel Developer Forum 2003, welches in Berlin statt findet. Auch die Games Convention 2003 in Leipzig ist vor unseren Redakteuren nicht sicher. Die Hersteller honorieren die Arbeit von Hardwareluxx mit Vertrauen: Hardwareluxx wird mehr und mehr in die Planungen bei Produktvorstellungen einbezogen, zu Launch-Veranstaltungen eingeladen und darf bereits vor dem Produktlaunch Testberichte vorbereiten, um sie zeitgleich zur Einführung zu bringen.

 

2004: An die Spitze

40.000 Besucher besuchen Hardwareluxx täglich zum Jahresende, über 2.000 registrierte User diskutieren täglich im Forum. Hinzu kommen viele unregistrierte User, die sich einfach nur die passenden Informationen suchen. Damit gehört Hardwareluxx im Jahr 2004 mit 5,5 Millionen Page Impressions zu den größten deutschen Webseiten im Hardware-Bereich. Auch in diesem Jahr werden wieder neue Server bezogen, diesmal leistungsfähigere Modelle bei der Firma Host Europe. Der Besucherandrang soll nicht durch begrenzte Serverkapazität eingeschränkt werden.

Auch im Jahr 2004 werden wieder Events besucht: Mit dabei ist wieder einmal die Games Convention in Leipzig, aber auch die Photokina. Erstmalig tritt Hardwareluxx auch als Mitaussteller auf einer Messe auf: In Zusammenarbeit mit der Firma TwinMOS wird ein Auftritt auf der Cebit realisiert.

Im September 2004 berichtet Hardwareluxx erstmals "live" aus dem Ausland vom Intel Developer Forum 2004 in San Francisco. Auch auf anderen Produktvorstellungen ist man nun regelmäßig präsent. Es wird also Zeit für neue Herausforderungen.

hardwareluxx20s

Layout zwischen 2004 und 2008

 

2005: Die [printed]

Neben dem fast schon traditionell gewordenen Serverwechsel - dieses mal mit eigenen Dual-CPU-Kaufservern bei Server-Service in Hannover - stehen schon recht früh Planungen für ein Printmagazin auf dem Terminplan. Auf der Cebit 2005 werden die Termine konkreter, im April wird der Businessplan und die Finanzierung auf solide Füße gestellt. Vertriebspartner und Druckereien werden gesucht, die ersten Layouts werden erstellt. Es kann losgehen mit dem nächsten großen Projekt: Der Hardwareluxx [printed].

titel04-2005

Die erste Ausgabe erscheint am 17.08.2005 (Heft 04/2005)
zum Preis von 2,90 Euro im Handel

Online geht es ebenso weiter: Auf der Cebit präsentiert Hardwareluxx das schnellste System mit 5,4 GHz Taktfrequenz, auch auf der Games Convention berichtet Hardwareluxx, weiterhin ist man auf dem Intel Developer Forum vertreten.

 

2006, 2007, 2008: Überall mit dabei

In den vergangenen Jahren etablierte sich die Hardwareluxx [printed] am Markt als das Magazin für den Enthusiasten, der seinen PC übertakten möchte, mit besonderen Kühllösungen herumexperimentieren möchte oder einfach fundierte Hardwaretests über schnelle, teure und aktuelle Komponenten lesen möchte.

Auch auf der Webseite geht es "rund". Hardwareluxx zählt im November 2008 über 11.000.000 Page Impressions auf der Webseite. Mittlerweile wurde das Angebot um einen Preisvergleich erweitert. Das Forum knackt im Jahr 2008 die 100.000-Benutzer-Grenze und ist mit über 10.000.000 Beiträgen eines der größten IT-Foren weltweit. Täglich diskutieren teilweise 6.000 User gleichzeitig im Forum. Natürlich sind auch hier weiter neue Server anzuschaffen.

Auch die Präsenz steigt bei Hardwareluxx: Man ist erstmals auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vor Ort, besucht Developer Foren von Intel, ist auf Editors-Days von NVIDIA eingeladen, berichtet von Produktvorstellungen aus aller Welt.

 

 

2009: Hardwareluxx im neuen Glanz

Fast fünf Jahre wurde der Look von Hardwareluxx nicht angefasst - aber durch Web 2.0 und neue Features wurde ein Upgrade auf eine neue Software und somit auch ein neues Design notwendig. Mit leichter Verspätung, kurz nach Jahreswechsel, setzt Hardwareluxx auf ein neues Content Management System und einen neuen Look.

hardwareluxx30s

Das neue Layout: Hardwareluxx ab Januar 2009

Auch im Jahr 2009 stehen wieder diverse Projekte, Messen und Termine auf dem Programm. Die CES, Las Vegas, diverse kleinere Veranstaltungen, die GamesCom und andere, aber auch reichlich neue Hardware für Artikel und News. Wir wünschen viel Spaß beim täglichen Surfen auf Hardwareluxx und beim Lesen der [printed] im Jahr 2009.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag