> > > > Cyber-System DR19

Cyber-System DR19

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Benchmarks - F.E.A.R., X2 The Threat und CounterStrike: Source

Monolith F.E.A.R. (Monolith)

F.E.A.R. dürfte einer der Tip-Hits des Jahres 2005 sein. Nicht nur die Story wirkt fesselnd, sondern auch die Grafik bindet. Kaum ein Spiel belastet dank einer starken Physik Prozessor und Grafikchip derart stark und verwendet dabei sämtliche bisher verfügbare 3D-Technologien.

Bei FEAR - einem Spielebenchmark der hinlängs als sehr anspruchsvoll gilt, setzt das DR19 sich deutlich von den anderen Notebooks ab. Gut 60% Performancezuwachs sind mit diesem SLI-System machbar.

X2 The Threat Demo (Egosoft)

X2 - The Thread entstammt dem Genre der Weltraum-Spiele, dem auch Privateer oder das frühere Elite angehören. Natürlich grafisch wesentlich aufwändiger, nutzt es sehr viele Pixel- und Vertex-Shader, die einen Grafik-Chip erheblich fordern. Vor dem Release hat Egosoft eine Demo mit Benchmark-Funktion herausgebracht, die wir hier auch gleich einsetzen. Besonders die Direct3DPerformance wird hier wieder gefordert.

Auch in X2 - hier werden mehr als 160 Frames pro Sekunde erreicht - macht spielen mit dem Cyber-System-"Notebook" richtig Spaß. Abstriche an Details oder Auflösung muss man bei einer solch geballten Grafikpower natürlich nicht in Kauf nehmen.

Steam: Counterstrike: Source (Valve)

Counterstrike Source ist ein leistungsfähiger Benchmark - er nutzt optische Effekte, die man in Half Life 2 findet und demnach ist er ein recht leistungsfähiger Indiz dafür, wo es Grafikchipechnisch bei Half Life 2 eng werden könnte. Wir verwenden ihn bei Notebookreviews in niedriger Auflösung, um auch eine Aussage für die Leistungsfähigkeit aller Systeme geben zu können - auch derer, die auf integrierte Grafik bauen.

Interessant zum Vergleich wäre natürlich auch CounterStrike gewesen, doch leider lies sich dieser Test nicht fehlerfrei ausführen. Wir konnten daher kein Ergebnis notieren.