> > > > AMD Athlon 64 Overclocking Guide

AMD Athlon 64 Overclocking Guide - Testsystem

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: Testsystem

Auf den nächsten Seiten kommen wir nun also zu den Benchmarks. Dabei werden folgende Ziele gesetzt :
  • Zum einen soll die Performance gezeigt werden, die durch eine relativ humane Übertaktung erreicht werden kann. Wir übertakten hierfür einen Athlon 64 3000+ von 2.0 Ghz auf 2.2 Ghz und schließlich auf 2.4 Ghz. Dies ist keine hohe Übertaktung, sondern zeigt einen Standard-Fall - mit guter Kühlung und höherer Spannung kommt man sicherlich auch noch auf einen noch höheren Takt.
  • Schließlich ist es interessant zu sehen, was mehr bringt : Ein hoher Referenztakt mit synchronem Speichertakt und niedrigerem Multiplikator oder ein höherer CPU-Takt mit niedrigerem Referenztakt. Hierfür haben wir einmal den Prozessor mit 2.2 Ghz und 275 Mhz betrieben, zum Vergleich mit 220 Mhz und gleicher CPU-Frequenz und mit 2.4 Ghz und synchronem Speichertakt.
  • Einen Blick auf die Wichtigkeit der Speicherperformance zeigen wir letztendlich in einem Vergleich, bei dem wir die 2.4 Ghz mit asynchronem Speichertakt durchführen.
Hier die verwendeten Komponenten :
 
AMD Athlon 64 Plattform
  • AMD Athlon 64 3000+ 512 Kb L2 Cache Newcastle mit 200 Mhz HTT
  • Cool´n Quiet deaktiviert
  • Epox 8KDA3+ Rev. 1.0 Sockel 754
  • 1x 512 MB OCZ EL DDR PC-4400 Gold Timings: ab 250 Mhz: 2.5,4,4,8
  • 2x 256 Mb TwinMos DDR 400 mit BH-5 Chips Timings: unter 250 Mhz: 2,3,3,6
Weitere Komponenten
  • Hercules ATI Radeon 9800 XT 412/730 Mhz
  • 2x Maxtor UDMA 133 Mhz 80 GB 2MB Cache im RAID 0
  • Tagan 380 Watt Netzteil
  • 16x LG DVD Laufwerk
  • Soundkarte deaktiviert
Software:
  • Windows XP Professional SP1
  • Direct X 9.0c
  • ATI Catalyst 4.8
Ein paar Anmerkungen möchten wir hier gerne machen :
 
Unser Testsystem haben wir bewusst so ausgewählt, da es von vornherein durch die Komponenten sehr gute Übertaktungsergebnisse ermöglichen sollte. Das Testsystem basiert auf dem Sockel 754 mit Singlechannel-Memorycontroller, da die meisten User diesen Sockel haben und die wenigsten den Sockel 940 oder den Sockel 939 verwenden. Die Basics gelten natürlich ebenso für den neuen Sockel 939, allerdings kann es sein, dass das Dual Channel Interface bezüglich der Speicherbestückung etwas zickiger bei hohen Taktraten reagiert. Ob hier also auch 275 Mhz erreichbar sind, wird sich mit der Zeit herausstellen.
 
Wir haben außerdem bei unserem Athlon 64 das Cool´n Quiet ausgeschaltet, weil es oft Probleme damit im Zusammenhang mit Overclocking gibt. Nun zu den Benchmarks :