> > > > AMD Athlon 64 Overclocking Guide

AMD Athlon 64 Overclocking Guide - Athlon64Overclocking-dieKhlkrper-Empfehlungen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Athlon 64 Overclocking - die Kühlkörper- Empfehlungen

Kühlkörper- Empfehlungen

In unserem letzten Kühlkörper Roundup haben wir 10 Kühlkörper für den Athlon 64 unter die Lupe genommen und alle Aspekte wie Silenteigenschaften, Kühlleistung und Montage in Betracht gezogen. Gerade beim Übertakten sollte ein hochwertiger Kühler genommen werden und nicht einer, der den Prozessor gerade noch in Grenzbereichen seiner spezifizierten Temperatur halten kann.

Folgende Kühlkörper wurden getestet:

  • Zalman CNPS 7000A CU 3200
  • Arctic Cooling CPU Silencer 64
  • Noiseblocker Badboy AMD Supersilent
  • Gigabyte PCU21-VG
  • Der Gigabyte PCU31-VH
  • Scythe Samurai CPU Cooler
  • Thermaltake Venus 12
  • Thermaltake SilentBooster K8
  • Thermaltake TR2-M6 Silencer
  • Thermalright SLK-948U

Folgende Empfehlungen haben wir unter dem Gesichtspunkt Overclocking ausgesprochen :

Temperaturkönig:

Thermaltake Venus 12

Das Luxusmodell gesellt sich in die Gesellschaft der High-Performance-Cooler. Ausgestattet mit gleich zwei Lüftersteuerungen und einem eigenen Temperaturfühler macht der Kühler schon mal einen guten Eindruck. Ein großer Kühlkörper aus Kupfer kombiniert mit einem riesigen Lüfter entsorgt die Abwärme des Prozessors zielsicher und durchaus effektiv. Der Betrieb in drei verschiedenen Modi ist vorteilhaft, wir empfehlen hierbei die Verwendung des Temperatursensors, so dass die Lüfterdrehzahl automatisch reguliert wird. Ansonsten kann das Geräusch von fast 50dBa bei knappen 5500 Umdrehungen pro Minute wirklich extrem belastend werden.

Betrachtet man die Lieferumfang und setzt die Kosten von 39.90€ dazu ins Verhältnis, kann man wirklich nicht klagen. Die Luxusversion eines Sockel 754 Kühlers kann ohne schlechtes Gewissen soviel kosten. Wäre die Lärmbelästigung nicht so übermäßig stark, könnten wir auch hier einen Award vergeben. Empfehlenswert ist der Kühler auf jeden Fall zum Übertakten, wenn man die Lautstärke in Kauf nehmen möchte.

Weitere gute Kühlkörper in dieser Kategorie :

  • Gigabyte PCU31-VH
  • Gigabyte PCU21-VG
  • Zalman CNPS 7000A CU 3200

Der Leisetreter mit zudem guter Kühlleistung:

Zalman CNPS 7000A CU 3200:

Den ersten Kühler den wir begutachtet haben, ist gleichzeitig unser Referenzkühler und gehört zur Gattung der High-Performance-Cooler. Dies nicht ohne Grund, denn dieses Produkt vereint schickes Design, Funktionalität und vorallem gute Leistung. Im Lastbetrieb wurde die CPU nur 45 Grad Celsius warm - bemerkenswert ist, dass der Kühler dieses Resultat auch bei einem Geräuschpegel erreicht, bei dem man ohne größere Probleme gut arbeiten kann. Über eine mitgelieferte Lüftersteuerung kann zusätzlich die Drehzahl noch weiter nach unten reguliert werden. Das Produkt war so ziemlich der erste Kühler, welcher überhaupt für den Athlon64 zu haben war und ist darüber hinaus noch auf dem Sockel A sowie 478 einsetzbar. Zu Anfang kostete dieser Kupferkühler über 50€, jetzt ist er bereits ab 39.90€ erhältlich.

Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die stufenlose Geschwindigkeitsregulation, die entsprechend geringe Geräuschemmision sowie die interessante Technik, welche mit einem einmaligen Design daher kommt, ist für uns Grund genug, einen Hardwareluxx-Award an dieses Produkt zu verleihen. Nach der Preiskorrektur ist auch auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu verweisen.

Weitere gute Kühlkörper in dieser Kategorie :

  • Thermalright SLK 948 U
  • Thermaltake SilentBooster K8
  • Noiseblocker Badboy AMD Supersilent

Wenn man übertakten will, sollte man sich sicherlich nicht in der Preis/Leistungsgruppe umschauen, denn diese haben wir hier auch nicht mit abgedruckt. Wir empfehlen die Kühler aus der ersten Sektion "Temperaturkönig" zum Übertakten. Diese Modelle sind gepaart mit einem guten Lüfter in der Lage, einen Athlon 64 auch im übertakteten Zustand ausreichend zu kühlen, damit die Temperatur des Prozessors nicht in bedenkliche Bereiche vorstößt. Weiterhin kann man sich die Silent-Modelle durchaus für geringe Overclocking-Versuche ansehen - dann sollte man allerdings die Temperaturen im Blick haben, eventuell einen Case-Fan einbauen und auch nicht sehr aggressiv übertakten.

Auch gibt es aussichtsreiche Kühlkörper, die wir noch nicht getestet haben, aber trotzdem vielversprechend aussehen :

Auch hier hilft ein Blick in unser Forum, welcher Kühler gerade "Hip" und beliebt ist. Demnächst werden wir uns in einem Athlon 64 Kühlkörper-Roundup auch den neuesten Kühlkörpern widmen.

Für alle Fans, die es noch extremer wollen, kann man natürlich auch im Gebiet der Wasserkühlungen aktiv werden - doch dieses Thema kann man endlos ausbreiten, denn hier gibt es viele Dinge, die man beachten muß. Wir empfehlen hier ein Blick auf unsere Schwesterseite Liquidluxx, um sich hier richtig zu informieren. Wasserkühlungen sind heutzutage nicht mehr nur noch was für Profis, da sie auch schon ab 100 Euro anfangen. Das sind zwar nicht die besten, aber reichen vollkommen aus, um die jetzigen und zukünftige Prozessoren zu kühlen. Wer keine Angst vor solch einer Kühlung und den damit verbundenen Kosten hat, kann bedenkenlos zuschlagen. Wer es noch luxuriöser will, der kann auf eine Kompressorkühlung zurückgreifen - aber auch auf diese Kühllösungen wollen wir nicht eingehen. Auch hier hatten wir auf Liquidluxx einige extreme Modelle im Test, die den CPU auf bis zu -40°C herunterkühlen können.

Welche Wärmeleitpaste sollte benutzt werden...

Da die Wärmeleitpaste das Kontaktmittel zwischen Die und Kühlkörper ist, sollte auch hier darauf geachtet werden, dass der Wärmeleitkoeffizient so hoch wie möglich ist. Eine lausige Wärmeleitpaste kann sogar den besten Kühler schlecht aussehen lassen. Das auf manchen Kühlern vorhandene Wärmeleitpad sollte in jedem Fall entfernt werden, da dessen thermische Eigenschaften noch unterhalb normaler Silikonpaste liegen. Also lieber für ein paar Euro eine gute Silikon- oder silberhaltige Wärmeleitpaste mit dem Kühler erwerben.