> > > > 50 Shades of Red: AMDs Radeon Software Crimson Edition angeschaut

50 Shades of Red: AMDs Radeon Software Crimson Edition angeschaut

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Fazit

Eine Renovierung des Catalyst war dringend notwendig. Der Treiber ist inzwischen weit mehr als nur eine Schnittstelle zwischen Betriebssystem und Grafikkarte, er ist Anlaufstelle für all das, was mit der Bildausgabe zu tun hat und wer sich tagtäglich damit beschäftigt, bekommt den Ballast der vergangenen Jahren an dieser Stelle auch zu spüren. AMD wählt für den Neustart einen guten Zeitpunkt, denn mit DirectX 12 geht einiges an Kontrolle vom Treiber zurück an das Betriebssystem bzw. an die Entwickler der Spiele. Sie bekommen in Zukunft weitaus mehr Kontrolle über die Hardware, greifen teilweise auf neue Ebenen darauf zurück und machen sich damit etwas unabhängiger vom jeweiligen Hersteller der Hard- und Software. Noch ist es aber nicht soweit und die Crimson Edition beschreibt eine Übergangsphase, deren Oberfläche zwar poliert wurde, die aber ebenfalls noch immer einige Altlasten mit sich herumschleppt. AMD verspricht diese aber schnellstmöglich zu beseitigen.

Bereits mit der Installation und dem ersten Start werden die positiven Effekte des Neuanfangs deutlich. Einen derart schnellen Start und eine verzögerungsfreie Navigation durch die Menüs wünschen wir uns von jeder Software – NVIDIAs Systemsteuerung im Übrigen mit eingeschlossen. Über das Design bzw. die Farbgebung lässt sich sicherlich streiten und auch die Auswahl der Menüpunkte per Kacheln gefällt nicht jedem. Besser als die vorangegangene Baumstruktur ist das neue Menü aber in jedem Fall. Zumindest findet eine schnelle Zuordnung der gesuchten Option statt, die sich logisch in die vier Kernbereiche "Spiele", "Video", "Anzeige" und "Eyefinity" eingliedert. So manche Option, wie z.B. VSR, könnte aber sowohl bei den Spieleeinstellungen als auch bei der Anzeige zu finden sein. Solche doppelt auffindbaren Optionen wiedersprechen aber sicherlich einer UI-Guideline, die sich AMD selbst auferlegt hat.

Weiterhin hat AMD einige neuen Funktionen eingeführt, die allesamt keine Revolution sind, aber immerhin einen gewissen Fortschritt darstellen. An diversen Stellschrauben wurde gedreht, FreeSync und FRTC aufgebohrt und mit dem Shader Cache eine Möglichkeit geschaffen, den Spiel- und Levelstart zu beschleunigen. Viele der Neuheiten werden aber erst in einigen Monaten eine Rolle spielen. So konnte AMD die Leistung von Spielen in DirectX 12 nach eigenen Angaben deutlich steigern, doch bisher sind keine großen Titel mit Unterstützung von DirectX 12 erschienen. Ebenso verhält es sich bei der Unterstützung von LiquidVR in der Crimson Edition.

AMD Radeon Software Crimson Edition - Shader Cache
AMD Radeon Software Crimson Edition

Ab heute haben alle die Möglichkeit, sich von der Crimson Edition selbst zu überzeugen. Jeder pflegt aber einen eigenen Umgang mit einem Treiber, greift unterschiedlich oft darauf zurück und verwendet unterschiedlich viele Funktionen des Treibers. Insofern werden nur die eigenen Erfahrungen darüber Auskunft geben können, welche Fortschritte AMD mit der Crimson Edition gemacht hat. AMD will nach eigenen Angaben neue interne Testverfahren anwenden, um die eigenen Treiber in Zukunft besser testen zu können. An diesem eigenen Anspruch wird man sich im kommenden Jahr aber auch messen lassen müssen. Mit der Einstellung des Catalyst-Treibers werden wir von der Crimson Edition aber häufiger neue Versionen sehen als dies beim Omega-Treiber der Fall war.

Die AMD Radeon Software Crimson Edition wird ab sofort verfügbar sein. Wie immer bietet AMD ein Treiberpaket für alle Betriebssysteme an, bietet aber nur eine 64-Bit-Version an, deren Download ihr direkt bei AMD findet. Die Version die uns zur Verfügung stand wog noch schlanke 650 MB. Die nun von AMD veröffentlichte kommt auf 224 MB.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (36)

#27
customavatars/avatar213264_1.gif
Registriert seit: 03.12.2014

Bootsmann
Beiträge: 602
Kleiner Hinweis:

Zitat
Crimson steht im Englischen für Karminrot
#28
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
Achwas :)
#29
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
Also es ist tatsächlich so, dass die Frameratensteuerung voll über den GPU Takt läuft, das ist etwas überraschend nicht nur deshalb dass das vorher nicht so war, sondern auch das man das im Luxx Bericht hier oder auch sonst wo nicht unter den Features lesen konnte. Mir ist es zu mindestens nicht aufgefallen ... :)
#30
Registriert seit: 22.01.2014

Korvettenkapitän
Beiträge: 2414
was auch noch zu erwähnen wäre ist, dass jetzt mit Crimson der Lag mit der Shader-Einstellung "Sehr Gut" in Trackmania² endlich weg ist :)
#31
Registriert seit: 07.09.2008
Baden Württemberg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 469
Also weniger gelungen finde ich definitiv:

1. Bildwiederholungsfrequenz muss man nun über Windows regeln, bzw. ....

2. ... es gibt keine Profile mehr, mit denen ich z.B. per Knopfdruck zwischen TV, 24 Hz, alleinig aktiv und Monitor, 60 Hz, beide aktiv wechseln kann.

3. VSR ist zwar aktiv beim zu benutzenden Ausgabegerät, aber mehr als 1080p kann ich bei Games trotzdem nicht einstellen. DAS wäre auf jeden Fall ein Grund, zum alten Treiber zurück zu kehren. Oder wie kann man das beim neuen einstellen?

Edit:
4. Ich bekomme regelmäßig die Meldung "Radeon Settings: Host Application funktioniert nicht mehr".
#32
Registriert seit: 24.07.2007
Rheinbach
Obergefreiter
Beiträge: 73
ich kann auch nur recht wenig Auflösungen einstellen. Hab vorher mit fem gedosato toolgearbeitet und da wars okay.
hat jemand ne ahnung wie ich weitere auflösungen hinzufügen kann?
#33
Registriert seit: 22.01.2014

Korvettenkapitän
Beiträge: 2414
du kannst doch über "weitere Einstellungen..." im CCC benutzerdefinierte Auflösungen anlegen
#34
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
Bin jetzt wieder zurück auf 15.11.1. In Star Citizen hat die GPU einfach nicht mehr richtig hoch getaktet mit crimson.
Sowie weitere Performance Probleme mit der Framelimitter Steuerung.
Für mich also leider ein Reinfall zunächst. :hmm:
#35
customavatars/avatar127403_1.gif
Registriert seit: 18.01.2010
Trier
Oberbootsmann
Beiträge: 1000
Joa auch hier gibts leider ein Paar Problemchen..die aber bereits bekannt sind Cnext.exe Fehler beim Windows shutdown..und Lüftereinstellung wenn auf manuell..lässt sich nichtmehr rückgängig machen..nach jedem neustart wieder auf 100%..wobei ersteres schon bekannt ist

https://community.amd.com/thread/191754
#36
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9432
Denke mal die Version der Crimson ist erstmal auch nur Beta und keines der erwaehnten WHQLs. Der Schritt war aber wohhl in die richtige Richtung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Crimson-Treiber Version 16.7.3 WHQL beschleunigt Radeon RX 480 um 10 Prozent

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD hat mit der Radeon Software Crimson Edition 16.7.3 WHQL ein beschleunigendes Update für die Radeon RX 480 veröffentlicht. Die neue Treiberversion soll die Polaris-Grafikkarte im Spiel Rise of the Tomb Raider um bis zu 10 % beschleunigen. Getestet hat AMD mit einem Intel Core i7-5960X und 16... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson Edition 15.12

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMD-CRIMSON

AMD hat die Radeon Software Crimson Edition mit Microsofts WHQL-Zertifikat veröffentlicht. Die Versionsnummer 15.12 beinhaltet ansonsten laut Release Notes keinerlei Änderungen – einzig zwei Probleme im Control Panel ist man angegangen. Damit verliert die Radeon Software Crimson Edition... [mehr]

AMD veröffentlicht die Radeon Software Crimson Edition 16.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMD-RADEON-2013

Auch wenn sich in den vergangen Tagen die Berichterstattung aufgrund des Editos Day von NVIDIA auf die Vorstellung der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 sowie der dazugehörigen Pascal-Architektur konzentriert hat, so verliert AMD auch nicht den Fokus und präsentiert die Radeon Software Crimson... [mehr]

GeForce 361.75 bindet externe GPUs per Thunderbolt 3 an (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NVIDIA_2013

Nahezu alle großen Notebook-Hersteller arbeiten aktuell an externen Grafiklösungen für ihre Gaming-Notebooks – im Falle von MSI plant man dies auch für All-in-One-Systeme. Heute nun hat NVIDIA die GeForce 361.75 mit WHQL-Zertifikat veröffentlicht. Dieser ist eigentlich ein Game-ready-Treiber... [mehr]

NVIDIA: Game-Ready-Treiber für "Battleborn", "Forza Motorsport...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NVIDIA_2013

NVIDIA hat einen neuen Game-Ready-Treiber veröffentlicht: Geeignet für aktuelle GeForce-Grafikkarten ist der neue Treiber speziell für die Spiele „Battleborn“, „Forza Motorsport 6:Apex“, „Paragon“ sowie „Overwatch“ optimiert. Die neue Treiberversion trägt die Versionsnummer WHQL... [mehr]

AMD Radeon Software Crimson Edition 16.5.2 für DOOM

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMD-RADEON-2013

AMD hat mit dem Radeon Software Crimson Edition 16.5.2 einen Release-Treiber für DOOM veröffentlicht. Das neue DOOM wird ab Freitag, den 13. Mai vertrieben. Einen Leistungszugewinn im Vergleich zu den alten Treiberversionen beschreibt AMD nicht. Neben der Unterstützung für DOOM bietet die... [mehr]