> > > > Wolfenstein: The New Order angespielt

Wolfenstein: The New Order angespielt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Technik

Technisch setzt das Entwicklerstudio Machine Games auf die bereits von RAGE bekannte id Tech 5 Engine von id Software. Leider ist die Software technisch teilweise unausgereift und setzt auf die weniger verbreitete OpenGL-API statt auf DirectX 11 oder AMD Mantle. Das Spiel hat einen sehr hohen VRAM-Bedarf, was größtenteils der Mega-Texturing-Technik geschuldet ist. Die vom ehemaligen id-Entwickler John Carmack entwickelte Technologie setzt auf eine große „Mega-Textur“, auf der alle im Spiel vorkommenden Texturen vorhanden sind. Das soll die Vielfalt von gleichartigen Objekten steigern. Ein großer Nachteil ist, dass bei Grafikkarten mit geringen VRAM diese Mega-Textur komprimiert werden muss, damit sie in den Speicher passt. Auf einer AMD Radeon R9 290 mit 4 GB VRAM wurde fast der gesamte Speicher in Anspruch genommen. Es kam jedoch nicht zu Nachladerucklern.

Wolfenstein: The New Order

Bei NVIDIA-Grafikkarten geschieht diese Komprimierung über die GPGPU-Schnittstelle CUDA. Bei AMD-Radeon-Grafikkarten hingegen muss dies über die CPU erledigt werden, da AMD APP – AMDs OpenCL-GPGPU-Schnittstelle – nicht unterstützt wird. Diese Komprimierarbeit ist vermutlich der Grund, weshalb ein Intel Core i7 als Mindestvoraussetzung festgelegt wurde. Allerdings ist das Spiel auch mit schwächeren CPUs ohne Probleme spielbar. In den Einstellungen lässt sich diese Kompression entweder ein- oder ausschalten. Schaltet man diese ein, sinkt der Speicherverbrauch immens, jedoch steigt dafür die CPU-Auslastung. Als Mindestsystemvoraussetzung gibt Bethesda wie bereits erwähnt einen Intel-Core-i7- oder gleichwertige AMD-CPU an. Es sollten mindestens 50 GB freier Festplattenspeicher sowie 4 GB RAM vorhanden sein. Bei der Grafikkarte zeigt sich Wolfenstein: The New Order etwas genügsamer, denn hier wird lediglich mindestens eine AMD Radeon HD 6850 oder NVIDIA GeForce 460 verlangt.

VRAM

Das Testsystem bestand aus einer AMD FX 8350 Quadmodul-CPU (8 Threads) gepaart mit 12 GB Arbeitsspeicher. Auf der grafikberechnenden Seite wurde eine Sapphire AMD Radeon R9 290 Tri-X mit 4 GB VRAM verwendet. Gespielt wurde auf einem komplett gepatchten Microsoft Windows 8.1 Pro in der 64 Bit Variante.

Taskmanager
Eckdaten Testsystem  
Prozessor AMD FX-8350
Prozessorkühler: Cooler Master Hyper 212 Plus
Mainboard: ASUS M5A990X Evo
Arbeitsspeicher: 2 x 4 GB DDR3 Corsair Vengeance LP, 1600 MHz
2 x 2 GB DDR3 G.Skill 1600 MHz
Festplatte: Samsung Spinpoint HD130UJ 1 TB 7.200 U/min.
Grafikkarte: Sapphire AMD Radeon R9 290 Tri-X
Netzteil: Thermaltake Hamburg 530W
Betriebssystem: Windows 8.1 Update 1 Pro 64 Bit
Gehäuse: Coolermaster Force 500
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 25.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 677
Die Gehirnwäsche beginnt schon beim Titel
#3
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 794
Wie schafft man eine Speicherauslastung der GPU von über 3,2GB ich spiele auf einer 290x mit 2560x1440. Im Spiel alles auf max dazu über den Treiber erweitert Edge-detect, Supersampling, morphologische Filterung und hoher Texturfilter macht als absolutes Maximum 2,8GB mit Tendenz nach unten Richtung 2,7GB.
#4
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5779
Steht doch im Artikel drin. Die Engine nutzt eine einzige riesige Textur für die Level. Diese Textur muss natürlich dauerhaft im Ram vorhanden sein.

Fast alle anderen Engines nutzen stattdessen Einzeltexturen, die bei Bedarf geladen werden, so ist dort dann auch der Ram verbrauch geringer ;)

@996
Was genau möchtest du mit deinem Post sagen?
Welche Gehirnwäsche meinst du?
#5
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 794
Zitat Tzk;22254757
Steht doch im Artikel drin.

Und in meinem Post steht drinnen das ich immer 500-600MB weniger habe :rolleyes:
Ohne an irgendwelchen *.cfg Dateien selbst Hand an zu legen reichen 3GB Karten also immer noch.
#6
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 7758
deaktiviert man die Texturkomprimierung, hat man ein paar MB weniger im VRAM.
2GB-Karten reichen übrigens auch für flüssiges Spielen.
#7
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4855
Sicher reicht es aus -> schon im Mond Level gewesen? -> da ist es teilweise echt heftig mit dem Ruckeln -> kann man im eigentlichen Thread nachlesen.....
#8
Registriert seit: 03.09.2011

Gefreiter
Beiträge: 41
In Österreich ist doch inzwischen die ungeschnittene Version erhältlich.
#9
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4855
Aber nicht die Steam Variante 100% uncut nur wenn Import Version ....
#10
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
Das Spiel ist der Wahnsinn. Ich liebe es!!!!

Einer der besten Shooter die es gibt, reiht sich ganz geschmeidig ein neben Half Life 2 & Co wie ich finde.

Spiele es übrigens cut und ich merke davon nicht mal was. Es ist so, als sollte es so sein. Ganz selten denke ich mir hier und da "Ach, an dieser Stelle sollte jetzt bestimmt ein fettes Hakenkreuz prangen"
Ich finde aber, eher sollte es in anderen Ländern geschnitten werden.
Denn gerade diese brainwashed jungen kiddies in verschiedensten Ländern, wachsen doch ständig mit diesen Deutsche=Nazis Vorurteilen auf. (bis sie irgendwann richtig erwachsen sind (30?) und das heutige Weltbild endlich vollends raffen.)
#11
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
ja Cut ist ja "Nur" die Symbole entschärft ?!
Ungeschnitten ist es schon.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GTA 5: Mods, die die Wartezeit auf neue Spielinhalte verkürzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GTAV

Mit zuletzt über 60 Millionen verkauften Kopien ist Grand Theft Auto 5 einer der erfolgreichsten Spieletitel der vergangenen Jahre – das komplette Serien-Franchise reiht sich direkt hinter Nintendos Super Mario Bros, der Wii-Sports-Reihe und Minecraft ein. Ein Jahr nach der... [mehr]

Ubisoft verschenkt zum 30. Geburtstag sieben Spiele (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/UBISOFT

Ubisoft wurde 1986 in Frankreich gegründet und feiert entsprechend in diesem Jahr das dreißigjährige Firmenjubiläum. Gefeiert wird unter anderem mit einer Geschenkaktion, bei der nach und nach sieben Spiele gratis erhältlich sind. Um in den Genuss der kostenlosen Spiele kommen zu können,... [mehr]

PlayStation Plus und Xbox Games with Gold: Das kommt im Oktober 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Sowohl Sony als auch Microsoft haben mittlerweile ihre Gratis-Games für den Monat Oktober 2016 genannt. Wer Sony PlayStation Plus abonniert hat und eine PS4 besitzt, darf ab dem 4. Oktober, also ab dem kommenden Dienstag, ohne Mehrkosten die beiden Titel „Transformers Devastation“ und... [mehr]

Rise of the Tomb Raider im Technik-Check (3. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/RISEOFTHETOMBRAIDER

Für Liebhaber von Action-Abenteuern oder gezielter der Tomb-Raider-Serie fängt das Jahr 2016 gut an. Rise of the Tomb Raider erscheint nach der Exklusivität auf der Xbox One nun auch für den PC. Auch wenn viele nicht gerne gewartet haben, so scheint sich das Warten dennoch gelohnt zu haben,... [mehr]

Free-Fly-Event: Star Citizen bis zum 25. April kostenlos spielen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/STARCITIZEN

Star Citizen gehört sicherlich zu den ambitioniertesten Spieleentwicklungen der vergangenen Jahre. Kaum ein Projekt steht so sehr für Crowdfounding wie Star Citizen, auch wenn es immer wieder Kritik daran gibt, denn bis auf mehrere Alpha-Versionen ist von einem fertigen Spiel noch nicht viel zu... [mehr]

Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst bekannt gegeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EA_LOGO

Der US-amerikanische Publisher Electronic Arts hat sich nun zirka vier Wochen vor dem Spielstart zu den Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst geäußert. Das von DICE in Schweden entwickelte Spiel ist der Nachfolger des bereits 2008 erschienenen ersten Titels, welcher sich großer... [mehr]