> > > > Thief angespielt

Thief angespielt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Spielwelt

Die Spielwelt ist sehr ansprechend gestaltet. Wir befinden uns in einer nicht näher erwähnten Stadt, die von Baron Northcrest regiert wird. Es herrscht eine vornehmlich düstere Stimmung. Trotz der doch etwas in die Jahre gekommenen Unreal-Engine baut Eidos Montreal mit Thief eine sehr begrüßenswerte Atmosphäre auf, die einen an das Spiel fesselt. Besonders schön ist es, wenn man das Spiel im Dunkeln spielt, was einen noch mehr in den Titel hineinversetzt. Bei der Beleuchtung merkt man, dass sich dort die Programmierer besonders viel Mühe gegeben haben. Auf den ersten Blick scheint die Spielwelt recht offen zu sein, man merkt jedoch schnell, dass die Stadt in verschiedene Sektoren aufgeteilt ist, die sich nur mit einem unterbrechenden Ladebildschirm wechseln lassen. 

shipping-thiefgame 2014 03 02 23 31 58 752 600x375

So wollten die Entwickler wohl einen übermäßigen RAM-Verbrauch verhindern. Jedoch weiß das Spiel die 2 GB VRAM der AMD Radeon HD 7870 XT gut zu füllen, was manchmal zu kleinen Nachladerucklern führt. Trotz der hohen Systemanforderungen konnte ein AMD FX 6100 auf 4,4 GHz übertaktet die Grafikkarte immer ausreichend mit Daten versorgen, sodass diese kaum unter 99 Prozent bei durchschnittlich 50 FPS bei 1.920 x 1.200 Bildpunkten ausgelastet war.

shipping-thiefgame6
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar131975_1.gif
Registriert seit: 24.03.2010
Freistaat Sachsen
Leutnant zur See
Beiträge: 1030
Zitat Terra123;21942544

habe die ersten beiden Teile geliebt und bereits Teil 3 gemieden, aber den Schwierigkeitsgrad künstlich anzuheben, indem eine Wache/Feind endlos viele Treffer einstecken kann, ist in meinen Augen eine alte Gameplaymechanik, welche vollkommen überholt ist und keinesfalls mehr eingesetzt werden sollte.

He, die Spiele sind teilweise älter als die User hier! ;) Da darf sowas sein, zumal man ja einen Kampf meiden soll.
Ist halt nicht so KotzOfMutti-Style mit Konsolencharakter, wo man 3 Meter daneben schießen kann, aber der Gegner dank Autoaim (weil Controller...) trotzdem brav nen Header kassiert. Bei Thief und Thief 2 muss man überlegen, wie man vorgeht. Das ist etwas, was ich bei modernen Spielen echt vermisse.

Zitat Terra123;21942544
Wenn ich ein Kopfschuss lande, hat jeder menschliche Gegner um zu fallen, ohne jede Ausnahme. Einzig der Hauptcharakter muss 2-3 davon einstecken können, da man sonst wohl nie zum Ende der Mission gelangt.

Gleiches Recht für alle. Warum darfst du 3 Kopftreffer kassieren dürfen und der Gegner nur einen? Das ist genauso unrealistisch. Da muss man halt besser spielen.

Aber du hast Recht. Die meisten Spiele heutzutage sind ziemlich realitätsfremd. Liegt wohl auch an der Geldgier gewisser Konzerne und der Stumpfheit der Masse.
#9
Registriert seit: 09.03.2014

Matrose
Beiträge: 1
Ich kann es nur Empfehlen! Ich habe das Spiel schon durchgespielt auf dem Schwierigkeitsgrad 'Dieb'. Ich Grafik Engine läuft ein bisschen instabil man hat fast immer Low FPS und manchmal FPS Einbrüche, wer aber einen Gamer PC hat der wird damit keine Probleme haben.
#10
Registriert seit: 05.03.2014
Utopia
Hauptgefreiter
Beiträge: 242
Zitat HW-Mann;21930226
Ich kann das Fazit garnicht teilen.

Wo ist der Reboot denn geglückt?

Und ein gutes Schleichspiel ist es auch nicht, so dumm wie die KI ist und mich nicht mal direkt neben ihr sieht, egal ob hell oder dunkel und nur solche Dinger.

Das Spiel ist ein Armutszeugnis im Angesicht der ersten Teile und sollte nicht dauernd schön geredet werden.

Das Game bekommt nicht umsonst überall miese Kritiken.

DAS waren die letzten 45€, die ich jemals wieder Ausgebe für eine Vollversion.

Byebye G. - Wieder eine Serie ins Grab gefahren.


Was du hasz 45 Euronen dafür hingeblättert? :D
Da würde ich mich aber auch ärgern...

Imo ist das Spiel knapp 20 Euro wert, die hab ich ungefähr auch bezahlt.

Das Spiel ansich (im Sinne der Serie "Thief") ist allerdings eher ein Reinfall.
Vieles wirkt unüberlegt und unausgereift, als hätte man sich von Anfang an gestritten ob man nun Hüh (Vanilla Thief) oder Hott (Casual Thief) programmieren möchte. Das eigentliche Spiel ist dabei wohl in der Hintergrund geraten - was wohl der Grund dafür ist, dass nun keine der beiden Seiten so richtig zufrieden ist.

Und erinnert mich bitte nicht an den Faktor "Performance"... da hat Square Enix mal wieder vollständig ins Klo gegriffen.
Genau wie bei Synchro, Story-Telling und so ziemlich jeglicher Spiel-Logik...
#11
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ich finde Thief nicht gut und nicht schlecht. Hat für mich ein solides Mittelmaß, binden tut mich das Spiel jetzt nicht, spielen tue ich es trotzdem ab und an mal.
Mit der Grafik kann ich leben, nur der Nebel schaut an einigen Stellen echt seltsam aus, ansonsten läuft das Spiel samt SSAA butterweich.
Über die Story kann ich noch nicht viel sagen, die KI könnte besser sein.
Mantle dürfte noch interessant sein, zumindest für schwächere Systeme.
#12
customavatars/avatar43787_1.gif
Registriert seit: 30.07.2006
Schweiz
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1350
Ich werds mir nach 1h spielen wieder von der Platte löschen. Habe bisher kein Thief gespielt aber ohne Schwert oder Dolch ist für mich das Spiel einfach langweilig. Bin Splinter Cell Fan erster stunde aber ein "Held" ohne waffe geht garnicht. Und kommt mir jetzt nicht mit diesem Knüpel welchen man voll umständlich mit R betätigen muss und 0 Damage macht beim Nahkampf. Klar in dem Game gehts nicht ums kämpfen aber wieso wird dann die Mission nicht gleich beendet wenn man sowieso stirbt? :vrizz:
#13
customavatars/avatar131975_1.gif
Registriert seit: 24.03.2010
Freistaat Sachsen
Leutnant zur See
Beiträge: 1030
Ziemlich doof ist die fehlende Physik der Spielwelt. Wenn ich an nem Fass stoße, dann müsste sich das doch bewegen. Tut es aber nicht. Mein (korrigiertes!) Fazit: Das Spiel ist schlecht, außer man kennt nur solchen Billigkram wie CoD oder etliche Konsolentitel. Mit Ansehen zu müssen, wie die Reihe den Bach runtergeht tut echt weh. Square Enix sollte die Serie ruhen lassen damit sie nicht weiter geschändet wird, aber die Dollarzeichen in den Augen sind wohl zu groß...
Die Fehler sind überall zu sehen und zu spüren. Wenn ich entdeckt werde, gelingt mir kaum die Flucht. Das wäre ja nicht weiter schlimm, wenn man wenigstens springen und klettern könnnte wie man will. So ist es mir schon öfters gegangen.
Auch insgesamt kommt viel zu viel Square Enix und / oder KotzOfMutti durch. Drei Meter laufen: Videosequenz. Wieder drei Meter laufen: Cutscene. Nochmals drei Meter: Entweder wieder irgend 'ne Cutscene, die die meisten aufgrund ihres ADHS eh sinnlos wegklicken werden, oder es kommt so ne Stelle, wo sich Garrett durchzwängen muss und mittendrin IMMER nen Holzbalken liegt. Naja...
Man hätte auf die Community hören sollen, die es zu der Reihe gibt...
#14
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 366
Auch wenn Garret mehr oder weniger ein Dieb ist, ist er wohl alles andere als körperlich unterlegen. Wenn ich so an seine Ausbildung in den ersten Teilen denke ist er mehr sowas wie GSG9. xD
Thief 3 war ein richtig schönes Spiel. Die Performance war nicht so dolle, aber die Welt hat sich viel lebendiger als in den ersten beiden angefühlt.
Bei der KI muss man bei einem Stealth game halt Abstriche machen, war in den anderen Teilen auch so. Sonst wird es zur Quickload Orgie. Wie bei Deus Ex wo jemand in einem Thread fragte, warum die Gegner einen denn sehen wenn man kurz aus der Deckung guckt, das kenne er ja nicht von anderen Stealth games.
Das neue werd ich mir wohl holen wenn Squeenix die Director's Cut Edition rausbringt.
#15
customavatars/avatar60791_1.gif
Registriert seit: 25.03.2007
Heidelberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2609
Ich hab nach 10 Minuten schon kein Bock mehr gehabt. Das ist ja der Wahnsinn! Das hat bisher noch kein Spiel geschafft. Ich habe extra Schwierigkeitsstufe "Meister" eingestellt aber da kommen ja noch immer diese bescheuerten Hilfen. Und diese super offensichtlichen Gegenstände, die man klauen kann. Steht so ein Kelch einfach mitten auf der Straße neben einem Fass. Ja ne ist klar.
Und dann dieses lächerliche Rennen am Anfang, nur um mal die Grafik zu zeigen. Oder der Balken, über den man drüberlaufen muss. Kannst ja nichtmal runterfallen. *facepalm* Und die deutsche Synchro, naja.. die Musik ist irgendwie auch nicht so passend.

Da musste ich sofort an das Video hier denken: https://www.youtube.com/watch?v=W1ZtBCpo0eU

Ich habe von den vorherigen Teilen nur den 3. durchgespielt und den fand ich richtig gut. Sehr schöne englische Synchronisation, gute Atmosphere und ein spaßiges Gameplay. Ein Glück, dass Ich nur 13€ ausgegeben habe.
Dennoch gebe ich dem neuen "Thief" nochmal eine Chance, vielleicht gefällt mir es ja nach 2-3 Stunden.
#16
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat HW-Mann;21930226
Ich kann das Fazit garnicht teilen.

Wo ist der Reboot denn geglückt?

Und ein gutes Schleichspiel ist es auch nicht, so dumm wie die KI ist und mich nicht mal direkt neben ihr sieht, egal ob hell oder dunkel und nur solche Dinger.

Das Spiel ist ein Armutszeugnis im Angesicht der ersten Teile und sollte nicht dauernd schön geredet werden.

Das Game bekommt nicht umsonst überall miese Kritiken.

DAS waren die letzten 45€, die ich jemals wieder Ausgebe für eine Vollversion.

Byebye G. - Wieder eine Serie ins Grab gefahren.


ist das eines von den vielen 37% laut steam umfrage die gekauft und nie gezoggt werden wie 70 % aller spiele :D
#17
Registriert seit: 25.05.2015

Matrose
Beiträge: 11
Bin eher enttäuscht, aber vielleicht muss man sich auch erst an den Spielfluss gewöhnen ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GTA 5: Mods, die die Wartezeit auf neue Spielinhalte verkürzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GTAV

Mit zuletzt über 60 Millionen verkauften Kopien ist Grand Theft Auto 5 einer der erfolgreichsten Spieletitel der vergangenen Jahre – das komplette Serien-Franchise reiht sich direkt hinter Nintendos Super Mario Bros, der Wii-Sports-Reihe und Minecraft ein. Ein Jahr nach der... [mehr]

Ubisoft verschenkt zum 30. Geburtstag sieben Spiele (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/UBISOFT

Ubisoft wurde 1986 in Frankreich gegründet und feiert entsprechend in diesem Jahr das dreißigjährige Firmenjubiläum. Gefeiert wird unter anderem mit einer Geschenkaktion, bei der nach und nach sieben Spiele gratis erhältlich sind. Um in den Genuss der kostenlosen Spiele kommen zu können,... [mehr]

PlayStation Plus und Xbox Games with Gold: Das kommt im Oktober 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Sowohl Sony als auch Microsoft haben mittlerweile ihre Gratis-Games für den Monat Oktober 2016 genannt. Wer Sony PlayStation Plus abonniert hat und eine PS4 besitzt, darf ab dem 4. Oktober, also ab dem kommenden Dienstag, ohne Mehrkosten die beiden Titel „Transformers Devastation“ und... [mehr]

Rise of the Tomb Raider im Technik-Check (3. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/RISEOFTHETOMBRAIDER

Für Liebhaber von Action-Abenteuern oder gezielter der Tomb-Raider-Serie fängt das Jahr 2016 gut an. Rise of the Tomb Raider erscheint nach der Exklusivität auf der Xbox One nun auch für den PC. Auch wenn viele nicht gerne gewartet haben, so scheint sich das Warten dennoch gelohnt zu haben,... [mehr]

Free-Fly-Event: Star Citizen bis zum 25. April kostenlos spielen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/STARCITIZEN

Star Citizen gehört sicherlich zu den ambitioniertesten Spieleentwicklungen der vergangenen Jahre. Kaum ein Projekt steht so sehr für Crowdfounding wie Star Citizen, auch wenn es immer wieder Kritik daran gibt, denn bis auf mehrere Alpha-Versionen ist von einem fertigen Spiel noch nicht viel zu... [mehr]

Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst bekannt gegeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EA_LOGO

Der US-amerikanische Publisher Electronic Arts hat sich nun zirka vier Wochen vor dem Spielstart zu den Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst geäußert. Das von DICE in Schweden entwickelte Spiel ist der Nachfolger des bereits 2008 erschienenen ersten Titels, welcher sich großer... [mehr]