> > > > Der große Mausroundup

Der große Mausroundup

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 11: Fazit

Bei den Gaming-Mäusen hat sich in letzter Zeit viel getan. Noch gibt es keine perfekte Maus, allerdings sind zwei Mäuse (Logitech MX 510 und Razer Diamondback) ganz ganz dicht dran. Beide arbeiten fehlerfrei, bieten sehr viel und sind daher für uns die besten Mäuse am Markt. Wer eine Maus nur im Office-Bereich einsetzt, der hat natürlich eine größere Auswahl. Hier sollte die Ergonomie und die Genauigkeit eine größere Rolle spielen als beispielsweise die Geschwindigkeit.

Doch wollen wir der Reihe nach gehen:

Microsoft:

Microsoft sieht mit seinen fehlerfreien Mäusen trotz guter Ergonomie, problemloser Treiber und akzeptablem Preis leider kein Land mehr im Spielebereich. Das für Office gut geeignete 4-Wege-Rad macht in Spielen keine gute Figur, der optische Sensor mit seinen 400 dpi ist auf dem Stand von vor fünf Jahren und muss dringend verbessert werden. Da die Mäuse eh für die meisten Spieler nicht interessant sind, empfehlen wir Lesern die unbedingt Microsoft wollen die deutlich angenehmere schnurlose "Night-Vison"-Edition Maus. Diese sieht bombastisch gut aus und ist aktuell wohl eine der besten Office-Mäuse, die erhältlich ist.

Logitech:

Logitech ist mit der MX 510 ein richtig guter Wurf gelungen. Die Maus bietet absolut alles was ein Spieler braucht und arbeitet völlig fehlerfrei. Die Logitech MX 510 ist daher uneingeschränkt jedem Rechtshänder zu empfehlen und überzeugt mit ihren 800 dpi, keinen Fehlern, vielen Tasten, aufgefrischtem Design und einer guten Ergonomie dne potenziellen Käufer. Der Preis ist mit etwa 35 € sehr gut. Dafür gibt es natürlich unseren Award!

Razer:

Razer hat mit der Viper - leider trotz vieler Awards und 1000 dpi - eine kleine Katatstrophe gelandet, weshalb sich die Maus im fortgeschrittenen und professionellen Bereich nicht etablieren konnte. Genau deshalb brachte Razer auch ziemlich schnell die fehlerfreie und sehr gute Diamondback hinterher. Kritisierten Fans bei der fehlerhaften Viper noch den schlechten Low-Budget-Sensor und die wenigen Tasten, so hat doch Razer ziemlich schnell draus gelernt und mit der Diamondback den absoluten Kracher gelandet. Die sagenhaften 1600 dpi sollten selbst den extremsten Highsensern reichen und sind sogar so viel, dass sie nicht mal jeder braucht!

Die während des Spiels verstellbare Geschwindigkeit ist auch sehr gut und letztlich packt man dem Käufer zusätzlich noch eine Tasche zum Schutz der Maus beim Transport dazu. Der Preis der Diamondback, die es zudem als i-Tüpfelchen in zwei Varianten gibt, ist mit etwa 50€ insbesondere auf Grund des guten Lieferumfanges, der eingebauten Spitzentechnolgie und des hervorragenden Treibers auf jeden Fall angemessen. 

Zur absoluten Perfektion fehlt ihr lediglich eine etwas bessere Form, damit man z.B. auch die Zusatztasten richtig schnell spielen kann und nicht erst "suchen" muss. Allerdings ist sie so, wie sie jetzt ist, auch die einzige für Linkshänder geeignete Spitzenmaus auf dem Markt. Insgesamt bekommt die Razer Diamondback auch unseren Award.

Unsere Awardträger sind die Logitech MX 510 und die Razer Diamondback.
Diese beiden Mäuse sind unsere Tipps im Gaming-Bereich.

Wir raten allen Käufern prinzipiell zur günstigen, ergonomischen und völlig ausreichenden Logitech MX 510. Wer jedoch einfach mehr will, wie z.B. die kleine Razer-Tasche, die On-The-Fly-Sensivity oder das ausgefallene Chämeleon-Design bzw. die schicke Beleuchtung oder die 1600 dpi wirklich braucht, der sollte sich einfach die vorzügliche Razer Diamondback gönnen. Ein Stück Individualität kauft man mit einer Razer Diamondback sowieso.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bei den Herstellern MicrosoftLogitech und Razer, sowie dem Distributor Speedlink und dem Händler Fuergamer.de; die uns freundlicherweise mit Reviewmaterial versorgten.

Abschließend möchten wir noch auf unser Forum "Eingabegeräte, Mäuse und Tastaturen" hinweisen. Wenn Ihr Fragen, Hinweise oder Kritik habt, ist man dort sicherlich bestens aufgehoben.

Weitere Reviews finden Sie in unserer weltweite Artikel beinhaltenden Testdatenbank. Noch Fragen zum Review? Interessante Informationen oder Probleme mit der getesteten Hardware? Support nötig und Probleme mit der Hardware? Ab in unser Forum!