> > > > Duke Nukem Forever - Exklusiv-Test in 3D

Duke Nukem Forever - Exklusiv-Test in 3D

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Installation und Konfiguration

Zunächst legen wir die DVD in unser Laufwerk ein und installieren das Spiel. Nach Eingabe des Produkt-Keys geht es weiter.

packschot

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

An dieser Stelle möchten wir uns bei 2K-Games für die Bereitstellung des Pressesamples bedanken. Ein Klick auf das Icon, welches ein Radioaktivitäts-Zeichen in typischer Duke-Manier abbildet und eine wehende amerikanische Flagge mit dem Schriftzug „Duke Nukem Forever“ begrüßt uns zunächst auf dem Desktop. Die HDD-Leuchte flackert unruhig, gespannt warten wir was als nächstes geschieht. Ein schwarzer Bildschirm, begleitet von rockiger Musik eröffnet die Show. Der Duke ist zu sehen, mit einer fetten Zigarre im Mund und seinen zwei Babes an der Seite. „Yeah, lookin good.“ Schon im Intro-Video wird klar, was einen erwartet: Action inklusive großer Waffen und fieser Gegner, leicht bekleidete Mädels und Duke-Humor vom feinsten. Angekommen im Menu, schauen wir uns die Grafik- und Audiooptionen an, verstellen hier und da einiges. Die Post-Effekte haben wir für diesen Test deaktiviert, da dies ansonsten mit der 3D-Darstellung Probleme bereiten könnte.

duke_grafik_menu

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ist dieser Schritt getan, gehen wir zurück ins Menu und starten eine neue Kampagne. Hier stehen dem Spieler drei Schwierigkeitsgrade zur Auswahl. Wir entschieden uns für den letzten und somit schwersten. Ein Klick und schon geht es los!