> > > > Windows 10 im Detail vorgestellt

Windows 10 im Detail vorgestellt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Windows 10 im Detail vorgestellt

Windows 10 LogoMit Windows 10 bringt Microsoft die jüngste Inkarnation seines Betriebssystems auf Millionen Heimcomputer rund um die Welt. Windows 10 stellt gleichzeitig einen Umbruch dar, wie Microsoft seine Software handhabt und das Geschäftsmodell grundlegend ändert. Windows und auch Office werden eher als "Software as a Service" gesehen, welche im Falle von Office im Rahmen des Office-365-Abos monatlich kostet.

Windows10 Startmenü 600x375

Microsoft Windows 10

Geht der Nutzer dieses Geschäft ein, bekommt er die geballte Cloud-Power des neuen Microsofts zu spüren. Auch Windows 10 profitiert sehr stark von der Cloud und bietet mit Cortana einen proaktiven Service an, der dem Nutzer unter die Arme greifen kann – natürlich nur, wenn dem zugestimmt wurde. Windows 10 lässt sich aber weiterhin mit einem lokalen Konto und ohne Cloudanbindung nutzen. Auch Apps können mit einem Microsoft-Konto trotzdem im Store gekauft und heruntergeladen werden.

 

Desktop

 

Der Windows-Desktop ändert sich nur geringfügig zu Windows 7 oder Windows 8.1. In der Standardeinstellung sind der Start-Button, die Cortana-Leiste, der Button zum Aufrufen der virtuellen Desktops und Fenster sowie angeheftete Programme wie der Windows Explorer, Microsoft Edge und der Microsoft Store auf der Taskleiste vorhanden. Auf der rechten Seite der Taskleiste sind die gewohnten Icons für die Internetverbindung, den Akku, die Lautstärke etc. zu finden.

Screenshot2 Taskbar 600x13

Das Icon des Notification-Centers sticht aber besonders hervor, da es dieses in den vorherigen Windows-Versionen noch nicht gab. Auf dieses werden wir später noch einmal genauer eingehen. Ansonsten ist die Taskleiste wie bereits gewohnt immer noch so stark anpassbar wie unter Windows 7. Die Such/Cortana-Leiste lässt sich – wenn gewünscht – zu einem Icon minimieren oder aber auch ganz entfernen. Gleiches gilt für das Icon der Fenster/Desktopübersicht, über das man zwischen den virtuellen Desktops hin und her wechseln kann.

Windows10 New 600x375

Der Desktop unter Windows 10

Der eigentliche Desktop, also dort wo Verknüpfungen und Dateien ablegt werden, hat sich indes überhaupt nicht verändert. Die aus Windows 7 bekannten Widgets sind weiterhin nicht wiedergekehrt und werden es vermutlich auch nicht mehr. Das Papierkorb-Icon hat nach langer Diskussion und mehreren Redesigns nun ein endgültiges, eckigeres Design spendiert bekommen.

 

Virtuelle Desktops

 

Völlig neu bei Windows 10 sind die nun nativen virtuellen Desktops. Natürlich gab es früher ebenfalls Optionen in den Genuss selbiger zu gelangen, diese mussten aber mit Drittanbieterprogrammen nachgerüstet werden. Was beispielsweise in der Linux-Community beim Gnome-Desktop bereits seit Jahren zum Standard gehört, ist damit nun auch von Anfang an bei Windows vertreten.

Virtuelle Desktops können beispielsweise das Arbeiten besser fokussieren und effizienter gestalten. So können auf einen Desktop nur die Programme gelegt werden, die für das Arbeiten notwendig sind und somit Ablenkung von anderen, eher in der Freizeit genutzten Programmen ausgeschlossen werden. Ein ähnliches Konzept bietet ebenfalls der Firefox-Browser an, der mit den Tabgruppen ebenfalls Gruppierungen nach Themenbereichen etc. ermöglicht.

Windows10 Taskswitcher 600x375

Virtuelle Desktops unter Windows 10

Auch die Taskleiste verändert sich bei der Nutzung von verschiedenen Desktops. Es gibt einmal die Möglichkeit, nur die aktiven Programme im jeweiligen Desktop in der Taskleiste anzeigen zu lassen. Wer es anders haben möchte, der kann auch anwählen, dass alle offenen Programme immer in der Taskleiste zu sehen sind, unabhängig davon, welchen Desktop man gerade betrachtet. Angepinnte Programme sind von diesen Einstellungen allerdings nicht betroffen. Diese werden immer in der Taskleiste zu sehen sein.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (46)

#37
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11725
Alles klar, vielen Dank!
Würde mir Win 10 erstmal anschauen, bevor ich anfange eine neue Installation via .iso zu starten. Da kommt mir der Update-Charakter sehr gelegen. So muss man nicht alle benötigen Programm nochmal installieren.
#38
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23573
oder einfach eine iso laden und in eine vm klatschen sofern das als test ausreicht^^
#39
Registriert seit: 10.03.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 898
Bei CB kann man Win 10_10240 als Iso herunterladen:

Windows 10 Download - ComputerBase
#40
customavatars/avatar184313_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012
S-H
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 464
Viel interessanter ist ja die Frage, wie sich Win10 mit all dem ganzen bescheuerten-Store Gedöns in der Unternehmerischen Umwelt integriert.
Funktionieren Treiber für USB-CAN was weiß ich Schnittstellen, wie sieht das aus mit der Verbindung zu Servern und Storage. Softwareverteilung, Virenschutzprogramme, Performance in Netzwerken und Domänen, etc....
#41
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 14987
Zitat elchupacabre;23717285
Also bei mir wurde das soweit alles übernommen. Habe von Win 8.1 über das Taskleistensymbol geupdatet.


du glücklicher ... ich hab alles aufm pc und immernoch kein update :D aufm laptop auch nicht -_-
#42
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2815
Kann ich bei Win10 wenn ich als lokaler Nutzer angemeldet bin trotzdem den Store benutzen?

Bei 8.1 geht das nicht...
#43
customavatars/avatar157270_1.gif
Registriert seit: 19.06.2011
Deutschland
Oberbootsmann
Beiträge: 1009
nein geht nicht hab es seit gestern 19 uhr ca auf Tab ^^
#44
customavatars/avatar99457_1.gif
Registriert seit: 26.09.2008
Köln
Super Moderator
Random cool Title
Frau Fust
Beiträge: 2798
Zitat bimbo385;23719413
Kann ich bei Win10 wenn ich als lokaler Nutzer angemeldet bin trotzdem den Store benutzen?

Bei 8.1 geht das nicht...


Nein wird wohl auch nie gehen da der Store zwingend einen Account voraussetzt. Das System ist hier das Gleiche wie bei Apple / Android und deine Einkäufe müssen ja irgendwie verifiziert und an einen Account gebunden werden. Jedoch sollte es möglich sein sich ausschließlich und dann eben bei jeder Nutzung mit dem Live Account im Store anzumelden ohne diesen in Windows selbst zu nutzen. Das müsstest du mal probieren.
#45
customavatars/avatar193513_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
#Neuland
Stabsgefreiter
Beiträge: 291
Zitat sayer;23720833
Nein wird wohl auch nie gehen da der Store zwingend einen Account voraussetzt. Das System ist hier das Gleiche wie bei Apple / Android und deine Einkäufe müssen ja irgendwie verifiziert und an einen Account gebunden werden. Jedoch sollte es möglich sein sich ausschließlich und dann eben bei jeder Nutzung mit dem Live Account im Store anzumelden ohne diesen in Windows selbst zu nutzen. Das müsstest du mal probieren.



Geht so zumindest in Windows 8.1. Denke das sollte aber auch in Windows 10 so noch funktionieren.
#46
Registriert seit: 03.11.2015

Matrose
Beiträge: 7
Ich hatte Win 7 auf meinem Rechner. Nach dem andauernden Bombardement mit Win 10 Spots habe ich upgegradet. Micros. wird wohl kaum das Upgraden forcieren, ohne eine Vorteil davon zu haben. In der Presse wurde berichtet, dass Win 10 eine Spionagesoftware enthält, die Micros. die Überwachung wesentlich erleichtert. EDward Snowdon lässt grüßen !!Meine FRAGE IST NUN : Wie kann man seinen Computer einrichten, damit die Spionage nicht so einfach für Micros. gemacht wird ??
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]