> > > > Windows 7 Beta aufs Netbook gebannt

Windows 7 Beta aufs Netbook gebannt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Platzbedarf und Speicherauslastung

Unter Windows 7 sind kurz nach dem Start etwa 470-MB-Arbeitsspeicher belegt. Die Prozessorauslastung pendelt sich dabei zwischen drei und sieben Prozent ein. Auf der Festplatte nimmt die Vorab-Version des kommenden Betriebssystems – zusammen mit den Treibern – etwa 7100 MB ein. Der Windows-7-Leistungsindex gibt insgesamt 2,2 Punkte aus, wobei hier hauptsächlich Intels Graphics Media Accelerator 950 und der Atom-Prozessor die limitierenden Faktoren sind.

Obwohl sich die Windows-7-Beta mit 470 MB fast die Hälfte des Arbeitsspeichers genehmigt, ist das Arbeiten mit dem ASUS Eee PC 1000H sehr angenehm. Das Startmenü reagiert flott auf unsere Eingaben und startet die ausgewählten Anwendungen umgehend. Sogar so manches 3D-Spiel läuft über den 10-Zoll-Bildschirm angenehm flüssig. Nach dem Start des Media Centers werden rund 850-MB-Arbeitsspeicher benötigt. Trotz alledem reagiert das System noch immer mit akzeptabler Geschwindigkeit auf unsere Eingaben. Das Surfen im Internet und das Abrufen der E-Mails, ist noch immer machbar.

 

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Unter XP sieht die Sache schon deutlich besser aus. So werden kurz nach dem Start etwa 160 MB-Arbeitsspeicher abgezwackt. Die CPU-Auslastung liegt zwischen zwei und drei Prozent. Auf der 80-GB-Partition nimmt die acht Jahre alte Windows-Version rund 2900 MB Platz ein – inklusive der installierten Treiber. Leider fehlt in Windows XP der Leistungsindex, sodass hier kein direkter Vergleich möglich ist.

 

bootzeit