> > > > OCZ Vector 180 SSD mit 480 GB im Test

OCZ Vector 180 SSD mit 480 GB im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 10: Fazit

Die OCZ Vector 180 ist keine Revolution, aber eine konsequente Weiterentwicklung. Eine wichtige Neuerung ist dabei der Stützkondensator, der die Konsistenz der Verwaltungsdaten bei einem unerwarteten Stromausfall sicherstellt und damit einem größeren Datenverlust vorbeugt. Ebenfalls positiv hervorzuheben gilt es die Garantiebedingungen von OCZ: Sollte das Laufwerk defekt sein, bekommt man von OCZ im Vorabtausch ein neues Laufwerk. Dazu benötigt man nicht mal einen Kaufbeleg, die Angabe der Seriennummer reicht. Wir würden uns wünschen, dass andere Hersteller diese sehr kundenfreundliche Garantieabwicklung übernehmen.

Die OCZ Vector 180 liefert ein überzeugendes Gesamtpaket

Bei der Performance liefert die OCZ Vector 180 ein solides Ergebnis. Im Neuzustand mischt sie relativ gut beim restlichen Testfeld mit, wenn auch keine Rekorde aufgestellt werden. Dafür ist die Vector 180 in der Lage, diese Performance auch zu halten, denn die Leistung bricht unter Belastung sehr viel weniger als bei anderen Laufwerken ein. In unserem Belastungstest ist sie nach der Samsung SSD 850 PRO das schnellste SATA-Laufwerk und verspricht somit auch nach langer Nutzungsdauer eine gleichbleibende Performance. 

Letztendlich kommt es natürlich auch auf den Preis an: Von Crucial gibt es derzeit die MX100 mit 512 GB für weniger als 180 Euro (der Nachfolger MX200 ist mit 230 Euro noch deutlich teurer), Samsung bietet die 850 EVO für gut 200 Euro an. Die UVP für die OCZ Vector 180 mit 480 GB liegt derzeit bei 299,99 Euro. Bei entsprechender Verfügbarkeit wird dieser Preis natürlich noch etwas fallen und es wird spannend, wo er sich schließlich einpendelt. Bei einem Straßenpreis von um die 200 Euro könnten wir eine klare Kaufempfehlung aussprechen, ansonsten bleibt es eine persönliche Entscheidung, ob die Garantieleistungen und die sehr gute Langzeitperformance einen eventuellen Mehrpreis rechtfertigen.

 

Positive Aspekte der OCZ Vector 180:

  • Gute Alltagsleistung
  • Zweitbeste Langzeitperformance im Testfeld
  • Fünf Jahre Garantie mit Vorabtausch

Negative Aspekte der OCZ Vector 180:

  • Niedrige Performance beim Lesen von kleinen Blöcken (QD 1-3)