> > > > Toshiba MC04ACA500E im Test

Toshiba MC04ACA500E im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Fazit

Toshibas MC04ACA500E präsentiert sich im Leistungs-Vergleich als solide HDD, an der es kaum etwas auszusetzen gibt. Sie ordnet sich unmittelbar hinter Seagates Enterprise-HDD ST6000NM0024 ein und ist den restlichen Modellen deutlich überlegen. Wie üblich, geht der Leistungsvorteil durch höhere Umdrehungsgeschwindigkeit und Cache zu Lasten von Stromverbrauch, Wärmeentwicklung und Geräuschkulisse. Hier geben sich die beiden Spitzenmodelle nicht viel.

Mit einem derzeitigen Straßenpreis von 285 Euro ist die MC04ACA500E kein sonderlich günstiges Modell. Im Vergleich ist sie aber preiswerter als bspw. die ST6000NM0024. Wer also etwas mehr Speicherplatz als die verbreiteten 4 Terabyte im HDD-Sektor einsetzen möchte, ohne dabei große Performance-Abstriche zu machen, der liegt bei Toshibas MC04ACA500E ziemlich gut. Die bisher ausgekoppelten NAS-Modelle von WD mit 5 bzw. 6 TB Kapazität sind zwar günstiger, kommen aber auch nicht an die Leistung von Seagate und Toshiba heran. 

Positive Aspekte von Toshibas MC04ACA500E:

  • hohe Performance
  • 24x7-Freigabe (180 TB/Jahr)

Negative Aspekte von Toshibas MC04ACA500E:

  • moderater Kaufpreis
  • erhöhte Wärmeentwicklung