> > > > SanDisk Extreme PRO 480 GB SSD im Test

SanDisk Extreme PRO 480 GB SSD im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 10: Fazit

Die SanDisk Extreme PRO ist ein interessantes Laufwerk. In den rein synthetischen Benchmarks liefert sie sehr gute Werte, im alltags- bzw. praxisnahen PCMark Storage-Benchmark verlässt sie hingegen die Stärke. Auf Anhieb zu erklären ist dieses kaum, SanDisk hat die Ergebnisse jedoch bestätigt. Zum Einen ist natürlich die Frage, wie stark man diese Unterschiede tatsächlich bemerkt. Die Antwort hierauf dürfte sein: Kaum. Längst sind sämtliche SSDs schnell genug, um die CPU im Allgemeinen zum Flaschenhals werden zu lassen. Jedoch wird es sicherlich einige Anwendungsfälle geben, die den Massenspeicher so stark beanspruchen, dass man durchaus einen Unterschied wahrnehmen kann.

Zum Anderen muss man beachten, dass die SanDisk Extreme PRO ihr Leistungsniveau auch unter starker Beanspruchung erstaunlich konstant hält. Vergleichen wir bei unserem Belastungstest beispielsweise die Ergebnisse der SanDisk Extreme PRO und der Crucial MX100, so fällt auf, dass das Laufwerk von Crucial unter starker Belastung langsamer als die Extreme PRO wird.

Die SanDisk Extreme PRO überzeugt vor allem bei der Langzeitperformance

Mit der SanDisk Extreme PRO tauscht man also Spitzenperformance gegen dauerhaft „garantierte" Performance. Was man besser findet, ist sicherlich Geschmackssache. Man merkt, dass SanDisk aus dem Enterprise- und Business-Segment kommt – und dort zählt Langzeitperformance. Das muss im Consumer-Bereich nicht notwendiger ebenfalls so sein, es ist jedoch gut, die Wahl zu haben. Auch gibt es die SanDisk Extreme PRO mit einer Kapazität von bis zu 960 GB. Schade finden wir, dass SanDisk auf Kompatibilität zu Verschlüsselungsstandards wie Microsoft eDrive verzichtet hat. Die spezifizierte Schreiblast gibt SanDisk mit 80 TB an, was über den Garantiezeitraum von zehn Jahren rund 22 GB pro Tag ergibt. 

Preislich ist die 480 GB-Version der Extreme PRO derzeit ab 282 Euro zu haben und ist damit etwas günstiger als die schnellere Samsung 850 PRO, die ab 307 Euro den Besitzer wechselt. Die oben erwähnte Crucial MX100 gibt es mit 512 GB bereits ab knapp 170 Euro, zielt allerdings auch eher auf den Einsteiger-Markt ab und kommt mit lediglich drei Jahren Garantie. Die SanDisk Extreme PRO und Samsung 850 PRO sind beide mit einer zehnjährigen Herstellergarantie ausgestattet.

Positive Aspekte der SanDisk Extreme PRO:

  • Hervorragende Langzeit-Performance
  • Zehn Jahre Herstellergarantie

Negative Aspekte der SanDisk Extreme PRO:

  • Langzeit-Performance geht zu Lasten der Spitzenperformance