> > > > 14 Notebook-HDDs im Test

14 Notebook-HDDs im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: Toshiba MQ01ABFxxx (MQ01ABF050)

Das nächste Modell von Toshiba ist die MQ01ABF050 aus der MQ01ABFxxx-Serie. Ausgestattet mit einer Datenscheibe bringt die HDD dem Käufer eine Speicherkapazität von 500 GB. Die Umdrehungsgeschwindigkeit von 5400 Touren pro Minute lässt bei der Performance keine Quantensprünge erwarten, ebenso wie der Cache von 8 Megabyte in unseren Augen etwas gering ausgelegt wurde. Passend zur geringen Kapazität und der Verwendung des 1-Platter-Designs kann Toshiba dafür die Höhe der MQ01ABF050 auf 7 mm beschränken. Die physische Sektorgröße liegt bei 4k, die nach draußen aber als 512 Byte emuliert werden. Das SATA-Interface ist mit 6 Gbit/s auf dem neusten Stand der Technik. Der Garantiezeitraum beträgt zwei Jahre.

Die MQ01ABF050 ist ein solides Laufwerk, welches im Rahmen der technischen Eckdaten eine durchschnittliche Performance abliefert. Die Ergebnisse liegen im unteren Mittelfeld, wobei oftmals nur Wenig zum Anschluss an die Konkurrenz fehlt. Unter PCMark 7 und Vantage belegt sie leider den letzten Platz, während sie bei den HDTune-Tests etwas besser abschneidet. Durch die niedrige Bauhöhe eignet sich die HDD damit hauptsächlich für sehr flache externe Datenträger oder ultra kompakte Sub/netbooks.