> > > > 14 Notebook-HDDs im Test

14 Notebook-HDDs im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: HGST Travelstar Z7K500 (HTS725050A7E630)

Der dritte Proband aus dem Hause HGST ist die HTS725050A7E630 aus der extra dünnen Z-Reihe Z7K500. Exemplare dieser Modellreihe besitzen die normalen Maße hinsichtlich Länge und Breite, allerdings eine reduzierte Bauhöhe von nur 7 mm. Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass die 500 GB Speicherplatz über eine einzige Scheibe realisiert werden. Kombiniert mit der Umdrehungsgeschwindigkeit von 7200 rpm dürfte diese HDD damit zu den performanteren Exemplaren gehören.

Die SATA-Schnittstelle ist wie gehabt auf 6 Gbit/s festgezurrt und der Laufwerks-interne Cache beträgt 32 MB. Intern nutzt die HTS725050A7E630 4k Sektoren, die automatisch auf 512 emuliert werden. Wie auch bei der normalen Travelstar-Serie gibt es zusätzliche Exemplare mit Bulk Data Encryption und Enhanced Availability. Der Garantiezeitraum für HTS725050A7E630-Exemplare liegt bei zwei Jahren.

Entgegen unserer Erwartungen liegt die Z7K500 nur minimal oberhalb des Performance-Niveaus der übrigen 5400-rpm-HDDs. Den Anschluss an die beiden deutlich schnelleren 7200-rpm-Laufwerke verliert sie jedoch in den meisten Fällen. Obwohl die Ausrichtung eher auf mobile Zwecke (ultraflache externe Datenträger o.ä.) abzielt, hätten wir aufgrund des 1-Platter-Designs und der hohen Umdrehungsgeschwindigkeit mehr von der Z7K500 erwartet.