> > > > 14 Notebook-HDDs im Test

14 Notebook-HDDs im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 13: Western Digital Blue Thin (WD10SPCX)

Der zweite Vertreter der Blue-Serie ist die WD10SPCX. Hierbei handelt es sich um die "Thin"-Ausprägung, deren Bauhöhe lediglich 7 mm beträgt. Daneben gibt es noch die "Ultra Thin"-Variante WD5000MPCK mit 5 mm, die jedoch einen SFF-8784 Edge Connector besitzt und nicht für den Endkunden vorgesehen ist. Unsere WD10SPCX hat trotz der reduzierten Höhe eine Kapazität von einem Terabyte, bereitgestellt über zwei Platter. Umdrehungsgeschwindigkeit und Cache liegen bei 5400 rpm bzw. 16 MB. Hinsichtlich der Leistungsfähigkeit dürfte die WD10SPCX damit im Mittelfeld einzuordnen sein.

Unser Leistungsvergleich bestätige die Annahme, dass es sich bei der WD10SPCX um sein solides 2,5''-Laufwerke handelt. In allen Disziplinen liefert die HDD durchschnittliche Werte ab, die weder positiv noch negativ auffallen. Sie kann problemlos in Notebooks eingesetzt werden, ihre Ergebnisse bei der Verbrauchsmessung und der Geräuschkulisse zeigten keine negativen Ausschläge und mit ihrem 16-MB-Cache kommt sie problemlos mit der Alltagsnutzung klar.