> > > > Roundup: Mobile Datenspeicher der besonderen Art

Roundup: Mobile Datenspeicher der besonderen Art

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 11: Fazit

Wer zuhause oder unterwegs seinen Mobilgeräten eine ebenfalls mobile Speichererweiterung verpassen oder einfach nur auf jegliche Art der Verkabelung verzichten möchte, der ist mit den Probanden von Corsair, Patriot Memory oder PQI an der richtigen Adresse. Alle Produkte konnten durch eine äußerst simple Inbetriebnahme, intuitive App-Bedienung sowie solide Durchsatzraten punkten. Die mobile Nutzung per WLAN am iPhone/iPad/Tablet gestaltete sich dabei durch den App-Support weitestgehend reibungslos und schnell. Ebenfalls vorteilhaft ist der überall integrierte Akku, sodass keine der Lösungen auf einen dauerhaften Stromanschluss angewiesen ist: egal ob zuhause, unterwegs oder im Urlaub. Beim Einsatz als "Multimedia Hubs" gilt es bei allen Geräten auf die unterstützten Formate zu achten, gerade wenn man die hersteller-seitigen Apps für die Wiedergabe nutzen möchte. Eine spontane Dia-Show auf einem Tablet lässt sich genauso einfach aufsetzen, wie die Wiedergabe eines Urlaubsvideos oder das Abspielen von Musik. Wirklich hochauflösende Inhalte (HD-Videos in 1080p mit geringer Kompression) werden kaum unterstützt und sind auch aufgrund der unter Umständen widrigen WLAN-Bedingungen nicht adäquat genießbar.

Was die Konfigurationsfreudigkeit betrifft, haben Patriot Memorys Aero und die Air Bank von PQI eindeutig die Nase vorn, Corsairs Voyager Air erlaubt nur sehr rudimentäre Änderungen. Bei der Performance konnte die Voyager dafür mit gut 10 MB/s mehr USB-Durchsatz punkten und auch Garantiezeitraum sowie Zubehör sind erstklassig. Obwohl die Geräte von Corsair und PQI einen Ethernet-Port besitzen, gehören sie eindeutig in mobile Netze: Nur dort macht die Symbiose aus Funknetz, App und integriertem Akku wirklich Sinn. Als heimischen NAS-Ersatz würden wir beide nicht empfehlen, da hierfür die Setup-Optionen fehlen und auch der WLAN-Chip nicht stark genug ist. Der verkabelte Netzwerk-Betrieb ist hier eher als zusätzliches Goodie zu bezeichnen. Insgesamt haben uns Patriot Memorys Aero und die Air Bank von PQI am besten gefallen, weshalb wir beide Produkte hier auch empfehlen möchten.

Nicht vollends überzeugen konnte uns ADATAs AE400: Die Idee eines kabellosen Akkus mit Kartenslot und USB-Port ist zwar nicht schlecht, aber die Software-Unterstützung in Form der angebotenen App lässt noch Potential ungenutzt. Das Laden des iPhone/iPad hat aber tadellos funktioniert, ebenso wie der USB-Zugriff auf eingelegte SD-Karten.