> > > > Test: Plextor M5M mSATA-SSD

Test: Plextor M5M mSATA-SSD

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Plextor M5M mSATA-SSD

teaserVor kurzem haben wir die Plextor M5 Pro SSD im 2,5-Zoll-Format getestet, jetzt hat uns Plextor die mSATA-Version ihres Flaggschiffs für einen Test zur Verfügung gestellt. Der Markt für mSATA-SSDs wächst damit langsam aber sicher weiter, insbesondere immer dünner werdende Notebooks tragen ihren Teil zu dieser Entwicklung bei. Da der mSATA-Formfaktor wesentlich kleiner ist als die Platinen fast aller 2,5-Zoll-SSDs, untersuchen wir in diesem Artikel, ob die Miniaturisierung der M5 Pro spürbare Nachteile mit sich bringt und wie sich das Laufwerk im Vergleich zu anderen (mSATA-)SSDs schlägt.

Wie der große Bruder setzt auch die Plextor M5M auf den aktuellen Marvell 88SS9187-Controller. Gespeichert werden die Daten in 2-bit MLC NAND von Toshiba, der in einer Strukturgröße von 19 nm gefertigt wird. Auf jeder Seite der Platine der M5M befinden sich je zwei Speicher-Bausteine. Unterstützt wird dieses Gespann durch einen 256 MB großen DDR3-Cache von Hynix. 

Plextor M5M
Frischer Wind im Bereich der mSATA-Laufwerke: Plextor M5M

Die Plextor M5M gibt es neben der hier getesteten Version mit 128 GB noch mit der halben bzw. doppelten Kapazität. Während sich auch die Größe des Caches jeweils halbiert bzw. verdoppelt, ist vor allem die sequenzielle Schreibrate stark abhängig von der Kapazität: Während die Herstellerangabe für die 256 GB Version bei 430 MB/s liegt, sind es bei der 128 GB Version nur noch 320 MB/s. Für das kleinste Modell mit 64 GB gibt Plextor eine Schreibrate von lediglich 160 MB/s an.

Die technischen Daten tabellarisch zusammengefasst:

Hersteller und
Bezeichnung
Plextor M5M 128 GB
Straßenpreis ab 116 Euro (14.02.13)
Homepage www.plextor-digital.com
Technische Daten
Formfaktor mSATA
Kapazität (lt. Hersteller) 128 GB
Kapazität (formatiert) 119 GiB
Verfügbare Kapazitäten 64, 128, 256 GB
Cache 256 MB
Controller Marvell 88SS9187
Chipart MLC (2-bit, 19 nm)
Lesen (lt. Hersteller) 540 MB/s
Schreiben (lt. Hersteller) 320 MB/s
 
Herstellergarantie -
Lieferumfang - (bulk)
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 6062
Jetzt müssten mSATA-SSDs nur noch etwas im Preis fallen, wo es nun doch schon tatsächlich zwei(!) annehmbare mSATA-SSDs gibt.
#2
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005
München
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1496
msata mittels adapter an sata 6 Gb/s angeschlossen?
#3
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 6062
Vermutlich ja. Was sollte das für einen Unterschied machen?
#4
customavatars/avatar8689_1.gif
Registriert seit: 02.01.2004
Südhessen
Redakteur
Moderator
Beiträge: 9578
Ja, die SSD wurde per Adapter angeschlossen.
#5
customavatars/avatar93904_1.gif
Registriert seit: 27.06.2008
Bisingen
Leutnant zur See
Beiträge: 1241
Habt ihr auch schon neue Firmware 1.02 getestet?

This firmware revision improves:
1. Trim operation efficiency
2. Error correction capability
3. Drive stability under heavy loading
#6
Registriert seit: 23.08.2008

Matrose
Beiträge: 6
Ich versteh nicht ganz, wieso in den Grafiken Plextor M5 Pro mSATA 256 GB stehen und nicht 128 GB, ich dachte es wurde mit 128 GB getestet? Könnt ihr nicht mal auch Crucial m4 mSATA 128 GB mit vergleichen?
Danke.
#7
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
Ja also irgendwo ist hier ein Fehler drin. Sind es jetzt 256Gb oder doch nur 128? Scheinbar ist das der Redaktion egal...
#8
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
... dann, wie testet man RICHTIG um Unterschiede zwischen den Formfaktoren zu ermitteln:

1. Man testet Laufwerke mit GLEICHEM Chip...

2. ...UND GLEICHER Kapazität...

3. ...vom selben Hersteller.

Das wäre in diesem Fall die Plextor M5 Pro 128GB.
#9
customavatars/avatar93904_1.gif
Registriert seit: 27.06.2008
Bisingen
Leutnant zur See
Beiträge: 1241
Neue Firmware ist raus

1.04 This firmware revision improves:

1. Drive compatibility with Lenovo/Dell NB.
2. Data error recovery capability
3. Drive health on platform which support DEVSLP.
4. Drive stability when execute GC
#10
Registriert seit: 05.07.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3218
almycomp, die Performance zwischen den unterschiedlichen Formfaktoren ist doch egal und extrem vom der jeweiligen SSD abhängig. So sind z.B. bei Samsung sind die mSATA durchweg langsamer als die 2.5" Modelle, aber es gibt auch im SATA Format nur OEM SSDs, bei Crucials m500 sind die Werte für alle Formfaktoren gleich. Aber das ist doch egal, denn entweder will bzw. muss man eine mSATA SSD verbauen oder eine 2.5", aber wann steht man schon vor der Wahl ob man sich eine bestimmte SSD nun als mSATA oder 2.5" kauft? Selbst bei Desktops die einen mSATA Slot bieten, entscheiden doch eher andere Faktoren, wie die Anbindung des mSATA Slots oder die freien LW-Schächte im Gehäuse darüber, welchen Formfaktor man verbaut.

Die Plextor M5M ist eben die M5M und nicht die M5 Pro im mSATA Format, wie es leider bei den Testergebnissen oft geschrieben wird, aber wenn schon die Kapazität mit 256GB falsch angegeben wird, denn getestet wurde ja wohl offensichtlich die 128GB M5M, dann darf man eben nicht viel erwarten. Die Qualität der Reviews von Laufwerken lässt hier eben immer öfter zu wünschen übrig, wie man auch an den Reviews der HDD mit 3TB und 4TB sieht, die mit einer zu alten 10.0 er Version des Intel Treiber durchgeführt werden, die nicht einmal HDDs mit so eine hohen Kapazität unterstützt, was erst ab der Version 10.1 der Fall ist. Was kann man also von einem Tester erwarten der nicht einmal bemerkt, dass bei einer 3TB HDD nur eine Kapazität von 746GB angezeigt wird?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 840 EVO mit 120, 250 und 500 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-SSD-840-EVO/TEASER

Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei der Samsung SSD 840 EVO(lution) um eine Weiterentwicklung, genauer gesagt um eine verbesserte Version der 840 Basic. Statt wie üblich jedes Jahr eine komplett neue Generation an Laufwerken zu präsentieren, lässt Samsung der 840 Pro... [mehr]

Neun HDDs mit 4 TB Fassungsvermögen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/3TB_ROUNDUP_2013/TEASER

Mit diesem Artikel präsentieren wir den vierten und vorerst letzten Teil unsere Serie der Festplatten-Roundups (3-TB-Roundup, 2-TB-Roundup, 1-TB-Roundup) im 3,5-Zoll-Format. Erneut haben wir uns eine bunte Mischung diverser HDD-Modelle von HGST (Deskstar, Ultrastar), Seagate (Desktop HDD,... [mehr]

Test: Crucial M500 SSD 960 GB

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-M500/TEASER

Nachdem die Crucial m4 nun schon einige Zeit auf dem Markt ist, aber nach und nach durch immer schnellere Laufwerke verdrängt wurde, meldet sich Crucial jetzt zurück: Die M500 getaufte Serie protzt mit einer Vielzahl an aktuellen und neuen Technologien – sowohl bei der Hardware als auch bei den... [mehr]

USB-3.0-Sticks von ADATA, Patriot und Lexar im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/USB-STICK-ROUNDUP

Vor gut einem Jahr haben wir acht USB-3.0-Sticks auf Herz und Nieren testen können. Seitdem hat sich USB 3.0 mehr und mehr etabliert, Flashspeicher-Preise sind weiter gefallen und viele Anwender, die in der Zwischenzeit einen neuen PC oder ein neues Notebook gekauft haben, können von den hohen... [mehr]

Toshiba Q 256GB SSD im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-Q-SSD/TOSHIBA-Q-SERIES-TEASER

Toshiba ist ein Name, der den meisten potenziellen Käufern in Zusammenhang mit SSDs wahrscheinlich weniger geläufig ist. Dies möchte Toshiba jetzt ändern, denn man hat den Endkundenmarkt für sich entdeckt: Mit der kurz „Q" genannten SSD präsentiert Toshiba ein schnelles Halbleiterlaufwerk,... [mehr]

WD Black² Dual Drive WD1001X06X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD_WD1001X06X/TEASER

Western Digital, bekannt für seine sehr farblichen HDD-Modellbezeichnunge hat sein Portfolio um ein neues Mitglied erweitert, die "Black²".  Unter diesem Seriennamen verbirgt sich ein 2,5 Zoll großes "Dual Drive", welches erstmalig SSD und HDD als "2 in 1"-Laufwerk miteinander verschmilzt.... [mehr]