> > > > Test: Corsair Neutron und Neutron GTX mit LAMD-Controller

Test: Corsair Neutron und Neutron GTX mit LAMD-Controller

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Fazit

Die Corsair Neutron liefert durchweg eine gute Performance: Beim Lesen von kleinen Blöcken und niedriger Anfragetiefe (1-3), einem häufigen Szenario in Desktop-Systemen, gehören die Neutron-Modelle zu den schnellsten bisher getesteten Laufwerken. Auch die sequenziellen Transferraten sind sehr gut, wobei die GTX-Version der Neutron hier deutlich besser abschneidet als die Standardversion. Die guten sequenziellen Transferraten führen auch zu einer entsprechend guten Kopierleistung. Nicht zuletzt ist auch die Alltagsperformance sehr gut, wobei hier anzumerken ist, dass es zwischen aktuellen Highend-SSDs ohnehin praktisch keinen spürbaren Unterschied gibt.

corsair-neutron-002

Benutzt man ein System, welches der SSD keinen TRIM-Befehl sendet (z.B. Windows-Versionen vor 7), sollte man von der Corsair Neutron zumindest momentan Abstand nehmen, denn sie kann unter diesen Bedingungen einen großen Teil ihrer Leistung verlieren. Dieses Verhalten kann sich mit zukünftigen Firmware-Update zwar noch ändern, momentan sind für diese Konstellationen aber immer noch SandForce-Laufwerke die beste Wahl.

Ebenfalls (noch) nicht beurteilen lassen sich Faktoren wie Kompatibilität und Zuverlässigkeit. Zwar traten während unserer Tests keine Probleme auf, das ist jedoch selbstverständlich nicht repräsentativ für die unzählige Anzahl an verschiedenen Systemen, die es gibt. Hier gibt es nur die Möglichkeit, ein paar Wochen oder Monate abzuwarten, um eventuellen Kinderkrankheiten aus dem Weg zu gehen.

Da die Performance der Corsair Neutron GTX sehr gut ist und sogar einige Rekorde gefallen sind, bekommt die schnellere SSD aus der Neutron-Serie unseren Award für exzellente Hardware. Im Preisvergleich sind die Laufwerke noch nicht gelistet.

Corsair-Neutron-GTXs

Positive Aspekte der Corsair Neutron (GTX):

  • Gute Performance bei kleinen Blöcken
  • Hervorragende sequenzielle Transferraten (Neutron GTX)

Negative Aspekte der Corsair Neutron (GTX):

  • Leistung bricht ohne TRIM (dauerhaft) stark ein
 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (171)

#162
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Im Atto gibts aber auch SF-SSDs die solche Werte anzeigen ;)

Aber echt, die GTX sind schon hammerschnell, auch wenn man das im alltäglichen Betrieb nicht unbedingt merken würde
#163
customavatars/avatar22066_1.gif
Registriert seit: 20.04.2005
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1962
Laut PCGH soll die Neutron GTX ja wohl die derzeit schnellste SSD sein und sogar eine hauch schneller als die neue Samsung 840 Pro. Eigentlich wollte ich mir ja die neue Samsung kaufen aber jetzt wo ich denn test gelesen habe könnte es auch die Neutron GTX werden mit 256gb. Ist die wirklich so gut oder übertreibt PCGH etwas?
#164
customavatars/avatar20667_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005
Hochheim bei FFM
Flottillenadmiral
Beiträge: 4872
PCGH und übertreiben? Ach was... ;)
#165
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Alle Ergebnisse die ich bisher gesehen habe deuten schon darauf hin das die GTX sehr schnell ist. Selbst wenn die Samsung einen Hauch schneller werden sollte wird das nur Benchmarksüchtigen einen Grund für die 840 liefern.

Und ich wette das du beim Umstieg von deiner 830 auf 840 oder GTX keinen Unterschied merken wirst, außer du bildest ihn dir ein weil es ja so sein müßte ;)

Dazu erwarte ich besonders anfangs einen relativ hohen Preis bei der 840.
#166
customavatars/avatar11544_1.gif
Registriert seit: 26.06.2004
HH
Korvettenkapitän
Beiträge: 2344
Die Neutron GTX und die 840 Pro werden sich wenig nehmen. In oberflächlichen Benchmarks hat die 840 Pro zwar einen leichten Vorteil, die Neutrons haben dafür die besseren Zugriffszeiten und mehr Standfestigkeit bei hoher Last. Das Review der 840 Pro bei Storagereview ist diesbzgl. wieder recht auschlussreich Samsung SSD 840 Pro Review | StorageReview.com - Storage Reviews . Schade, daß derzeit nur Corsair LAMD-SSD anbietet. Eine technologisch und finanziell sehr solide aufgestellter Bewerber, wie bspw. Micron, Toshiba oder Sandisk wäre wünschenswert.
#167
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10543
ich vermute die 840 ist halt wieder genau da super toll wo es in benchmarks drauf ankommt.
So prall is se auch wieder nicht wenn ich mir MoBo´s link so ansehe, ganz ok aber der UVP ist keinesfalls gerechtfertigt.
Reviews wie bei PCGH sind jedenfalls reines marketing.
#168
Registriert seit: 31.12.2011

Banned
Beiträge: 982
Zitat MoBo 01/04;19493688
Schade, daß derzeit nur Corsair LAMD-SSD anbietet.

Wenn das stimmt, dann darf wohl sonst niemand...
Zitat BerndH;19448970
an exclusive contract between Corsair and LAMD
#169
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Eine UVP würde ich nicht unbedingt ernst nehmen ;)

Als Crucial den Preis der M4 gesenkt hatte zog Samsung recht schnell nach und ist mittlerweile deutlich billiger, zumindest in der 256GB-Version. Aber wenn sie frisch auf den Markt landet wird sie ihren Preis wahrscheinlich nicht wert sein. Immerhin soll die 840 nicht mehr ganz so stromhungrig sein.

Aber ob der TLC-NAND wirklich besser ist darf man abwarten. Vielleicht ist es eher ein Rückschritt


Wenn Corsair gute NANDs verbaut und die Preise noch etwas fallen ist das doch ok. Ich erwarte auch nicht unbedingt das andere Controller-Hersteller stillhalten und somit gibts Alternativen zu SF & Co.
#170
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10543
TLC wird ja nur bei der non Pro 840 verbaut, diese dürfte sich in etwa auf niveau der 830 bewegen leistungstechnisch, evtl sogar etwas drunter.
Die 830 ist ja derzeit nur so günstig weil die 840 in den startlöschern steht, wäre dem nicht so wären die preise der 830 wahrscheinlich auch höher.
Bei der 470 war es damals genau gleich, kurz bevor die 830 raus kam, bzw offiziel vorgestellt wurde, purzelten die preise der 470.
#171
Registriert seit: 10.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Ist ja irgendwie auch logisch ;)

Hab das mit dem Nachfolger kurz vor der offiziellen Bekanntgabe bei P3Dn auch vermutet, der Preisverfall war schon recht hoch. Derzeit liegt die 256GB in einem Preisbereich in der es fast nur alte OCZ, V4 und die V200 liegen, die Corsair Force und Mushkin Chronos mit nur 240GB sind da die einzigen denen ich halbwegs vertrauen würde
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]