> > > > DVD-Brenner Roundup: Sieben Modelle im Test

DVD-Brenner Roundup: Sieben Modelle im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 10: LG GSA-4120B - Daten

Das vom Design her eindrucksvollste Gerät kommt aus dem Hause LG. Die Firma LG ist auch schon lange keine Unbekannte mehr in Europa. Man stellt vom Fernseher über Waschmaschinen bis zur Mikrowelle jegliche Haushaltsgeräte, aber auch High-Tech-Equipment vom LC-Display bis zum Handy her - und konnte in der Vergangenheit oft durch sehr gute Laufwerke überzeugen. Schauen wir uns also den GSA-4120B einmal genauer an. Die Daten lesen sich eher wie eine Wunschliste als eine Artikelbeschreibung. Der Brenner beschreibt alle bekannten Medien, ob das nun DVD Plus oder Minus, DVD Ram oder sogar eine Dual-Layer-DVD ist - alles wid unterstützt. Hinzu kommt noch, dass die Plus-Medien mit 12-facher Geschwindigkeit gebrannt werden können. Somit ist dieser Brenner nicht nur ein Allrounder, sondern auch noch schnell dazu.

Auch beim Inhalt der Packung gibt es nichts zu meckern. LG legt dem Brenner alles Nötige bei - so finden wir neben den Schrauben für die Montage auch das IDE-Kabel und ein Audio-Kabel. Die Anleitung ist sehr übersichtlich gestaltet und gut bebildert. Hier kann selbst ein User ohne großes Vorwissen nichts verkehrt machen. An Software wurde auch nicht gespart. Neben dem obligatorischen Nero finden wir eine DVD-Authoring-Software und Power DVD als Playersoftware. Ein kleines Manko ist, dass LG keinen DVD-Rohling mit in den Karton legt, aber anhand der sonstigen Ausstattung ist das zu verkraften.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Sehen wir uns nun die vom Hersteller angegebenen Geschwindigleiten im Detail an:

Diese Werte sehen schon ziemlich gut aus. Hinzu kommen natürlich noch die DVD RAM und Dual-Layer. Die RAM-Medien sollen mit bis zu 5-facher Geschwindigkeit beschrieben werden, Dual-Layer-Medien hingegen nur 2,4-fach. An den Lesewerten ist auch nichts auszusetzen. DVDs sollen mit bis zu 16-facher Geschwindigleit und CDs mit 40-facher Geschwindigkeit gelesen werden. Die Zugriffszeiten machen einen ähnlich guten Eindruck. LG gibt hier für DVD Medien 145 ms, für DVD RAM Medien 165 ms und für CDs 125 ms an. Wenn der Brenner in den Tests diese Werte halten kann, ist er sicher ein Anwärter für den Platz des Testsiegers.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch die Systemanforderungen sind nicht übertreiben. LG verlangt einen Pentium III mit 700 MHz oder schneller und mindestens 128 MB RAM. Empfohlen werden aber 256 MB oder mehr. Für die Beschreibung von Dual-Layer-Medien muss natürlich genug Platz auf der Festplatte für diese Daten sein. LG gibt hier 10 GB als erforderlich an. Als Betriebssystem wird auch hier wieder Windows 98 oder neuer empfohlen.

Sehen wir uns das Gerät nun im Test an: